Studenten

Das Studenten-Interview mit Melanie Kronmüller - FISCHER Weilheim GmbH

  • Name des StudentenMelanie Kronmüller
  • Alter des Studenten20 Jahre
  • Duales StudiumProjektmanagement Bauwesen
  • Semester4. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du auf das Studium bei FISCHER Weilheim gekommen?

Melanie Kronmüller:

Ich wollte von vorne rein ein Duales Studium machen. Auf FISCHER Weilheim bin ich letztendlich über einen Freund gekommen, welcher schon bei FISCHER Weilheim arbeitete und mir gesagt hat, dass es dort die Möglichkeit gibt ein Duales Studium zu machen. Also bin ich auf die Homepage von FISCHER Weilheim und habe mich über das Studium erkundigt. Um einen noch besseren Einblick zu erhalten, habe ich vor dem Studium ein Praktikum bei FISCHER Weilheim gemacht, was mir bei meiner Entscheidung geholfen hat.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Melanie Kronmüller:

Ehrlich gesagt habe ich nichts erwartet, beziehungsweise konnte ich mir nicht wirklich vorstellen was mich erwarten wird. Trotz aller Information über diesen Beruf, konnte ich mir nicht ausmalen, was ich in der Praxis dann wirklich machen werde. Schlussendlich kann ich aber sagen, dass ich sehr glücklich bin, das Studium bei FISCHER Weilheim begonnen zu haben. Der Beruf ist sehr interessant und abwechslungsreich.

Ausbildung.de:

Welche Aufgabenbereiche bringt dein Studium mit sich?

Melanie Kronmüller:

Die Aufgaben sind breit gefächert. Während des Studiums übernehme ich schon teilweise die Aufgaben eines Bauleiters, dazu gehören vor Ort Begehungen auf den Baustellen und Teilnahme an Gesprächen mit den Kunden. Eine Hauptaufgabe ist auch das Planen, Organisieren, Koordinieren und Abrechnen von Baustellen.

Ausbildung.de:

Welche Abteilungen durchläufst du während deines Studiums?

Melanie Kronmüller:

Während des Studiums durchlaufe ich alle Abteilungen, wie die Personalabteilung, Buchhaltung, Kalkulation, Disposition, Geometer und Entsorgung und Verwertung. Den Hauptanteil der Zeit bin ich jedoch in der Bauleitung eingeteilt, da dies ja auch den größten Anteil meines Studiums betrifft.

Ausbildung.de:

Wie ist das Verhältnis der Auszubildenden und Studenten unter sich? Gibt es Veranstaltungen, welche die Zusammengehörigkeit stärken?

Melanie Kronmüller:

Aus meiner Sicht ist das Verhältnis unter uns Auszubildenden und Studenten sehr gut und entspannt. Es gibt keine Unterschiede zwischen Auszubildenden und Studenten. Der Zusammenhalt wird durch diverse Freizeitaktivitäten, wie Bowlen, Lasertag, Grillen oder auch Betriebsbesichtigungen gestärkt.

Ausbildung.de:

Würdest du dich wieder für ein duales Studium bei FISCHER Weilheim entscheiden?

Melanie Kronmüller:

Jetzt, nachdem ich schon einige Zeit bei FISCHER Weilheim bin, würde ich mich auf jeden Fall wegen dem guten Betriebsklima untereinander nochmals für ein Studium entscheiden. Auch dadurch, dass man wertgeschätzt wird und die Arbeit interessant, abwechslungsreich und anspruchsvoll ist.

Ausbildung.de:

Was sollte man für dein Studium mitbringen?

Melanie Kronmüller:

Für das Studium und den Beruf muss man auf jeden Fall Durchsetzungsvermögen besitzen, da es auf den Baustellen auch mal rauer zu gehen kann. Man sollte sich und seine Arbeit organisieren können und ein gewisses technisches Verständnis haben. Außerdem sollte ein großes Interesse an der Arbeit da sein, da die Arbeit intensiv und auch mal anstrengend sein kann.

Ausbildung.de:

Wie ist das Verhältnis zwischen Vorlesung und dem Arbeiten im Unternehmen?

Melanie Kronmüller:

Vorlesungen und Arbeit wechselt sich normalerweise im 3 Monatstackt ab. Das heißt wir sind 3 Monate an der Hochschule, in der wir am Ende des Blocks die Prüfungen schreiben und anschließend wieder 3 Monate im Betrieb. Ich halte diesen Blockunterricht für sinnvoll, da der Stoff innerhalb der 3 Monate am Ende geprüft wird und man nicht mitten in einem Thema aus dem gelernten gerissen wird.