Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Gefällt dir die immer breiter werdende Palette von Fertiggerichten, und findest du es faszinierend, dass Abertausende Lebensmittelprodukte in exakt gleich großen Mengen in den Handel gelangen, kannst du eine Bewerbung um die Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik abschicken. Damit du zu jenen gehören kannst, die neue Rezepturen entwickeln, den gesamten Herstellungsprozess begleiten und die Qualität der Produkte prüfen, haben wir ein paar hilfreiche Tipps für dich.

Du fertigst Kopien von deinen Zeugnissen an und fügst sie hinter dem Anschreiben und deinem Lebenslauf mit Bild in deine Ausbildungsbewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik ein. Wenn du Lebenslauf und Anschreiben verfasst, benutze die Rechtschreibhilfe deines Schreibprogramms und lass danach Freunde noch einmal nach Fehlern schauen: Rechtschreibfehler in der Bewerbung machen sich nicht gut.

Hier siehst du, wie du deinen Lebenslauf für die Bewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik zusammenstellst. Er wird noch nicht besonders lang, aber dein möglicher Ausbilder kann anhand deiner Hobbys sehen, ob du für den Beruf auch wirklich geeignet bist. Wenn du gern kochst, zeigt das schon einmal dein Grundinteresse für die Arbeit mit Lebensmitteln: Bist du geübt im Zusammenstellen leckerer Gerichte, fällt es dir leichter, eine gute Rezeptur zu entwickeln. Setzt du dich viel mit technischen Geräten auseinander, wirst du später wenig Mühe damit haben, die Maschinen zu bedienen. Besonders gut machen sich in deiner Bewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik auch Hobbys, die du im Verein oder der Mannschaft ausübst, sei es nun Sport, Musik oder etwas anderes. Sie zeigen, dass du im Team gut funktionierst. Lass für den Lebenslauf ein Bewerbungsbild beim Fotografen anfertigen: Er setzt dich gekonnt in Szene.

Das Anschreiben für deine Ausbildungsbewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik ist zwar nur eine Seite lang, aber der Unternehmer erfährt hier deinen Namen und deine Kontaktdaten, das Datum, an dem du mit der Schule fertig sein wirst, und deinen aktuellen Notenschnitt. Da Mathematik und Chemie für die Ausbildung ziemlich wichtig sind, solltest du diese Noten noch einmal gesondert angeben. Erkläre, warum deine Bewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik gerade an diese Firma ging: Ist sie besonders erfolgreich, sagt dir die Firmenphilosophie zu, oder gab es positive Presse? Außerdem ist hier der Moment gekommen, in dem du erklärst, weshalb du besonders geeignet bist. Erzählen von etwaigen Praktika und Nebenjobs, die du in diesem Bereich absolviert hast. Auch dein privates Interesse am Kochen und Rezepturen erfinden kannst du hier erwähnen. Schließe mit freundlichen Grüßen und deiner Unterschrift von Hand.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Das Bewerbungsgespräch ist der zweite Schritt, wenn deine Bewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik Erfolg hatte. Du solltest für dieses Gespräch saubere und frische Kleidung anziehen. Sie muss nicht zu fein sein; eine ordentliche Jeans oder Stoffhose mit einem Hemd, einer Bluse oder einem Pullover reicht aus. Trage feste, geschlossene Schuhe, auf denen du dich mühelos lange bewegen kannst. Später wirst du oft aus Gründen von Sicherheit und Hygiene Schutzkleidung tragen. Hast du Piercings, entferne sie, und binde lange Haare zu einem Zopf. So steht dem Erfolg deiner Bewerbung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik nichts mehr im Wege.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos