Studenten

Das Studenten-Interview mit Maren - Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

  • Name des StudentenMaren
  • Alter des Studenten20 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium Wirtschaftsprüfung
  • Semester3. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du darauf gekommen ein duales Studium bei Deloitte zu beginnen und was hat dich besonders überzeugt?

Maren:

Auf Deloitte stieß ich durch einen Beratungstag, der von meiner ehemaligen Schule organisiert wurde. Deloitte überzeugte mich mit interessanten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie den zahlreichen Angeboten an dualen Studiengängen. An einem dualen Studium haben mich besonders die Kombination von Theorie und Praxis interessiert, da ich dadurch an der Hochschule Gelerntes direkt praxisnah beim Mandanten anwenden kann.

Ausbildung.de:

Wie sieht dein typischer Tag aus?

Maren:

Meistens beginne ich meine Arbeit zwischen acht und neun Uhr, überprüfe zuerst meine Mails und stelle mir eine To-Do-Liste für den Tag zusammen. Am Anfang einer Prüfung bekommt jedes Teammitglied eigene Aufgaben und Prüffelder zugeteilt. Die Abschlussprüfungen finden hauptsächlich bei unseren Mandanten vor Ort statt. Dadurch besteht die Möglichkeit, viele Unternehmen in ihrem Alltag kennenzulernen. Die einzelnen Mandanten sind in sehr unterschiedlichen Branchen tätig – dadurch wird selbst das gleiche Prüffeld nie langweilig. Wenn es Probleme oder Fragen gibt, findet sich immer ein offenes Ohr bei erfahreneren Kollegen, selbst wenn es in der Hochphase etwas stressiger wird. Nach Wichtigkeit sortiert gehe ich meine Aufgaben durch. Dabei kann es vorkommen, dass mir Kollegen weitere aktuelle Themen zukommen lassen, die ich dann in meinen Plan integrieren muss. Die Mittagspause verbringe ich mit meinem Team. Wir gehen in der Regel gemeinsam essen und danach häufig noch zusammen an die frische Luft, wobei interessante Themen auch nochmal diskutiert werden. Anschließend geht es wieder an die Arbeit.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir besonders gut am Standort Düsseldorf?

Maren:

Der Standort Düsseldorf zeichnet sich durch sein schönes, modernes Gebäude mit einer offenen Atmosphäre aus. Zudem gibt es viele unterschiedliche Restaurants im näheren Umkreis, sodass es nie eintönig wird. Meine Kollegen hier haben mich alle sehr freundlich aufgenommen und sind stets hilfsbereit.

Das Studenten-Interview mit Stella - Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

  • Name des StudentenStella
  • Alter des Studenten20 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium Accounting und Controlling (RSW)
  • Semester3. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du darauf gekommen ein duales Studium bei Deloitte zu beginnen und was hat dich besonders überzeugt?

Stella:

Während meiner Schulzeit habe ich ein Praktikum in einer Rechtsanwaltskanzlei und einem Steuerbüro absolviert. Dabei habe ich gemerkt, dass ich mich insbesondere für wirtschaftsrechtliche Zusammenhänge interessiere. Besonders überzeugt hat mich die Möglichkeit, das an der DHBW vermittelte, theoretische Wissen über Rechnungslegung, Bilanzierung, Wirtschaftsrecht und Steuern bei Deloitte direkt anwenden und vertiefen zu können. Dies ist vor allem möglich, weil ich vom ersten Tag an als vollwertiges Teammitglied behandelt wurde. Außerdem habe ich mich darauf gefreut, verschiedene international agierende Unternehmen kennenzulernen. Bereits vor meiner Bewerbung erschien mir Deloitte als ein Unternehmen, welches sich sehr für seine dualen Studenten und Auszubildenden einsetzt. Dies bestätigte sich schon nach sehr kurzer Zeit, als ich zu einem Kennenlerntag in Stuttgart, dem GetStarted den Welcome Days in Düsseldorf eingeladen wurde. Somit habe ich mich von Anfang an informiert, gut betreut und wohl gefühlt.

Ausbildung.de:

Wie sieht dein typischer Tag aus?

Stella:

Meinen typischen Arbeitstag verbringe ich nicht in unserem Office, sondern bei Mandanten vor Ort. Diese sind in ganz Baden-Württemberg und teilweise sogar Bayern verteilt, sodass ich meistens mit dem Auto unterwegs bin und im Hotel schlafe. Dies macht meine Praxisphasen sehr abwechslungsreich und erfordert Flexibilität. Mit dem jeweiligen Prüfungsteam treffen wir uns immer zwischen acht und neun Uhr im Prüferzimmer, welches uns das jeweilige Unternehmen zur Verfügung stellt. Nachdem ich mir einen ersten Überblick über meine E-Mails verschafft habe, beginne ich mit der Bearbeitung meiner Prüffelder. Diese sind unter anderem Forderungen, Verbindlichkeiten, Vorräte oder Umsatzerlöse. Hierzu fordere ich zunächst Unterlagen für meine Stichproben beim Mandanten an, die ich im Anschluss auswerte. Um zwölf Uhr geht es dann mit dem gesamten Team zum Mittagessen. Danach führe ich meine Prüfungshandlungen fort und kläre gegebenenfalls Differenzen mit den Ansprechpartnern des Unternehmens.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir besonders gut am Standort Stuttgart?

Stella:

Besonders gut gefällt mir, dass Stuttgart ein nicht allzu großer Standort ist, an dem sich alle Mitarbeiter kennen. Dies macht die Zusammenarbeit sehr angenehm. Außerdem ist es für mich jedes Mal spannend, national und international aufgestellte Industrieunternehmen von innen kennenzulernen. Vor allem schätze ich aber, dass ich vom ersten Tag an in das Team einbezogen wurde und meine eigenen Verantwortungsbereiche übertragen bekommen habe. Auch die Möglichkeit, für ein Summer Practice bei Deloitte in Prag zu arbeiten, war eine unvergessliche Erfahrung.

Ausbildung.de:

Möchtest du noch etwas loswerden?

Stella:

Kurzum bedeutet mein duales Studium bei Deloitte für mich Abwechslungsreichtum, Teamwork und umfangreiche Möglichkeiten.