Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik machen
Fachkraft für Veranstaltungstechnik

23 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit Schichtdienst (möglich)
1. Ausbildungsjahr 530-800 Euro
2. Ausbildungsjahr 620-850 Euro
3. Ausbildungsjahr 700-900 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Karrierepfad Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Karriere machen mit der Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Vor der Industrie- und Handelskammer legst du die Abschlussprüfung ab und darfst dich dann endlich ganz offiziell Fachkraft für Veranstaltungstechnik nennen. In vielen Betrieben hast du mit guten Leistungen während deiner Ausbildung auch beste Chancen, danach übernommen zu werden. Bei der satis&fy AG ist die Übernahmequote zum Beispiel überdurchschnittlich hoch.

Spezialisierung auf eine Fachrichtung
In der Veranstaltungstechnik spezialisieren sich Betriebe oft auf eine bestimmte Richtung. Du kannst dich dann weiter auf diesen Bereich spezialisieren oder auch ein neues Themengebiet erschließen, um flexibler eingesetzt werden zu können. Hierzu gibt es beispielsweise Lehrgänge in den Bereichen Elektroinstallationstechnik, Licht- und Beleuchtungstechnik, Beschallung oder auch Pyrotechnik. 

Weiterbildung in der Meisterschule
Hast du genügend Berufserfahrung gesammelt, kannst du in einer Meisterschule einen Meistertitel für die Veranstaltungstechnik anstreben. Alternativ käme eine Weiterbildung zum Betriebswirt für Veranstaltungstechnik infrage. Beides qualifiziert dich für eine leitende Position in der mittleren Führungsebene.

Studium
Deine Leidenschaft für Bühnenshows und Messestände kannst du auch an der Universität
vertiefen – etwa im Studiengang „Veranstaltungstechnik“. Hier lernst du, sämtliche Bereiche von der Planung bis zur Durchführung im Veranstaltungswesen zu überblicken und selbst zu bewirtschaften.

Selbstständigkeit
Hast du zusätzlich zu deiner Leidenschaft für die Veranstaltungstechnik noch gute betriebswirtschaftliche Fähigkeiten? Dann ist es eventuell eine Überlegung wert, dein eigener Chef zu sein und eine eigene Event-Agentur zu gründen oder mit einem Betrieb für den Messe-, Objekt- oder Anlagenbau richtig durchzustarten.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • …mit einem Blick erkennen, ob eine Räumlichkeit nach den gegebenen Brandschutzvorschriften genutzt werden kann.
  • …selbstbewusst mit Kunden umgehen und diese kompetent beraten.
  • …schnell und kreativ Lösungen für Beleuchtung und Gestaltung eines Veranstaltungsortes finden.
  • …Mikrofon, Verstärker und Mischpult wortwörtlich in Einklang bringen.
  • …unter großem Druck zügig Arbeiten und gut mit sicherheitsrelevanter Verantwortung umgehen.

Autor:

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.