Ausbildung als Sozialpädagogische/r Assistent/in

Sugar image big sozialp dagogischer assistent 1
Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
2-3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Sozialpädagogische/r Assistent/in

Ausbildung zum/zur Sozialpädagogischen Assistent/-in

 Hast du die Ausbildung erfolgreich bestanden, darfst du dich von nun an Sozialpädagogischer Assistent bzw. Sozialpädagogische Assistentin nennen. Möchtest du es in deiner Karriere weit bringen, hast du viele Möglichkeiten. Bei uns erfährst du nun, wie du dich als Sozialpädagogischer Assistent weiterbilden kannst.

Erzieher/-in

Der logische nächste Schritt ist die Weiterbildung zum Erzieher oder zur Erzieherin. Als Erzieher darfst du mehr Verantwortung übernehmen.

Fachwirt/-in für Erziehungswesen

Der nächste Schritt auf der Karriereleiter ist der Fachwirt für Erziehungswesen. Der Fachwirt kann sich für dich besonders lohnen, wenn du dich mehr im Bereich Organisation und Management einbringen möchtest. So könntest du in Führungspositionen in sozialpädagogischen Einrichtungen eingesetzt werden.

Betriebswirt/-in Sozialwesen

Auch als Betriebswirt verlagern sich deine Aufgaben in den organisatorischen Bereich. Positionen wie die der Leitung einer Pädagogischen Einrichtung, sind als Betriebswirt im Sozialwesen für dich erreichbar.

Studium

Hast du die Hochschulberechtigung, kannst du an einem Studium teilnehmen. Besonders anbieten würden sich die Studiengänge Erziehungswissenschaften, Waldorfpädagogik oder Pädagogische Psychologie.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Kinder mit Hilfe von Musik, Spiel und Kunst fördern.
  • ...erkennen, wenn Kinder krank sind und entsprechend handeln.
  • ...religiöse Aspekte bei der Erziehung beachten und Kindern Rede und Antwort stehen.
  • ...Kinder, die Krankheiten oder Behinderungen haben, fachmännisch betreuen.
  • ...Kindern das Lesen, Schreiben und Sprechen beibringen.
  • ...Probleme und Schwächen erkennen und das Kind gezielt fördern.
  • ...in Konfliktsituationen eingreifen.
  • ...Elterngespräche führen.
  • ...Tages- oder Wochenpläne erstellen und organisatorische Aufgaben übernehmen.
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für deine Frage, wir werden dir schon bald antworten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos