Ausbildung zur Bäckereifachverkäufer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenddienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Bäckereifachverkäufer/in

Dein Arbeitsalltag dreht sich um Brot und Backwaren, du sorgst dafür, dass die Ware toll präsentiert und die Kunden immer persönlich und freundlich beraten werden. Zu einem Plausch mit dem Stammkunden sagst du natürlich auch nicht nein, denn so fühlt sich dein Kunde besonders wohl und die Arbeit macht gleich noch viel mehr Spaß. Als Bäckereifachverkäuferin ist für Abwechslung immer gesorgt, doch was springt eigentlich finanziell für die Arbeit raus? Als Bäckereifachverkäuferin seine Brötchen verdienen – bei uns erfährst du nun, wie dein Gehalt als Bäckereifachverkäuferin aussehen wird. 

Während deiner Ausbildung bekommst du natürlich ein Gehalt, auch wenn dieses natürlich noch nicht so hoch ausfällt wie das eines ausgebildeten Bäckereifachverkäufers. Denn nun steht erstmal das Lernen an erster Stelle. Im ersten Lehrjahr verdienst du je nach Bäcker, bei dem du deine Ausbildung machst, zwischen 550 und 730 Euro brutto im Monat. Im zweiten Lehrjahr gibt es schon etwas mehr, du verdienst nun zwischen 590 und 820 Euro brutto im Monat. Eine weitere Gehaltserhöhung steht natürlich auch mit dem letzten Lehrjahr an. Nun kannst du mit einem Lohn zwischen 710 und 950 Euro brutto rechnen.

 

Nach deiner Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin ändert sich was das Gehalt betrifft natürlich einiges. Die Zeit des Lernens ist vorbei und du bekommst jetzt ein volles Gehalt. Doch auch dieses hängt natürlich von deiner Bäckerei ab. Oftmals werden Bäckereifachverkäufer nach Stunden bezahlt, die Löhne liegen hier oft zwischen 8,50 und 10 Euro brutto pro Stunde - zumindest ab dem Jahr 2015, sobald der gesetzliche Mindestlohn eingeführt wurde. Bist du also Vollzeit angestellt und arbeitest 40 Stunden in der Woche, verdienst du bei einem Stundenlohn von 8,50 etwa 1470 Euro brutto im Monat. Brutto bedeutet hier, dass dir noch Geld für Steuern und Versicherung abgezogen werden. Auf deinem Konto landen hier also jeden Monat etwas über 1100 Euro. Handelst du mit deinem Arbeitgeber einen Lohn von 9 Euro die Stunde aus, landen (je nach deiner Steuerklasse) schon rund 1160 Euro auf deinem Konto. Anders als nach Stunden kann dein Arbeitgeber dich aber auch mit einem Festbetrag bezahlen. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 565 €
    1. Lehrjahr
    565 €
  2. 670 €
    2. Lehrjahr
    670 €
  3. 800 €
    3. Lehrjahr
    800 €
  4. Einstiegsgehalt
    1470-1800 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1470 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 1900 €
  2. Kaufleute im Einzelhandel
    Minimum: 1470 €
    Kaufleute im Einzelhandel
    Maximum: 2600 €
  3. Betriebswirt/-in
    Minimum: 2000 €
    Betriebswirt/-in
    Maximum: 2700 €
  4. Handelsassistent/-in
    Minimum: 1600 €
    Handelsassistent/-in
    Maximum: 4000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Kaufleute im Einzelhandel
  3. Betriebswirt/-in
  4. Handelsassistent/-in

Doch natürlich muss das nicht so bleiben. Wenn du entweder besonders großen Ehrgeiz zeigst oder in eine Weiterbildung, wie die zur Handelsassistentin im Einzelhandel könntest du die Leitung einer Filiale oder eines Teams übernehmen. Damit trägst du sehr große Verantwortung die natürlich mit einem höheren Gehalt belohnt wird. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos