Ausbildung zum Maler/in und Lackierer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Maler/in und Lackierer/in

An Umzügen macht dir das Streichen immer am meisten Spaß,und die Wände deines Zimmers erstrahlen in sorgfältig abgestimmten Farben? Dann kannst du dein Hobby zum Beruf machen und eine Bewerbung um die Ausbildung zumMaler und Lackierer verfassen. Damit du Erfolg hast und in den nächsten Jahren alles Wissenswerte über Methoden, Bausubstanzen, Farben und Beschichtungen lernst, haben wir ein paar Hinweise für dich zusammengestellt.

Wie alle Bewerbungen besteht auch deine Ausbildungsbewerbung als Malerin und Lackiererin aus einem individuellen Anschreiben, deinem Lebenslauf mit einem Bewerbungsfoto und den Kopien deiner Zeugnisse. Damit du diese wichtigen Unterlagen fehlerfrei einreichen kannst, solltest du die Rechtschreibprüfung deines Schreibprogramms nutzen und Freunde und Verwandtebitten, deiner Bewerbung auf Fehler durchzusehen.

Hast du noch keinen Lebenslauf verfasst, kannst du dir hier ein paar Anregungen holen. Lass für deine Bewerbung als Maler und Lackierer ein professionelles Bewerbungsfoto anfertigen. Der Ausbilder wird einen genauen Blick auf deine Hobbys im Lebenslauf werfen, um zu sehen, ob du dich für den Job gut eignest. Verbringst du deine Freizeit gern mit handwerklichen Basteleien, ist das ein Pluspunkt für dich. Sport kann gleich in verschiedener Hinsicht hilfreich sein: Alle Sportarten zeigen an, dass du körperlich fit bist, was wichtig ist für deinen Job. Treibst du Sport im Freien, zeigt das,dass du nicht aus Zucker bist und kein Problem damit hast, an wechselnden Baustellen zu arbeiten. Kletterst du gern, kann der Ausbilder davon ausgehen,dass du schwindelfrei bist. Und Mannschaftssportarten machen sich gut in der Bewerbung als Malerin und Lackiererin, weil sie zeigen, dass du gut im Teamarbeiten kannst. Gleiches gilt für die Mitgliedschaft in Vereinen.

Das Anschreiben für deine Bewerbung als Maler und Lackierer ist zwar mit einer Seite nur kurz, und doch enthält es alle wichtigen Informationen. Der Ausbilder erfährt hier deine Kontaktdaten und deinen Namen ebenso wie das Datum, an dem du die Schule abschließt, und deinen aktuellen Notendurchschnitt. Bist du in Werken oder Technik besser als in anderen Fächern, kannst du das hier hervorheben. Erkläre kurz, weshalb du gerade in diesem Betrieb ausgebildet werden möchtest: Hast du Gutes gehört oder gelesen,oder gibt es eine persönliche Verbindung? Dann schreibst du auf, weshalb du dich für die Ausbildung eignest: Berichte von etwaigen Praktika und persönlichen Erfahrungen mit der Arbeit und verweise auf deine passenden Hobbys und die Tatsache, dass du gern auch im Freien arbeiten würdest. Dann beendest du das Anschreiben für deine Bewerbung als Malerin und Lackiererin mit freundlichen Grüßen und unterschreibst es handschriftlich.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Für das persönliche Gespräch solltest du saubere, faltenfreie und frische Kleidung anziehen. Eine ordentliche Jeans (ohne Löcher) oder eine Stoffhose mit einem Pullover, einer Bluse oder einem Hemd reicht völlig aus. Trage feste, geschlossene Schuhe, in denen du lange auf den Beinen sein kannst, aber keine Turnschuhe. Später im Job wirst du oft Schutzkleidung anziehen. Trägst du die Haare lang, mach dir einen sorgfältigen Zopf, damit sie dir nicht ins Gesicht fallen. So steht dem Erfolg deiner Bewerbung als Maler und Lackierer nichts im Wege!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos