Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau machen
Luftverkehrskauffrau/-mann

0 freie Ausbildungsplätze
(Fach-)Abitur
3 Jahre
Schichtdienst
1. Lehrjahr 724 Euro
2. Lehrjahr 773 Euro
3. Lehrjahr 823 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Ausbildung zur
Luftverkehrskauffrau

Klassische duale Berufsausbildung

Einmal im Jahr ist es so weit: Der Sommerurlaub steht vor der Tür und du zählst die Tage, bis es zum Flughafen geht. Die Menschenvielfalt, die Dimension des Flughafens, die Spannung. Du kriegst dich vor Freude gar nicht mehr ein und bereust, dass du nur einmal im Jahr Luftsprünge vor Begeisterung machen darfst? Dann absolviere doch eine Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau und mache den Flughafen zu deinem beruflichen Zuhause. Als Luftverkehrsfrau bist du in den unterschiedlichsten Bereichen beschäftigt. Ob Ticketkontrolle am Schalter, Kostenberechnung im Büro oder Versandvorbereitung im Frachtraum – es wird keine Ecke mehr im Flughafen geben, die du nicht kennst.  

Die Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau ist dual, was bedeutet, dass du deinen Betrieb und die Berufsschule abwechselnd besuchst. Insgesamt dauert es drei Jahre, bis du deine Ausbildung fertig hast. Dein Tätigkeitsbereich ist ziemlich weitläufig, denn du wirst immer was zu tun haben. Angefangen beim Kundenmanagement, bei dem du für die Abwicklung von Wünschen verantwortlich bist. Terminal und Gate sind für dich genauso gängige Begriffe wie Bitte und Danke. Dass eine Buchung reibungslos abläuft, gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben. Du kontrollierst aber nicht nur die Vorgänge in der Abflughalle, sondern steuerst auch die Prozesse von den die meisten Flughafenbesucher keine Vorstellung haben. Wie wird ein Flugzeug betankt? Wie kommen die Koffer vom Fließband in den Flieger? Wie werden Haustiere transportiert? Diese Fragen beantwortest du nach deiner Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau mit Leichtigkeit. Auch auf kaufmännische Fähigkeiten kannst du nicht verzichten. Von Berechnung des Frachtraums und seiner möglichen Beladung bis hin zum Einkauf von Bordnahrung – es gibt nichts, was nicht erst von dir abgesegnet wird.

Wusstest du schon, dass...

  • …25 Millionen Gepäckstücke im Jahr verloren gehen?
  • …der größte Flughafen der Welt sich in Atlanta, USA befindet und es im Jahr mit 95 Millionen Passagieren zu tun hat?
  • …ein Schwede 13 Jahre als Pilot unterwegs war, ohne eine rechtskräftige Fluglizenz zu besitzen?
  • …du in deinem Gepäck nicht mehr als 430 Euro an Warenwert mitbringen darfst, ohne es zu verzollen?
  • …auch Flughäfen so etwas wie Kennzeichen haben? Jeder Flughafen hat einen „Three Letter Code“ als Abkürzung, der der Identifikation dient.

Da dir leider keine Flügel wachsen, brauchst du zumindest organisatorisches Talent, um immer dort zu sein, wo du gerade gebraucht wirst. Dazu würde dir auch ein kühler Kopf nicht schaden. Denn an einem Flughafen kann es schon mal drunter und drüber gehen. Ob plötzlicher Nebel oder Flugausfall – du musst auf alles vorbereitet sein und darfst nicht schnell in Panik verfallen. Es gibt keinen internationaleren Ort als den Flughafen. Aus diesem Grund musst du auch deine sprachlichen Fertigkeiten unter Beweis stellen. Dass du des Englischen mächtig bist, ist fast schon selbstverständlich. Aber auch Spanisch- oder Französischkenntnisse würden dir in manchen Situationen gelegen kommen.

Deine Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau machst du in erster Linie in Flughäfen, aber auch Fluggesellschaften oder Reisebüros würden im Bereich des Möglichen liegen. Was die Arbeitszeiten anbetrifft, ist Flexibilität erwünscht. Hast du schon mal den Satz „Der Flughafen ist über die Feiertage geschlossen“ gelesen? Wäre zumindest äußerst ungewöhnlich. Deswegen musst du als Luftverkehrskauffrau auch nachts, an Feier- und Sonntagen arbeiten. Dafür wird dir aber ein anderer freier Tag in der Woche garantiert.

Um überhaupt zu der Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau zugelassen zu werden, brauchst du das Abitur. Du bist in vielen Bereichen die Ansprechpartnerin und besonders in Flugbetrieben hat Planung und Sicherheit höchste Priorität. Wenn du also nicht so leicht die Bodenhaftung verlierst, bist du die perfekte Besetzung für die Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau.      

Du solltest Luftverkehrskauffrau werden, wenn...

  1. ...organisatorische Fähigkeiten dir liegen.
  2. ...du gern von Menschen umgeben bist.
  3. ...man dich nur schwer aus der Bahn werfen kann.

Du solltest auf keinen Fall Luftverkehrskauffrau werden, wenn...

  1. ...du dich an Flughäfen verloren fühlst.
  2. ...Sprachenlernen dir schwer fällt.
  3. ...hektische Arbeitsabläufe nichts für dich sind.

Das Luftverkehrskauffrau-Quiz

Wie viele Insassen hatte das erste Passagierflugzeug 1911?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen