Ausbildung zum Tierpfleger machen
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
3 Jahre
40 Std./Woche. Nacht- und Wochenendarbeit möglich
1. Lehrjahr 730-745 Euro
2. Lehrjahr 778-804 Euro
3. Lehrjahr 824-877 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Gehalt & Verdienst Tierpfleger

Was für ein Gehalt bekommen Tierpfleger?
Tierpfleger ist für viele ein absoluter Traumberuf. Den ganzen Tag Tiere versorgen, Füttern und Streicheln. Doch ein Beruf soll nicht nur Spaß und Freude bringen, sondern auch den Lebensunterhalt finanzieren, denn am Ende des Monats warten Rechnungen, die bezahlt werden wollen. Bei uns erfährst du deshalb, was du als Tierpfleger verdienst.

Ausbildungsgehalt Tierpfleger

  1. Ausbildungsjahr: 730-745 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 778-804 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 824-877 Euro

Einstiegsgehalt

1300 bis 2000 Euro (Brutto)
Generell hängt als Tierpfleger dein Gehalt von deinem Schwerpunkt, der Arbeitserfahrung und dem Ort, in dem du tätig bist, ab. So ist Tierpfleger nicht gleich Tierpfleger, du hast die Möglichkeit, deine Ausbildung in den Bereichen Forschung und Klinik, Zootierpflege sowie Tierheim- und Pensionstierpflege zu machen. Die Ausbildungsgehälter unterscheiden sich noch wenig, so erhalten Tierpfleger im ersten Ausbildungsjahr ein Gehalt zwischen 730 und 745 Euro, im zweiten Lehrjahr ein Gehalt zwischen 778 und 804 Euro und im dritten Lehrjahr einen Lohn zwischen 824 und 877 Euro.Steigst du nach deiner erfolgreichen Ausbildung in den Beruf des Tierpflegers ein, hängt dein Gehalt stark von deinem Schwerpunkt ab. Besonders hoch wird dein Lohn im Bereich Forschung und Klinik ausfallen. Bist du im öffentlichen Dienst angestellt, unterliegt dein Gehalt tariflichen Vereinbarungen. Dies bedeutet, dass dein Gehalt vom Staat vorgegeben wird und sich nach deiner Arbeitserfahrung und Position richtet. Umso länger du also in dem Betrieb arbeitest, desto höher wird auch dein Gehalt ausfallen. Üblicherweise liegt das Gehalt daher nach Entgeltgruppe 5 zwischen 2.249 und 2.486 Euro brutto. In der chemischen Industrie haben Tierpfleger einen höheren Verdienst, er liegt zwischen 2.600 und 3.100 Euro brutto. Bist du nicht im öffentlichen Dienst, kann dein Einkommen vom Tarif abweichen. Oftmals dienen die Tarife aber als Orientierung. Auch als Tierpfleger im Zoo kann sich dein Gehalt sehen lassen. Das durchschnittliche Verdienst liegt zwischen 1.700 und 2.400 Euro brutto. Auch hier gelten im öffentlichen Dienst Tarifverträge. Tierpfleger im öffentlichen Dienst verdienen zwischen 2.268 und 2.509 Euro brutto.Generell verdienen Tierpfleger in den alten Bundesländern etwas mehr als in den neuen Bundesländern, was sich mit den niedrigeren Lebenskosten erklären lässt. Auch für Tierpfleger im Zoo gilt: Desto länger du den Beruf ausübst, desto mehr wird dein Gehalt steigen. Der Schwerpunkt, in dem die Löhne am niedrigsten ausfallen, ist die Tierheim- und Pensionstierpflege. Durchschnittlich erhalten Tierpfleger ein Gehalt von rund 1500 Euro brutto. Aber auch in diesem Bereich sind die Löhne bis auf 2600 Euro steigerbar.
Auch wenn die Löhne umso höher werden, desto länger du dabei bist: Möchtest du langfristig hoch hinaus, solltest du nicht auf Weiterbildungen verzichten. Du kannst Aufgabenbereiche mit einer höheren Verantwortung einnehmen und damit einen besseren Verdienst erzielen.<br>

Autor: