Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker/in Schweißtechnik

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Konstruktionsmechaniker/in Schweißtechnik

Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker

Nach einer erfolgreich gemeisterten Abschlussprüfung darfst du dich Konstruktionsmechaniker im Fachgebiet Schweißtechnik nennen. Hast du dich während deiner Ausbildung gut geschlagen, wird man dich in der Regel auch dort übernehmen wollen.

Schweißfachmann

Nach deiner Ausbildung und mit einigen Jahren Berufserfahrung kannst du an einem Lehrgang zum Internationalen Schweißfachmann teilnehmen. Solche Lehrgänge werden zum Beispiel von den Handelskammern, Fachverbänden oder Technologiezentren angeboten. Als Schweißfachmann wirst du in Gebieten wie Werkstoffkunde und Technisches Zeichen weitergebildet und darfst auf eine Aufsichtsposition hoffen, die viel Verantwortung verlangt.

Schweißwerkmeister

Wenn du dir insgesamt zwei Monate Zeit nimmst, kannst du auch an einer Weiterbildung zum Schweißwerkmeister teilnehmen. Die Weiterbildung ist durch die Richtlinien des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. geregelt und befähigt dich nicht nur zu Leitungs- und Aufsichtsfunktionen, sondern auch zu komplizierten Schweißarbeiten. Als solcher Fachmann streichst du natürlich auch ein höheres Gehalt ein.

Studium

Hast du einen passenden Schulabschluss, kannst du natürlich ein Studium an deine Ausbildung anhängen. Mit dem vereinten Know-how aus Hochschulwissen und Praxiserfahrung bist du perfekt ausgebildet und für viele Unternehmen eine wertvolle Arbeitskraft. Das macht sich dann auch bei deinem Gehalt bemerkbar. Mögliche Studiengänge, die dich interessieren könnten, wären vielleicht Maschinenbau oder Konstruktionstechnik.

Schweißfachingenieur

Mit einem abgeschlossenen Studium in den Ingenieurswissenschaften oder einem technischen Fachbereich kannst du dich in einem weiteren Lehrgang, der ebenfalls den Richtlinien des DVS unterliegt, zum Schweißfachingenieur ausbilden lassen. Darin wirst du vertiefend in Bereichen wie Konstruktion und Gestaltung oder Schweißprozesse und –ausrüstung geschult und kommst so in allen Aufgaben beim Bau von Brücken, Druckbehältern, Fahrzeugen sowie im Maschinen-, Anlagen- und Rohrleitungsbau zum Einsatz.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...schweißen, fräsen, schrauben und drehen.
  • ...die unterschiedlichen Schweißverfahren einsetzen.
  • ...Metalle und andere Materialen ver- und bearbeiten.
  • ...Brennschneiden, Sägen und CNC-gesteuerte Maschinen bedienen.
  • ...Stahl und Bleche schneiden.
  • ...einzelne Bauteile montieren und verschweißen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos