Studenten

Das Studenten-Interview mit Mirco Stanzel - Johannes Hübner Fabrik elektrischer Maschinen GmbH

  • Name des StudentenMirco Stanzel
  • Alter des Studenten19 Jahre
  • Duales StudiumBachelor of Engineering Fachrichtung Maschinenbau
  • Semester3. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Mirco Stanzel:

Da spielten mehrere Faktoren eine Rolle. Zum einen habe ich vor drei Jahren in meinem jetzigen Partnerunternehmen einen Ferienjob gemacht, bei dem ich einen positiven Einblick in die Firma bekommen habe. Danach wurde mir direkt angeboten, mich bei Interesse für ein duales Studium zu bewerben. Zum anderen bin ich auf die Idee gekommen, dual zu studieren, da meine Schwester ebenfalls ein duales Studium macht und ich so einige Informationen und Vorteile des dualen Studiums bereits im Voraus kennengelernt habe.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Mirco Stanzel:

Zum Beginn des Studiums hatte ich erwartet, dass Theorie und Praxis gut miteinander verknüpft werden - also genau das, womit oft für ein duales Studium geworben wird. Diese Erwartung wurde auch bis jetzt sehr gut erfüllt.
Die Praxisphase am Ende des Semesters baut sehr präzise auf dem auf, was man im Semester gelernt haben sollte. Ich konnte also direkt das Anwenden, was unterrichtet wurde. Sicherlich gibt es noch einige Sachen, die man in der Praxisphase lernen muss, um sein Projekt zu bearbeiten. Aber genau das ist ja der Vorteil. So kann man sein Wissen weiter vertiefen. Außerdem sind die Professoren, die einen in der Praxisphase begleiten, sehr hilfsbereit und stehen bei Fragen immer zur Verfügung. Generell ist bei StudiumPlus alles sehr genau strukturiert.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht?

Mirco Stanzel:

Vor allem die Praxisphasen haben mir besonders gut gefallen – hier konnte ich eigene Projekte bearbeiten, wie z. B. Bauteile konstruieren und berechnen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Mirco Stanzel:

Als Student wurde ich gut behandelt. Die Betreuung war sehr gut, da mein Arbeitsplatz im selben Büro wie der meines Betreuer war. Dadurch konnte ich mich bei Fragen direkt an ihn wenden, die er auch immer beantworten konnte. Selbstverständlich konnte ich mich bei Fragen auch an andere Kollegen wenden, die immer hilfsbereit waren.
Das Projekt wurde vor der eigentlichen Praxisphase ausgesucht, sodass ich direkt am ersten Tag mit meiner Arbeit anfangen konnte.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Mirco Stanzel:

Bevor man ein duales Studium macht, sollte man eventuell ein Praktikum in der Firma absolvieren, um zu sehen, ob die Arbeit Spaß macht. Man muss nicht unbedingt eine Berufsausbildung machen, bevor man ein duales Studium macht, denn im Studium selbst sammelt man Erfahrung im Unternehmen.
Für ein duales Studium sollte man sich früh bewerben.