Azubi

Das Azubi-Interview mit Alisa Bitikoglu - Carl Knauber Holding GmbH & Co.KG

  • Name des AuszubildendenAlisa Bitikoglu
  • Alter des Auszubildenden21 Jahre
  • AusbildungKauffrau/-mann für Marketingkommunikation
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Alisa Bitikoglu:

Ich bin damals im Internet über diesen Ausbildungsberuf gestolpert, als ich eigentlich nach etwas ganz anderem gesucht habe. Der Bereich des Marketings klang auf Anhieb interessant, also habe ich mir das Berufsbild angesehen und war sofort begeistert. Ich muss viel am Computer arbeiten, habe bei Knauber aber auch viele kreative Aufgaben.

Ausbildung.de:

Wie kamst du darauf, dich bei Knauber zu bewerben?

Alisa Bitikoglu:

Knauber wurde mir bei der Suche als erstes vorgeschlagen. Ich habe die Freizeitmärkte früher schon immer gerne besucht und hege deswegen eine gewisse Sympathie für das Unternehmen. Ich habe also nicht lange gewartet und die Bewerbung direkt geschrieben.

Ausbildung.de:

Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Alisa Bitikoglu:

Ich habe meine Bewerbung Anfang Herbst des Vorjahres geschrieben und auch sehr schnell eine Antwort bekommen. Mir wurde ein Termin zu einem Gespräch vorgeschlagen, bei dem ich mich mit einer PowerPoint-Präsentation vorstellen und Gründe dafür nennen sollte, warum ich mich für Knauber entschieden habe. Das Gespräch lief wirklich gut, sodass mir kurze Zeit später ein Probearbeitstag angeboten wurde, bei ein paar Aufgaben dieses Berufs kennenlernen durfte. Per Email habe ich dann meine Zusage bekommen und ich konnte meinen Ausbildungsvertrag unterschreiben.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir besonders bzw. was macht dir am meisten Spaß?

Alisa Bitikoglu:

Der Ausbildungsberuf ist sehr abwechslungsreich. Auch wenn ich viel am Computer bin und beispielsweise Blogbeiträge schreibe, werde ich auch für kreative Dinge wie DIY-Projekte für unter anderem den Workshop, Aktionen und Events eingesetzt.

Ausbildung.de:

Haben sich deine Erwartungen an die Ausbildung erfüllt?

Alisa Bitikoglu:

Die höchste Priorität hat momentan natürlich der erfolgreiche Abschluss meiner Ausbildung. Danach würde ich mich gerne bei Knauber bleiben, mich aber dennoch darüber informieren, welche Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt.

Ausbildung.de:

Wie läuft der Ausbildungsstart ab?

Alisa Bitikoglu:

Vor Beginn der Ausbildung lernen sich alle Azubis kennen und und das Unternehmen wird nochmal genauer vorgestellt. Ich finde es gut, dass ich am Anfang der Ausbildung durch die Filiale und das Bürogebäude geführt wurde. Ich konnte so die einzelnen Abteilungen kurz kennenlernen und mir ein Bild von meinen zukünftigen Kollegen machen.

Ausbildung.de:

Hast du Tipps für die, die sich für ein duales Studium/eine Ausbildung in deinem Bereich interessieren?

Alisa Bitikoglu:

Ich wurde schon früh angenommen und habe meinen Vertrag, glaube ich, im November bereits unterschrieben. Dadurch wurde mir nochmal verdeutlicht, wie wichtig es ist, sich frühzeitig zu bewerben. Ein gewisses Vorwissen für den Umgang mit verschiedenen Computerprogrammen und WordPress kann von Vorteil sein, allerdings wurde mir dennoch alles nochmal genauer gezeigt und ich musste mir keine Gedanken machen.

Das Azubi-Interview mit Bettina Schäfer - Carl Knauber Holding GmbH & Co.KG

  • Name des AuszubildendenBettina Schäfer
  • AusbildungKaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Bettina Schäfer:

Ich finde das Berufsfeld sehr interessant, denn ich stehe ständig im Kundenkontakt und auch Organisation und Ordnung sind wichtige Aspekte. Nach der Einarbeitung werden mir bereits gewisse Aufgaben übertragen, die ich weitestgehend selbstständig bearbeiten kann.

Ausbildung.de:

Wie kamst du darauf, dich bei Knauber zu bewerben?

Bettina Schäfer:

Ein Familienmitglied hat mir von seiner Arbeit bei Knauber erzählt, dadurch habe ich den Entschluss gefasst, mich hier zu bewerben.

Ausbildung.de:

Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Bettina Schäfer:

Ich habe eine Bewerbung geschrieben mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und letztem Zeugnis. Danach wurde ich angerufen und direkt zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Wenige Tage später wurde mir ein Schnuppertag angeboten, an dem ich mir ein Bild von den Abteilungen, der Arbeit und den Kollegen machen konnte. Der letzte spannende Schritt war dann das Unterschreiben des Ausbildungsvertrages.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir besonders bzw. was macht dir am meisten Spaß?

Bettina Schäfer:

Meine Aufgabe ist es, die Kunden zu beraten – das heißt Probleme lösen und Fragen beantworten. Der Kundenkontakt gefällt mir momentan am besten.

Ausbildung.de:

Was sind deine nächsten Ziele?

Bettina Schäfer:

Zunächst einmal möchte ich die Ausbildung erfolgreich beenden. Außerdem hat man bei Knauber eine große Chance übernommen zu werden. Ich kann mir vorstellen, später in der Heizölabteilung zu arbeiten.

Ausbildung.de:

Tipps für die, die sich für ein duales Studium/eine Ausbildung in deinem Bereich interessieren?

Bettina Schäfer:

Ich stehe die meiste Zeit meines Arbeitstages im Kundenkontakt. Wichtig ist also, dass ich frei sprechen und mich artikulieren kann.

Das Azubi-Interview mit Sabrina Thiel - Carl Knauber Holding GmbH & Co.KG

  • Name des AuszubildendenSabrina Thiel
  • AusbildungKauffrau/-mann für Büromanagement
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Sabrina Thiel:

In meinem Ausbildungsberuf arbeite ich viel mit dem Computer, da ist ein gutes Zahlenverständnis gefordert. Zudem mag ich den Menschenkontakt, den ich trotz eines Bürojobs gut pflegen kann. Natürlich gehören die Kollegen dazu, aber trotzdem habe ich auch viel Kunden- und Lieferantenkontakt. Knauber bietet mir hier ein umfangreiches Arbeitsgebiet.

Ausbildung.de:

Wie kamst du darauf, dich bei Knauber zu bewerben?

Sabrina Thiel:

Von früher kannte ich den Knauber-Markt, da ich damals mit meiner Oma immer durch die Filialen gebummelt bin. Ich war von der Produktvielfalt total begeistert und habe mich gefreut, im Internet auf die Ausbildungsstelle gestoßen zu sein.

Ausbildung.de:

Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Sabrina Thiel:

Ich habe mich per Email mit allen nötigen Unterlagen beworben. Danach wurde ich zunächst zu einem Telefoninterview eingeladen. Hier konnten sich beide Seiten einen ersten Eindruck verschaffen. Im Anschluss daran wurde ich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch in die Hauptzentrale eingeladen. Drei Tage später habe ich die Zusage erhalten und ich durfte meinen Ausbildungsvertrag unterschreiben.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir besonders bzw. was macht dir am meisten Spaß?

Sabrina Thiel:

Ich finde es besonders toll, dass ich eigenständig arbeiten kann. Am Anfang hatte ich die eine oder andere Frage, aber es wurde alles erklärt und ich wurde gut eingearbeitet. Zu meinen momentanen Lieblingsaufgaben zählen Bestellungen erstellen und Artikel einlisten. Wie bereits erwähnt, gefällt mir aber auch der Kontakt zu den Kollegen.

Ausbildung.de:

Haben sich deine Erwartungen an die Ausbildung erfüllt?

Sabrina Thiel:

Definitiv! Knauber war eine sehr gute Entscheidung. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Auswahl und habe sehr viel Spaß an meiner Arbeit.

Ausbildung.de:

Was sind deine nächsten Ziele?

Sabrina Thiel:

Zunächst einmal möchte ich erfolgreich meine Ausbildung abschließen.

Ausbildung.de:

Hast du Tipps für die Bewerbung?

Sabrina Thiel:

Du solltest wirklich keine Angst haben. Ich erinnere mich, dass Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche besuchen einen sehr nervös machen, aber du solltest die Initiative ergreifen und frühzeitig eine Bewerbung schicken. Informiere dich umfassend über das Unternehmen, in dem du deine Ausbildung absolvieren möchtest.