Azubi

Das Azubi-Interview mit Adrian - ISOHAUS Bedachungen GmbH & Co. KG

  • Name des AuszubildendenAdrian
  • Alter des Auszubildenden23 Jahre
  • AusbildungDachdecker/in
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du auf deinen Ausbildungsberuf Dachdecker gekommen?

Adrian:

Durch Bekannte und Freunde.

Ausbildung.de:

Was hat dich bewogen, eine Ausbildung bei ISOHAUS Bedachungen anzutreten?

Adrian:

Ein engagiertes Team, welches die Bereitschaft zeigt, sich auch Zeit für die Auszubildenden zu nehmen, ohne dabei gestresst zu wirken.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir an deinem Betrieb am besten?

Adrian:

Der Zusammenhalt untereinander und ein eingespieltes Team. Bei Problemen gibt es immer jemanden mit einem offenen Ohr.

Ausbildung.de:

Was ist in deiner Ausbildung besonders spannend?

Adrian:

Besonders spannend sind die umfangreichen und unterschiedlichen Tätigkeiten in den verschiedenen Bereichen des Dachdeckerhandwerks.

Ausbildung.de:

Wem würdest du die Ausbildung als Dachdecker empfehlen?

Adrian:

Jedem der gerne an der frischen Luft ist und jedem der Wind und Wetter trotzt.

Das Azubi-Interview mit Eike - ISOHAUS Bedachungen GmbH & Co. KG

  • Name des AuszubildendenEike
  • Alter des Auszubildenden21 Jahre
  • AusbildungDachdecker/in
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du auf deinen Ausbildungsberuf Dachdecker gekommen?

Eike:


Ich bin handwerklich interessiert und der Beruf des Dachdeckers hat sich sehr interessant angehört.

Ausbildung.de:

Was hat dich bewogen, eine Ausbildung bei ISOHAUS Bedachungen anzutreten?

Eike:

Die ordentliche Internetseite sowie die sehr guten Kundenbewertungen haben für einen guten Betrieb gesprochen.

Ausbildung.de:

Was gefällt dir an deinem Betrieb am besten?

Eike:

Nette und hilfsbereite Mitarbeiter. Es wird auf der Baustelle auf Sauberkeit und Genauigkeit geachtet.

Ausbildung.de:

Was ist in deiner Ausbildung besonders spannend?

Eike:

Es gibt viel Neues zu lernen, es werden viele verschiedene Materialien verwendet und es wird in einer gewissen Höhe gearbeitet.

Ausbildung.de:

Wem würdest du die Ausbildung als Dachdecker empfehlen?

Eike:

Jedem, dem Wind und Wetter nichts ausmachen, der schwindelfrei, handwerklich interessiert und kundenfreundlich ist.