Feuerwehrmann/-frau (mittlerer Dienst) Karriere

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
1–3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Karrierepfad Feuerwehrmann/-frau (mittlerer Dienst)

Welche Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Während deiner Laufbahn als Feuerwehrmann kannst du zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten wählen, wie beispielsweise den Rettungsassistenten oder den Brandschutzmeister.

Ausbildung zum Feuerwehrmann: Nach deiner Ausbildung zum Feuerwehrmann darfst du ganz hoch offiziell Menschen retten. Die Karriere ist bei der Feuerwehr anders geregelt als bei anderen Ausbildungen. So handelt es sich nicht um „höhere Positionen“, sondern einfach andere „Dienstgrade“.

Brandmeister: Mit Abschluss der Grundausbildung darfst du dich als Brandmeister bezeichnen.

Oberbrandmeister/Hauptbrandmeister: Um den Dienstgrad des Oberbrandmeisters und Hauptbrandmeisters zu erlangen, ist der erfolgreiche Abschluss des sogenannten B3-Lehrganges (Gruppenführer der Berufsfeuerwehren) notwendig.

Gehobener Dienst: In den gehobenen Dienst kommst du, indem du eine Weiterbildungsmaßnahme zum Brandinspektor, Brandoberinspektor, Brandamtmann oder Brandoberamtsrat machst.

Oberbrandrat/Branddirektor: Schließlich gibt es im höheren Dienst die Amtsbezeichnungen Brandrat oder Branddirektor.

73
freie Ausbildungsplätze als Feuerwehrmann/-frau (mittlerer Dienst)

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Menschen aus brennenden Häusern retten.
  • ...angewiesene Einsatz- und Rettungsmaßnahmen umsetzen.
  • ...die stabile Seitenlage im Schlaf durchführen.
  • ...Zugänge für die Zuführung von Medikamenten legen.
  • ...Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten.
  • ...große und schwere Kraftfahrzeuge fahren und bedienen.
  • ...mit einem Wasserschlauch umgehen und ihn unter Kontrolle halten.