Ausbildung als staatlich geprüfte/r Gymnastiklehrer/in

Empf. Schulabschluss:
Keine Angabe
Ausbildungsdauer:
2-3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad staatlich geprüfte/r Gymnastiklehrer/in

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Zusatzqualifikationen:

In Zusammenarbeit mit Berufsverbänden und Sportbunden kann man verschiedene Zusatzqualifikationen erwerben. So zum Beispiel als:

  • Rückenschul-Kursleiter
  • Yoga-Lehrer
  • Übungsleiter im Bereich „Orthopädie“

Berufliche Qualifikationen:

Viele Gymnastiklehrer schließen eine weitere berufliche Ausbildung an, wie die zum Physiotherapeuten, Bewegungstherapeuten oder Tanztherapeuten. Möglich ist ebenso die Weiterqualifizierung als Fitnessfachwirt oder ein Studium mit Abschluss als Sportwissenschaftler oder Sportlehrer.

Selbstständigkeit:

Als staatlich geprüfter Gymnastiklehrer hat man die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen.

Wie sind die Zukunftsaussichten als Gymnastiklehrer?

Aufgrund der breiten Tätigkeitsmöglichkeiten und der steigenden gesellschaftlichen Bedeutung des Berufs sind die Zukunftsaussichten gut – Gymnastiklehrer und Lehrerinnen werden gesucht. Der Bedarf wird in den kommenden Jahren tendenziell steigen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos