Ausbildung zum Stuckateur machen
Hauptschulabschluss
3 Jahre
werktags, Wochenendarbeit möglich
1. Lehrjahr 548-632 Euro
2. Lehrjahr 752-971 Euro
3. Lehrjahr 950-1227 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Gehalt & Verdienst Stuckateur

Was für ein Gehalt bekommen Stuckateure?

Von schöner Kunst allein füllt sich dein Kühlschrank leider nicht. Bevor du dich für eine Ausbildung entscheidest, ist es unerlässlich zu wissen, wie es beim Stuckateur mit dem Gehalt aussieht. Wenn du abends nach Hause kommst und körperlich erschöpft bist, möchtest du sicherlich auch mal ins Kino gehen oder in einer Bar entspannen.

Das Stuckateur Gehalt  bei deiner dreijährigen Ausbildung ist tariflich geregelt. In ganz Deutschland bekommen also am Ende des Monats alle Stuckateurlehrlinge den gleichen Geldbetrag auf ihr Konto überwiesen.

Zu Beginn deiner Ausbildung musst du zunächst alle wichtigen Handgriffe und Werkzeuge kennenlernen. Natürlich, bist du für den Betrieb somit noch keine große Erleichterung, da du sicherlich viele Fragen haben wirst und unter Anleitung arbeiten musst. Es überrascht also nicht, dass dein Verdienst als Stuckateur im ersten Lehrjahr zwischen 550 und 630 Euro liegt. Im zweiten Lehrjahr jedoch kann dein Stuckateur Gehalt bereits auf bis zu 970 Euro ansteigen. In deinem letzten Ausbildungsjahr arbeitest du bereits relativ selbstständig und hast so viele Erfahrungen gesammelt, dass dein Bruttogehalt noch einmal erhöht wird. Als fast ausgelernter Stuckateur verdienst du bis zu 1.200 Euro, also eine Menge Geld, auch für einen handwerklichen Beruf. 

Ausbildungsgehalt Stuckateur

  1. Ausbildungsjahr: 548-632 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 752-971 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 950-1227 Euro

Einstiegsgehalt

1720 bis 2000 Euro (Brutto)

Je nach dem an welchem Projekt du gerade arbeitest, kann es gut sein, dass du auch am Wochenende arbeiten musst. Hier musst du als Stuckateur beim Gehalt keine Abstriche machen. Der Stundensatz wird auf deinen normalen Lohn draufgerechnet.

Als ausgelernter Stuckateur ist dein Verdienst natürlich höher und du kannst je nach Betrieb und Art deiner Tätigkeit bis zu 2.200 Euro verdienen. Der Beruf des Stuckateurs gehört demnach zu einem der besser bezahlten Handwerksberufe. Außerdem hängt dein Gehalt als Stuckateur davon ab, in welchem Teil Deutschlands du lebst und arbeitest. Die Vergütungen sind im Westen wesentlich höher, da sich der Lohn an den Lebenskosten des jeweiligen Bundeslandes orientiert.

<p>Wie es auch in anderen Branchen üblich ist, steigt als Stuckateur dein Gehalt, je mehr Erfahrungen du im Beruf sammeln konntest. Zudem gibt es für Stuckateure viele Weiterbildungsmöglichkeiten mit denen du zusätzlich dein Konto aufstocken kannst. Manchmal bietet auch der Betrieb in dem du tätig bist Zusatzqualifikationen an. Wenn du diese wahrnimmst, hat das natürlich einen positiven Effekt auf die dir zugeteilten Aufgaben und auch auf deinen Verdienst. Als Meister kannst du je nach Wohnort bis zu 3.600 Euro brutto verdienen. Der Beruf ist also die perfekte Kombination aus Leidenschaft und gutem Gehalt. </p> <p>Nach dem erworbenen Meistertitel muss noch lange nicht Schluss sein: Das Ende ist als Stuckateur mit diesem Gehalt noch nicht in Sicht. Nachdem du deine Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hast, kannst du dich an Fachschulen weiterbilden, deinen eigenen Betrieb eröffnen oder sogar ein Studium an einer Fachhochschule absolvieren. Wie du siehst, gibt es viele Wege wie du als Stuckateur ein hohes Gehalt bekommen kannst.</p>

Autor: