Ausbildung zum Vermögensberater/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Vermögensberater/in

Zahlen, Zahlen, Zahlen und nochmal Zahlen – nicht nur das mit ihnen Rechnen kann interessant sein. Auch andere Angelegenheiten, die mit Zahlen zu tun haben, sind für dich von Bedeutung - wie beispielsweise das monatliche Gehalt. Wenn du dich für eine Ausbildung zum Vermögensberater entschieden hast, möchtest du natürlich auch wissen, was du während und nach deiner Ausbildung verdienen wirst. Wir klären dich auf. 

In deiner Ausbildung zum Vermögensberater kannst du bereits mit einem guten Ausbildungsgehalt rechnen. Da du nicht nur die Ausbildung zum Vermögensberater, sondern in der Regel auch eine Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen machst, kannst du im ersten Ausbildungsjahr schon ein Gehalt zwischen 640 und 850 Euro brutto im Monat verdienen. Und weil du ja auch mit jedem neuen Jahr deinen Kenntnisstand erweiterst und immer mehr dazu lernst, ist dein Ausbildungsgehalt jährlich gestaffelt und erhöht sich in der Regel immer um einen gewissen Betrag. So kannst du im zweiten Jahr deiner Ausbildung zum Vermögensberater mit einem Verdienst zwischen 700 und 950 Euro und im dritten Jahr sogar zwischen 800 und 1000 Euro brutto rechnen.

Beachte allerdings, dass diese Werte nur Richtwerte sind und sich immer noch ändern können. Denn nicht jedes Unternehmen zahlt die gleichen Gehälter. Hinzu kommt, dass es sich hierbei um Bruttolöhne handelt, das heißt es werden noch Abzüge getätigt, sodass nicht der volle Betrag auf deinem Konto landet. Bist du erstmal fertig mit deiner Ausbildung hängt dein Gehalt ebenfalls von jeweiligen Unternehmen ab, in welchem du tätig sein wirst. Auch deine Berufserfahrung spielt eine große Rolle im Beruf des Vermögensberaters. Bist du schon länger dabei und kannst vielleicht sogar einige gute Referenzen nachweisen, dann hat das auch auf dein Gehalt einen positiven Einfluss.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 640-850 €
    1. Lehrjahr
    640-850 €
  2. 700-950 €
    2. Lehrjahr
    700-950 €
  3. 800-1000 €
    3. Lehrjahr
    800-1000 €
  4. Einstiegsgehalt
    1700-2500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1700 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 5000 €
  2. Bankkaufmann/-frau
    Minimum: 2200 €
    Bankkaufmann/-frau
    Maximum: 3400 €
  3. Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
    Minimum: 1800 €
    Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
    Maximum: 4500 €
  4. Unternehmensberater/-in
    Minimum: 2000 €
    Unternehmensberater/-in
    Maximum: 8000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Bankkaufmann/-frau
  3. Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen
  4. Unternehmensberater/-in

In der Regel hast du ein Einstiegsgehalt zwischen 1700 und 3000 Euro brutto. Zusätzlich leben Vermögensberater von Provisionen, die bei Vertragsabschlüssen anfallen. Bist du also ein guter Vermögensberater, dann kannst du auch mit einem überdurchschnittlichen Einkommen rechnen. Allerdings solltest du bedenken, dass der Beruf auch sehr zeitintensiv ist und viel Ausdauer erfordert.

Bist du aber beispielsweise als selbstständiger Vermögensberater tätig, dann hast du gar kein festes Einkommen. Hier lebst du von deinen Aufträgen und kannst deinen Verdienst über eine Lebensversicherung absichern. Da aber immer mehr Bürger sowohl ihr privates, als auch ihr geschäftliches Vermögen in den besten Händen wissen wollen, sind gut qualifizierte Vermögensberater sehr gefragt. 

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos