Ausbildung zum Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik machen
Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik

20 freie Ausbildungsplätze
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
3,5 Jahre
werktags
1. Lehrjahr 505 Euro
2. Lehrjahr 566 Euro
3. Lehrjahr 625 Euro
4. Lehrjahr 687 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Gehalt & Verdienst Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Was Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik für ein Gehalt bekommen

Mit der ersten Ausbildung geht es endlich ans Geldverdienen. Vielleicht willst du ja sogar direkt Zuhause ausziehen oder machst deine Ausbildung in einer anderen Stadt? Als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik installierst und wartest du Anlagen. Besonders in Notfällen trägst du viel Verantwortung, für die du auch entsprechend entlohnt wirst. Wir verraten dir was du als Elektroniker im Fachbereich Energie- und Gebäudetechnik verdienst und wie du deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst.

Ausbildungsgehalt Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

  1. Ausbildungsjahr: 505 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 566 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 625 Euro
  4. Ausbildungsjahr: 687 Euro

Einstiegsgehalt

2400 bis 2900 Euro (Brutto)

In der Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bekommst du natürlich auch ein Ausbildungsgehalt. Dieses ist jährlich gestaffelt und wird von Jahr zu Jahr immer mehr, denn schließlich bekommst du auch immer mehr Qualifikationen. Im ersten Lehrjahr kannst du mit einem Gehalt von ungefähr 500 Euro brutto rechnen. Im zweiten Ausbildungsjahr gibt es dann schon an die 70 Euro mehr und im dritten Jahr liegen die Ausbildungsgehälter für Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik sogar schon bei knapp 630 Euro brutto. Im vierten Ausbildungsjahr kannst du mit knapp 700 Euro brutto rechnen.

Es muss aber noch betont werden, dass es Betriebe gibt, die auch mehr oder weniger zahlen, das hängt ganz von der Größe des Unternehmens ab und auch von dem Standort. Denn im Osten wird häufig weniger Gehalt bezahlt als im Westen. Da es sich bei den Gehaltsangaben um Bruttolöhne handelt, musst du davon ausgehen, dass nicht die volle Summe auf deinem Konto landet. Denn vorher werden noch Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen. Sollte dein Gehalt dir für deinen Lebensunterhalt daher nicht reichen, kannst du Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder BAföG beantragen.

Nach der Ausbildung verdienst du natürlich mehr. Allerdings ist es wie bei vielen anderen Berufen auch schwer zu sagen, wie dein Gehalt als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik genau aussehen wird. Denn auch hier spielen die Region und die Größe des Unternehmens wieder eine entscheidende Rolle. Durchschnittlich kannst du als Einstiegsgehalt einen Betrag zwischen 2400 und 2900 Euro erwarten. Hast du erstmal mehr Berufserfahrung oder sogar einen Meistertitel, dann steigt dein Gehalt natürlich. Denn auch hier gilt, je mehr Verantwortung du mitbringst, desto mehr Gehalt kannst du erwarten. Hast du sogar ein Studium absolviert, kannst du auch noch in ganz andere Bereiche reinschnuppern und dein Gehalt um einiges erhöhen. So könntest du zum Beispiel in die Wissenschaft und Forschung gehen und dort ein Gehalt ab 3500 Euro brutto erwarten.

Autor: