Ausbildung zum/zur Beamten/Beamtin im gehobenen technischen Dienst

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
1-3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags und an Sonn-und Feiertagen, Schichtarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Beamten/Beamtin im gehobenen technischen Dienst

Was verdient ein Beamter im gehobenen technischen Dienst während der Ausbildung?

Die Höhe deines Einkommens als Beamter oder Beamtin wird durch das Bundesbesoldungsgesetz geregelt. Im Zuge dessen wirst du einer bestimmten Besoldungsgruppe zugeordnet – grundlegend dafür ist dein Dienstgrad, also zum Beispiel Vermessungsinspektor oder Technischer Oberinspektor.

Während deines verpflichtenden Vorbereitungsdienstes, der, je nach Vorbildung, zwischen zwölf Monaten und dreieinhalb Jahren dauern kann, erhältst du den sogenannten Anwärtergrundbetrag. Dieser kann von Bundesland zu Bundesland variieren. In Nordrhein-Westfalen liegt dieser bei 1255 Euro brutto, in Hessen bei 1203 Euro brutto.

Neben dem Anwärtergrundbetrag umfassen die Anwärterbezüge die vermögenswirksamen Leistungen. Hierbei handelt es sich um zusätzliches Geld vom Arbeitgeber, welches zum Vermögensaufbau gedacht ist. Auch Familienzuschlag und weitere Zulagen, Vergütungen und Zuschläge, die individuell berechnet werden, kommen noch hinzu. Das heißt zum Beispiel: Bist du verheiratet und hast ein Kind, erhältst du dafür eine Gehaltszulage. Auch für einen sogenannten Dienst zu ungünstigen Zeiten gibt es mehr Geld.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 1200
    1. Lehrjahr
    1200
  2. 1200
    2. Lehrjahr
    1200
  3. 1200
    3. Lehrjahr
    1200
  4. Einstiegsgehalt
    1200-1300 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2781 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 5092 €
  2. Beamter/Beamtin im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
    Minimum: 2100 €
    Beamter/Beamtin im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
    Maximum: 3270 €
  3. Beamter/Beamtin im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst
    Minimum: 1990 €
    Beamter/Beamtin im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst
    Maximum: 3700 €
  4. Ausbildung zum Beamter/Beamtin im mittleren technischen Dienst
    Minimum: 2100 €
    Ausbildung zum Beamter/Beamtin im mittleren technischen Dienst
    Maximum: 3270 €
  1. Dieser Beruf
  2. Beamter/Beamtin im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst
  3. Beamter/Beamtin im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst
  4. Ausbildung zum Beamter/Beamtin im mittleren technischen Dienst

Wie viel kann ich als Beamter im gehobenen technischen Dienst später verdienen?

Beamten und Beamtinnen im gehobenen technischen Dienst wird als Eingangsamt ­die Besoldungsgruppe A 10 zugewiesen. „Eingangsamt“ bezeichnet dabei das Amt, also die Stellung oder Funktion, welches Beamten nach erfolgreich abgeschlossenem Vorbereitungsdienst und der Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe unmittelbar zugewiesen wird – zum Beispiel Vermessungsoberinspektor. Dein Bruttogrundgehalt beträgt dann, beispielsweise in Nordrhein-Westfalen, 2781 Euro. Als Beamter im gehobenen technischen Dienst kannst du im Laufe deiner Karriere Ämter bis zur Besoldungsgruppe A 13 verliehen bekommen. Dann kann dein Bruttogrundgehalt bis zu 5092 Euro betragen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos