Azubi

Das Azubi-Interview mit Kathrin Emmerling - GEDORE GmbH

  • Name des AuszubildendenKathrin Emmerling
  • Alter des Auszubildenden22 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Was war der Anlass deiner Berufswahl?

Kathrin Emmerling:

Da ich mein Abitur auf dem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung absolviert habe und somit schon in die kaufmännische Richtung gegangen bin, habe ich mich für den Beruf der Industriekauffrau interessiert.

Ausbildung.de:

Wie hast du dein Ausbildungsplatz gefunden?

Kathrin Emmerling:

Ich habe mich bei verschiedenen Unternehmen in meiner Nähe beworben und wurde bei GEDORE direkt zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Nach ein paar Fragen zum Unternehmen, Ausbildungsberuf und meinem Lebenslauf, hatte ich den Vertrag schnell in der Hand.

Ausbildung.de:

Welche Erfahrungen hast du bisher sammeln können?

Kathrin Emmerling:

Mein erstes Lehrjahr ist schnell vergangen und ich bin schon einige Abteilungen durchgegangen, die mir mal mehr mal weniger gefallen haben. Dies hängt jedoch vom persönlichem Interesse ab. Ich habe schon viele Eindrücke sammeln können und habe viel Spaß daran, immer wieder neue Aufgaben kennen zu lernen.

Ausbildung.de:

Was macht dir bei der Arbeit besonders viel Spaß?

Kathrin Emmerling:

Das Durchlaufen der verschiedensten Abteilungen mit ständig wechselnden Aufgaben. Außerdem haben wir bei GEDORE Gleitzeit, weswegen ich mir meine Arbeitszeit frei einteilen kann.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir an deinem Beruf nicht so gut?

Kathrin Emmerling:

Das ich während meiner Arbeit hauptsächlich am Schreibtisch sitze.

Das Azubi-Interview mit Filippo Kegel - GEDORE GmbH

  • Name des AuszubildendenFilippo Kegel
  • AusbildungTechnische/r Produktdesigner/in
  • Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Was war der Anlass deiner Berufswahl?

Filippo Kegel:

In meinem Studium (abgebrochen) habe ich SolidWorks kennengelernt und daran Spaß gefunden. Daher habe ich mich über Berufe informiert, in denen mit SolidWorks gearbeitet wird und bin so auf den technischen Produktdesigner gestoßen.

Ausbildung.de:

Welche Erfahrungen hast du bisher sammeln können?

Filippo Kegel:

Am Anfang meiner Ausbildung lernte ich das Grundwissen, welches man braucht, um technische Zeichnungen zu verstehen und zeichnen zu können. Nach einem halben Jahr kam ich ins Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie (BZI), wo ich die Metall- Grundausbildung abgeschlossen habe. Im BZI erlernt man Grundwissen z.B. fürs Drehen, Feilen, Fräsen, Bohren, Senken, Reiben, Meißeln, Gewindeschneiden, Schweißen und Grundlagen der Pneumatik und Elektrotechnik.

Ausbildung.de:

Wie sieht ein üblicher Arbeitstag bei dir aus?

Filippo Kegel:

  1. PC anmachen/ E-Mails überprüfen
  2. Aufgaben vom Ausbilder bearbeiten
  3. Frühstückspause
  4. ggf. Besprechung mit dem Abteilungsleiter
  5. Mittagspause
  6. ggf. für die Schule vorbereiten/lernen
  7. Feierabend

Ausbildung.de:

Was macht dir bei der Arbeit besonders viel Spaß?

Filippo Kegel:

  1. gutes Arbeitsklima
  2. hilfsbereite Kollegen
  3. neu Erlerntes anwenden
  4. Gleitzeit

Ausbildung.de:

Was gefällt dir an deinem Beruf nicht so gut?

Filippo Kegel:

  1. Normgerechtes Arbeiten
  2. frühes Aufstehen, bedingt durch große Entfernung

Ausbildung.de:

Was würdest du zukünftigen Azubis empfehlen?

Filippo Kegel:

Nehmt so viel mit wie ihr könnt. Euch wird viel gezeigt, was ihr irgendwann benutzen könnt, auch wenn es euch im ersten Augenblick als "unnötig" vorkommt. Um euch sind viele kompetente Personen, die euch gerne helfen, wenn ihr fragt.