Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Maurer/in

Mit deinen Händen zu arbeiten und selbst ein Haus zu bauen, war schon immer dein Traum? Dann solltest du eine Bewerbung als Maurer verfassen. Damit sie für den Ausbilder auch wirklich interessant ist und du in den nächsten Jahren lernen kannst, wie du Fundamente legst, Außen- und Innenwände errichtest und vieles mehr, haben wir ein paar Hinweise für dich zusammengestellt.

Deine Ausbildungsbewerbung als Maurerin enthält sehr wichtige Unterlagen, die fehlerfrei sein sollten. Benutze beim Verfassen also die Rechtschreibprüfung deines Schreibprogramms. Du kannst auch Freunde und Verwandte bitten, deine Bewerbung Korrektur zu lesen. Sie besteht aus einem individuell verfassten Anschreiben, aus deinem Lebenslauf mit Foto und aus den Kopien deiner Zeugnisse.

Im Lebenslauf für deine Bewerbung als Maurer schreibst du unter anderem deine Hobbys nieder – und wenn du sie sorgfältig auswählst, kannst du damit dem Ausbilder zeigen, wie gut du dich für den Job eignest. Betätigst du dich in deiner Freizeit gern handwerklich und benutzt Werkzeuge, ist das sehr positiv, da du genau das in der Ausbildung lernen wirst. Zeichnest du gern, kann der Ausbilder davon ausgehen, dass du später mit den Skizzen keine Probleme haben wirst. Sport macht sich ebenfalls gut in der Bewerbung als Maurerin, da du körperlich fit und stark sein musst. Die Mitgliedschaft in Vereinen oder Mannschaften schließlich deutet darauf hin, dass du gut mit anderen Menschen klarkommst, und da du immer im Team arbeiten wirst, ist das ein weiterer Vorteil für dich. Lass für den Lebenslauf ein professionelles Bewerbungsbild vom Fotografen anfertigen.

In dein Anschreiben für die Bewerbung als Maurer müssen bei aller Kürze viele Informationen passen. Wie du es richtig aufbaust, kannst du hier nachlesen. Du nennst deinen Namen und deine Kontaktdaten, außerdem erfährt der Ausbilder, wann du die Schule beendest und was für einen Notendurchschnitt du gerade hast. Besonders gute Noten in Mathematik, Physik und Werken oder Technik gibst du gesondert an. Erkläre kurz, weshalb du dich bei gerade diesem Unternehmen beworben hast: Hast du Positives gehört oder gelesen, gibt es eine Verbindung oder gefällt dir die Firmenphilosophie besonders gut? Überzeuge den Ausbilder, dass du dich für diesen Job gut eignest. Hast du ein Praktikum in der Branche absolviert oder nebenher auf dem Bau gejobbt, erzählst du hier davon. Berichte von privaten Erfahrungen, verweise auf deine passenden Hobbys und auf den Umstand, dass du gern im Freien arbeiten möchtest. Dann beendest du dein Anschreiben für die Bewerbung als Maurerin mit freundlichen Grüßen und mit deiner handschriftlichen Unterschrift.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Im Gespräch mit deinem Ausbilder solltest du einen gepflegten, aber nicht zu schicken Eindruck machen. Später wirst du spezielle Schutzkleidung tragen, heute reicht es, wenn du eine ordentliche Jeans oder Stoffhose mit einem Hemd, einer Bluse oder einem Pullover kombinierst. Achte darauf, dass alle Kleidungsstücke sauber, frisch und gebügelt sind. Trage feste Schuhe, in denen du dich lange bewegen kannst, aber lass die Turnschuhe im Schrank. Hast du lange Haare, binde sie zu einem ordentlichen Zopf. Sei pünktlich und freundlich, dann hast du mit deiner Bewerbung als Maurer sicher Erfolg.

Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Marina kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos