Ausbildung im Bereich Handwerk - alle Berufe

Wenn dein Fahrrad mal wieder den Geist aufgeben hat, rennst du nicht gleich zum nächsten Zweiradladen, sondern setzt dich mit deinem Werkzeugkasten in den Garten und fängst selbst an daran herumzuschrauben. Auch deine Mutter holt dich stets an ihre Seite, wenn der Computer mal wieder streikt und sich nicht mehr hochfahren lässt. Zu Geburtstagen und Partys ist es für dich ein absolutes No-Go, Geld für Geschenke auszugeben. Aus Holz, Glas oder Metall gestaltest du sie lieber selbst. Wenn es um handwerkliche Dinge geht, bist du ein absolutes Allround-Talent. Du scheust dich nicht, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, um Altes zu reparieren oder Neues zu erschaffen! Dein Talent solltest du zum Beruf machen, denn es gibt genug handwerkliche Jobs, die auf dich warten!

Das Wichtigste vorweg: Zwei linke Hände haben in handwerklichen Berufen nichts zu suchen. Wenn alles schiefläuft, hast du hinterher nur noch eine. Und das will wirklich keiner. Hast du dich jedoch für einen Handwerksberuf entschieden, musst du dir anschließend Gedanken darüber machen, ob du lieber mit Maschinen arbeiten willst, das Material bei der Verarbeitung direkt in deinen Händen spüren möchtest oder deine Kreativität mit einbringen und etwas Neues herstellen willst.  Als Dachdecker oder Maurer arbeitest du beispielsweise viel mit den Händen und dem Rest deines Körpers. Stein auf Stein, Dachziegel neben Dachziegel hilfst du beim Hausbau und leistest damit wahre Knochenarbeit. Bei Wind und Wetter bist du draußen beschäftigt und errichtest als Maurer nach Plänen von Architekten viele Gebäude. Du fängst beim Fundament an und arbeitest dich zu den Wänden vor. Auch beim Verlegen von Estrichen oder dem Montieren von Treppen bist du der Mann bzw. die Frau für alle Mauerfälle!

Sollte dir die Arbeit zu grob sein und suchst du eher nach filigranen Aufgaben, ist eine Ausbildung zum Graveur sowie zum Gold- oder Silberschmied perfekt für dich geeignet. Graveure arbeiten mit viel Fingerspitzengefühl und stellen wahre Meisterwerke aus Metall her. Egal ob Wanderpokale, Medaillen oder Trauringe - mit diesem handwerklichen Beruf kannst du jedes Motiv und jeden Spruch nach Vorlage eingravieren. Wenn du das Material, das du gravierst, am liebsten selber herstellen würdest, solltest du als Silberschmied durchstarten. Auf Kundenwunsch stellst du Freundschaftsringe, Armbändchen und Ketten her oder reparierst alte Schmuckstücke und lässt sie im neuen Glanz erstrahlen!

Du siehst schon, es ist egal, ob du dich mit einer Ausbildung zum Bootsbauer, Straßenbauer oder Zimmerer für körperliche Arbeit entscheidest oder als Glas- und Porzellanmalerin lieber in der Feinarbeit des handwerklichen Bereichs tätig bist: Handwerkliches Geschick und eine gute Koordination von Hand und Auge sind auf jeden Fall wichtig! Wenn du noch mehr handwerkliche Berufe kennenlernen willst, schau hier: