Ausbildung zum Metallbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Metallbauer/in

Der Metallbau ist ein aus dem Schlosserberuf aufgekommener Handwerkszweig, der mit dem Konstruktionstechniker, dem Metallgestalter und Nutzfahrzeugbauer drei verschiedene Arbeitsrichtungen hat. Das bedeutet nicht nur, dass du dich mit der Wahl zur Ausbildung zum Metallbauer für einen vielseitigen Beruf entschieden hast, sondern dass noch während der Ausbildung weitere Entscheidungen auf dich zukommen werden. Wichtige Faktoren könnten bei der Wahl der Fachrichtungen die Arbeitsplatzsicherheit für Metallbauer und das Gehalt spielen. Über das Geld erfährst du alles bei uns.

Bevor du dich jedoch zwischen der Konstruktionstechnik, der Metallgestaltung und dem Nutzfahrzeugbau entscheiden musst, stehen drei Jahre Ausbildungsgehalt an. Dieses beginnt durchschnittlich zwischen 300 bis 710 Euro und steigt jährlich gemäß deinem Fortschritt in der Ausbildung an. So bist du im zweiten Jahr bei 350 bis 760 Euro und im dritten Jahr bei einem Verdienst als Metallbauer zwischen 420 bis 820 Euro. Das letzte halbe Jahr deiner Ausbildung – das vierte Ausbildungsjahr – bekommst du auch nochmals etwas mehr Gehalt als Metallbauer und zwar um 470 bis 880 Euro. Die stark schwankenden Zahlen liegen daran, ob du deine Ausbildung in einem Betrieb machst, der dir einen Tarifvertrag anbietet oder nicht. Falls nicht, kann es sein, dass deine Vergütung etwas niedriger ausfällt. In der Regel orientieren sich heutzutage aber die meisten Betriebe an den Tarifverträgen, auch wenn sie selbst keine anbieten. Diese Sache beeinflusst übrigens möglicherweise auch dein späteres Gehalt.

Für eine Ausbildung, die durch die Handwerksordnung geregelt wird, ist diese Vergütung keine schlechte, sondern eher als moderat anzusehen. Natürlich ist auch für den Metallbauer dieser Verdienst immer noch zu wenig, um ohne Unterstützung, beispielsweise der Eltern, eigenständig davon leben zu können. Daher informiere dich am besten über Förderungsmöglichkeiten, wie zum Beispieldurch die Berufsausbildungsbeihilfe, kurz BAB. Diese staatliche Förderung ermöglicht es durch einen Ausgleich mit niedrigerem Ausbildungsgehalt über die Runden zu kommen. Der Antrag ist zwar an ein paar Bedingungen gebunden, jedoch ist nichts zu verlieren. Kommt dir eine Förderung zugute, die dir eine kleine Wohnung und damit auch ein bisschen Unabhängigkeit direkt während deiner Ausbildung zum Metallbauer liefert.

Nach deiner Ausbildung zum Metallbauer bist du dann aber auch nicht mehr auf diese Förderung angewiesen, denn jetzt bekommst du als Metallbauer dein erstes Gehalt als Geselle. Wie schon oben beschrieben, hängt dein Gehalt hier auch von einer möglichen Tarifgebundenheit deines Betriebs ab, aber noch weitere Faktoren können dein zukünftiges Gehalt beeinflussen. So ist zum Beispiel der Standort deines Unternehmens sehr wichtig, wie auch die Größe des Betriebs und dessen aktuelle wirtschaftliche Lage. Für Metallbauer liegt ihr Verdienst, unabhängig ihrer Fachrichtung, in den ersten drei Beschäftigungsjahren jedenfalls zwischen 1800 bis 2200 Euro im Monat.

Mit den Jahren der Beschäftigung steigt dein Verdienst dann weiter an, schließlich lernst du auch immer mehr während der eigentlichen Arbeit hinzu und kannst mit der Zeit herausforderndere und verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen. In den höchsten Gehaltsgruppen kannst du als Vorarbeiter dann sogar zu Gehaltsspitzen zwischen 3800 bis 4200 Euro vordringen. Wobei du bis dahin schon eine ganze Stange Erfahrung aufbauen solltest oder viele Jahre gearbeitet haben musst.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 300-710 €
    1. Lehrjahr
    300-710 €
  2. 350-760 €
    2. Lehrjahr
    350-760 €
  3. 420-820 €
    3. Lehrjahr
    420-820 €
  4. 470-880 €
    4. Lehrjahr
    470-880 €
  5. Einstiegsgehalt
    1800-2200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1800 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2800 €
  2. Klempner
    Minimum: 2000 €
    Klempner
    Maximum: 2800 €
  3. Metallbildner
    Minimum: 1500 €
    Metallbildner
    Maximum: 2700 €
  4. Feinwerkmechaniker
    Minimum: 1500 €
    Feinwerkmechaniker
    Maximum: 2800 €
  1. Dieser Beruf
  2. Klempner
  3. Metallbildner
  4. Feinwerkmechaniker
Um als Metallbauer den Weg zu einem höheren Gehalt schneller aufzubauen, solltest du über Weiterbildungen nachdenken. So kannst du als Meister auf der niedrigsten Gehaltsstufe im Tarifvertrag zwischen 2600 bis 3200 Euro verdienen. Der Techniker liegt ebenfalls in diesem Gehaltsbereich. Solltest du über eine Weiterbildung Gedanken machen, kannst du also mithilfe der Kompetenzen der beiden Weiterbildungen abwägen, ob du lieber selbstständiger und mit Verantwortung für andere als Metallbaumeister oder als Teil eines Teams als Techniker weiterarbeiten möchtest. Gehaltstechnisch lohnt sich beides bestimmt!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos