Ausbildung als Milchtechnologe/-technologin

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Milchtechnologe/-technologin

Das Glas Milch am Morgen, die Milch im Müsli, der Kakao oder der Käse – du stehst total auf alles mit Milch? Der Milchbart gehört zu deinem morgendlichen Outfit? Du magst es gar nicht, den ganzen Tag nur zu sitzen und dich kaum zu bewegen? Schon mal daran gedacht, hinter die Kulissen der Milch zuschauen und Milchtechnologe zu werden? Dieser Job bietet dir alles rund um die Verarbeitung und Handhabung von Milch. Darüber hinaus macht dir körperliche Anstrengung nichts aus und du arbeitest gerne handwerklich? Dann solltest du die überlegen, ob du nicht eine Bewerbung zur Ausbildung als Milchtechnologe schreibst. Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche Bewerbung geben wir dir hier!

Was sind die Voraussetzungen für die Bewerbung zum Milchtechnologen?

Für die Bewerbung zum Milchtechnologen gibt es keine fachlichen Voraussetzungen.

Welchen Schulabschluss brauche ich für die Ausbildung zum Milchtechnologen?

In der Regel hat man mit einem Realschulabschluss (Mittlere Reife) die besten Chancen auf eine Ausbildung in diesem Beruf. Aber auch Bewerber mit einem guten Hauptschulabschluss kommen für diese Ausbildung infrage.

  • Hauptschulabschluss: 14 Prozent
  • Mittlerer Schulabschluss: 64 Prozent
  • Hochschulreife: 21 Prozent
  • Sonstiges: 1 Prozent

Relevante Schulfächer

Chemie: Ohne Grundlagenwissen der Chemie ist die Ausbildung zum Milchtechnologen kaum vorstellbar. Woraus setzen sich Milcheiweiße zusammen? Welcher Stoff sorgt für die weiße Farbe der Milch? Durch welche organische Verbindung kommt das Butteraroma zustande? Das sind nur einige Fragen, mit denen man sich während der Ausbildung beschäftigt.

Biologie: Dass die gelbe Farbe der Butter dadurch beeinflusst wird, was die Kühe fressen, von denen die Milch stammt, könnte man bereits im Biologieunterricht gelernt haben. Wenn man auch weitere Themen bei der Lebensmittelkunde aufmerksam verfolgt hat, ist das für die Ausbildung von Vorteil.

Mathe: Um bestimmten zu können, wie viel Milch für die Herstellung von Joghurt oder wie viel Packpapier für 100 Milchpackungen benötigt wird, sollte man Kenntnisse in Mathematik mitbringen.

Was verschafft mir einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern?

Mit guten Noten in naturwissenschaftlichen Fächern kannst du bei deinem zukünftigen Chef punkten. Denn häufig erwarten Ausbildungsbetrieb mindestens die Note „befriedigend“ in Fächern wie Mathe, Physik, Chemie und Biologie.

Gibt es Besonderheiten bei der Bewerbung?

Auf Besonderheiten wird man bei der Bewerbung nicht stoßen. Für eine Ausbildung als Milchtechnologe oder Milchtechnologin kannst du dich in den meisten Fällen per Mail oder sogar schriftlich bewerben. Hin und wieder – vor allem bei großen Unternehmen – wird man auch ein Bewerberportal nutzen können.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Beim Vorstellungsgespräch solltest du auf den sogenannten Casual-Style setzen: ein lockeres aber nicht komplett lässiges Outfit. Dazu gehören dezenten Farben und eine Jeans, die du mit Bluse, Hemd oder einem Pullover kombinierst. Passend dazu: Sneaker oder Ballerinas.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos