Beamter/Beamtin im gehobenen nichttechnischen Dienst

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Beamter/Beamtin im gehobenen nichttechnischen Dienst

Mit einer Bewerbung als Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst stellst du dich in den Dienst der Bundesrepublik. Der Vorteil der Beamtenlaufbahn ist natürlich auch immer die finanzielle Planungssicherheit. Das macht eine Bewerbung um eine Ausbildung als Beamtin im gehobenen nichttechnischen Dienst natürlich auch für die Konkurrenz attraktiv. Deswegen solltest du bei der Zusammenstellung deiner Unterlagen sorgfältig vorgehen – damit das funktioniert, findest du hier ein paar Tipps.

Im Normalfall reicht dir die Fachhochschulreife als Voraussetzung, zahlenmäßig sieht es aber so aus, dass die meisten Bewerber über ein (Fach-)Abitur verfügen. Wenn du deinen Abschluss in der Hand hast, dann schnell das entsprechende Zeugnis kopieren und bereitlegen. Denn das gehört auf jeden Fall in den Anhang deiner Bewerbung als Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst. Generell findest du die Einstellungsvoraussetzungen übrigens auch auf den Homepages der entsprechenden Verwaltungs- oder Sachbearbeitungsbehörde, beispielsweise dem Bundesministerium der Verteidigung oder ähnlichen Institutionen. Allgemein gilt: Du musst die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und ohne Einschränkung bereit für eine Versetzung sein können.

Ein ganz wichtiger Bestandteil deiner Bewerbung um eine Ausbildung als Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst ist deinBewerbungsanschreiben. Hiermit hast du die Chance, dich der Behörde vorzustellen. Achte dabei darauf, dass du knapp formulierst und nicht groß ausschweifst. Schließlich sollst du dafür sorgen, dass der Leser neugierig wird und interessiert weiterliest. Mache deutlich, warum du dich ausgerechnet für eine Bewerbung als Beamtin im gehobenen nichttechnischen Dienst entschieden hast, warum du dafür geeignet bist und welche Erfahrungen und Fähigkeiten du hast und einbringen kannst.

Mit deinem tabellarischen Lebenslauf rundest du das Ganze dann ab. Hier gehören deine persönlichen Daten rein, gefolgt von deiner schulischen Laufbahn. Hast du bereits Praktika absolviert oder schon gearbeitet, dann natürlich auch das. Denn der Lebenslauf soll lückenlos sein und ein paar Monate Nichtstun kommen überhaupt nicht gut an. Anschließend ist hier auch Platz für deine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten, genauso auch für Hobbys und Interessen.

Schau auf jeden Fall bei deiner Wunsch-Behörde nach, was diese noch so für eine Bewerbung als Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst verlangt. Denn hier und da musst du auch einen Einstellungsfragebogen ausfüllen und eine Erklärung unterschreiben, die du deinen Bewerbungsunterlagen beilegen musst.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Deine Unterlagen sind ordentlich und gewissenhaft zusammengestellt worden und in deinem Briefkasten liegt eine Einladung zum Bewerbungsgespräch – ein erster Teilerfolg ist also da. In dieser Euphoriewelle sollte aber keine Kurzschlussreaktion vor dem heimischen Kleiderschrank passieren, denn der erste persönliche Eindruck ist genauso wichtig wie der schriftliche, der allem Anschein nach bereits sehr gut ankam. Saubere Schuhe sind eine Selbstverständlichkeit und dass die Jeans oder der Rock nicht zu löchrig oder zu kurz sein sollten, das versteht sich sicherlich auch von selbst. Obenrum macht eine Bluse beziehungsweise ein Hemd in gedeckten Farben auch so einiges her.

Weitere ähnliche Berufe

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos