Azubi

Das Azubi-Interview mit Jessika Gerlach - AOK Bayern - Die Gesundheitskasse

  • Name des AuszubildendenJessika Gerlach
  • Alter des Auszubildenden18 Jahre
  • AusbildungSozialversicherungsfachangestellte/r
  • Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Jessika Gerlach:

Ich bin mein Leben lang bei der AOK Bayern versichert. Um eine passende Ausbildung zu finden, bin ich zu diversen Ausbildungsmessen in München gegangen und habe mir dort unter anderem von Azubis der AOK Bayern etwas über ihre Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten erzählen lassen. Das hat sofort mein Interesse geweckt. Zufälligerweise fand ein paar Tage später ein Schnuppertag in der Direktion München statt. Dort bin ich dann hingegangen, um noch einen besseren Eindruck von der AOK und der Ausbildung zu bekommen. Hier wurde ich herzlich aufgenommen und es hat mir so gut gefallen, dass ich mich am selben Tag noch online beworben habe.
Kurze Zeit später fand bereits mein Einstellungstest statt und einen Monat später mein Assessment-Center.
Ich war sehr nervös, aber da alle sehr nett waren, habe ich mich gleich wohl gefühlt. Als ich dann meine Zusage für die Ausbildung bekam, war ich sehr glücklich.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Jessika Gerlach:

Ich habe ja durch den Schnuppertag schon ein paar erste Eindrücke sammeln können und dann natürlich gehofft, dass es während meiner Zeit als Auszubildende genau so spannend sein wird wie es mir von den Auszubildenden am Schnuppertag berichtet wurde.

Meine Erwartung war vor allem, dass ich während meiner Ausbildung so viele Abteilungen wie möglich sehen kann. Ich wollte eine abwechslungsreiche Ausbildung, in der ich immer wieder viel Neues dazulernen kann.
Meine Wünsche haben sich auf jeden Fall erfüllt. Ich wechsle immer nach einigen Wochen in eine neue Abteilung, in der viele neue und andere spannende Aufgaben auf mich warten. Ich bin sehr glücklich mit meiner Berufswahl.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Jessika Gerlach:

Jede Abteilung bei der AOK Bayern hat andere Aufgabenbereiche. Ich persönlich mag Kundenkontakt sehr gerne und deshalb hat mir meine Zeit im Privatkundenservice-Team und im Vertrieb am besten gefallen. Ob es telefonischer oder persönlicher Kontakt zum Kunden ist, das macht mir einfach Spaß. Am Anfang der Ausbildung war ich in einem Team in dem man keinen Kundenkontakt hat. Das hat mir nicht so gefallen, aber jeder Azubi empfindet anders. Somit ist bei der AOK Bayern für jeden etwas Passendes dabei.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Jessika Gerlach:

Ich habe es bisher in allen Abteilungen so erlebt, dass Azubis wie alle anderen Kollegen und Kolleginnen behandelt werden. Man gehört einfach dazu. Oft kommen auch Anfragen für Veranstaltungen am Wochenende an denen man auch als Azubi mitwirken kann. Ich war zum Beispiel beim Munich Mash im Olympiapark dabei. Das ist eine Sportveranstaltung für Skateboarder, BMX-Fahrer und Wakeboarder. Das hat mir super viel Spaß gemacht. Ich schätze es sehr, dass wir bei solchen Veranstaltungen mitwirken dürfen. Es ist eine schöne Abwechslung zur Arbeit im Büro.

Ich fühle mich immer gut betreut. Mit meinen Fragen kann ich immer zu meinen Vorgesetzten oder Kollegen gehen, sie um Rat fragen und bekomme stets die Hilfe, die ich benötige.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Jessika Gerlach:

Wenn du aufgeschlossen, kommunikativ, selbstbewusst und offen für Neues bist, sowohl an der Arbeit mit Gesetzen interessiert bist, als auch Lust auf eine abwechslungsreiche Ausbildung hast, dann ist die Ausbildung bei der AOK Bayern genau das Richtige für dich.