Ausbildung als Milchtechnologe/-technologin

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Milchtechnologe/-technologin

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Staatlich geprüfter Wirtschafter/in für Milchwirtschaft und Molkereiwesen

Hierbei handelt es sich um eine Fortbildung an Fachschulen, die ein Jahr in Vollzeit und zwei in Teilzeit dauert. Anschließend übernimmt man größtenteils organisatorische Aufgaben und erstellt beispielsweise Kostenpläne oder kümmert sich um den Verkauf der Produkte. Zusätzlich kann man nach der Fortbildung – auch ohne Abitur – ein Studium beginnen, da man nun die Zugangsvoraussetzung von vielen Fachhochschulen erfüllt.

Molkereimeister/in

Mit zwei Jahren Berufserfahrung darf man sich für eine Meisterprüfung anmelden, die mehrere Monate dauert. Mit dieser Weiterbildung bildet man sich nicht nur fachlich weiter, man wird auch auf das Übernehmen einer Führungsposition vorbereitet.

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen

Um zu dieser Weiterbildung zugelassen zu werden, muss man eine mehrjährige Berufspraxis vorweisen. Wie lange genau, hängt vom Anbieter der Fortbildung ab. Anschließend übernimmt man meist leitende Aufgaben und trägt dann die Verantwortung für Mitarbeiter. Wie der Name schon sagt, konzentriert man sich bei dieser Ausbildung auf technischen Prozesse. Aber auch die Entwicklung von neuen Produkten kann zu den Tätigkeiten eines Technikers zählen.

Wie sind die Zukunftsaussichten als Milchtechnologe?

Mit diesem Job hat man hervorragende Zukunftsaussichten: Zum einem, weil es ein technischer Beruf ist und die Produktionsverfahren in den nächsten Jahrzehnten zwar optimiert, aber sehr wahrscheinlich nicht grundlegend geändert werden. Zum anderen sind Milchprodukte wichtige und beliebte Lebensmittel. Des Weiteren hast du gute Karriereaussichten, da es viele Weiterbildungsangebote gibt und deine Fähigkeiten auch auf andere Branchen, wie die Verpackungs- oder Getränkeindustrie, übertragen werden können.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...die Qualität der Rohmilch ermitteln und festlegen.
  • ...Milch pasteurisieren, standardisieren und homogenisieren.
  • ...Produktionsprozesse zur Behandlung von Lebensmitteln und Rohstoffen planen, steuern und überwachen.
  • ...Maschinen und Anlagen in allen Produktionsstadien warten und pflegen.
  • ...Milcherzeugnisse hygienegerecht verpacken, lagern und in den Verkehr bringen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos