Berufe für Influencer

Influencer werden – wie geht das?

Ob auf YouTube, Instagram, TikTok oder anderen Social-Media-Kanälen. Überall in den sozialen Netzwerken sind Influencer vertreten. Doch wie kann man Influencer oder Influencerin werden? Oder mit Werbung auf Instagram Geld verdienen? Viele junge Menschen wollen Instagram-Influencer werden.

Ist Influencer ein anerkannter Beruf?

Nein! Influencer ist kein anerkannter Beruf – dementsprechend gibt es auch keine Influencer-Ausbildung. Aber das ist gar nicht schlimm. Es gibt nämlich Ausbildungsberufe, in denen du all die wichtigen Skills lernst, die du brauchst, um mit Social Media Geld zu verdienen. Um beispielsweise als Fashion Influencer oder Fitness Influencer erfolgreich zu werden, benötigst du mehr als nur eine Vorliebe für Mode oder Fitness. Damit du als Influencer oder Influencerin durchstarten kannst, haben wir dir alle Infos zusammengefasst.

Diese Voraussetzungen helfen dir dabei, Influencer zu werden:

  • Du sehnst dich ständig nach neuen Herausforderungen.

  • Du kannst Verantwortung übernehmen.

  • Du hast ein selbstbewusstes Auftreten.

  • Du triffst Entscheidungen gut überlebt.

  • Du bist zielstrebig, organisiert und strukturiert.

Mittlerweile haben sich verschiedene Abstufungen und Bezeichnungen für die berufliche Social-Media-Karriere entwickelt. Micro Influencer, Social Influencer oder Key Influencer – die haben alle eins gemeinsam: Sie produzieren wertvollen Content für ihre Zielgruppe und generieren damit eine hohe Reichweite. Oftmals werden auf den verschiedenen YouTube- oder Instagram-Accounts Tipps zu einem bestimmten Thema, Unternehmen oder Inhalten gegeben, zum Beispiel im Bereich Beauty und Kosmetik.

Es hat aber einen Grund, weshalb Dagi Bee oder andere Influencerinnen mit ihren Videos so erfolgreich geworden sind. Denn um Millionen Follower zu bekommen, musst du die Wünsche deiner Follower kennen und sie zu Posts für deine Zielgruppe verarbeiten.

Was brauche ich, um Influencer zu werden?

Thema

Influencer und Influencerinnen sollten sich für den Anfang auf ein bestimmtes Thema oder besser noch: auf eine Nische festlegen. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du damit in Verbindung gebracht und gefunden wirst. Wenn du eine Ausbildung als Journalistin gemacht hast, kannst du dich gut mit verschiedenen Themen und auch den neusten Trends auseinandersetzen.

Kenntnis deiner Zielgruppe

Wenn du dann weißt, welche Personen sich für das Thema interessieren, kannst du die Inhalte ganz zielgerichtet auf die User anpassen. Umso zufriedener sie sind, desto mehr Likes bekommst du auch. In der Ausbildung zum Redakteur oder zur Redakteurin lernst du zum Beispiel, wie du Inhalte auf bestimmte Zielgruppen anpasst.

Marketing Know-how

Natürlich solltest du als Influencer auch Themen, Personen oder Dinge vermarkten können. Was dir dabei hilft, ist Marketing-Erfahrung, zum Beispiel durch ein duales Studium Marketing- und Medienmanagement oder eine Ausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing. Auch als Kauffrau für Marketingkommunikation lernst du bereits wichtige Strategien und Vorgänge in diesem Bereich.

Vorteile hast du natürlich auch, wenn du bereits Erfahrungen im Vertrieb hast und zum Beispiel als Kaufmann für E-Commerce weißt, wie Online-Handel funktioniert.

Technische Kenntnisse

Natürlich müssen Influencer auf mit Video- und Audioformaten umgehen können. Wenn du eine Ausbildung zur Grafikdesignerin, zum Audio-Designer oder zum Mediengestalter gemacht hast, kannst du dir zum Beispiel ganz leicht deine eigenen Grafiken, Thumbnails oder Jingles bauen. Sehr gute Voraussetzungen hast du natürlich auch, wenn du eine Ausbildung zum Fotografen oder zur Fotografin gemacht hast. Dann hast du ein Blick dafür, dich, andere Menschen oder auch Produkte in Szene zu setzen und kannst deine Bilder gleich selbst bearbeiten. Auch duale Studiengänge wie Medienproduktion und Medientechnik, Digitale Medien oder Mediendesign helfen dir dabei, anfangs ohne eine Influencer-Marketing-Agentur deine eigenen Produktionen zu machen und die Medienlandschaft zu verstehen.

Präsentationsfähigkeit

Influencer stehen vor der Kamera, sollten dabei aber authentisch sein – also ehrlich, ohne sich zu verstellen. Dafür braucht es eine Portion Selbstbewusstsein aber auch Übung. Eine Ausbildung zum Schauspieler oder zur Schauspielerin hilft dir dabei, dich von deiner besten Seite zu präsentieren.

Previewbild zum Video