FAQ
Welche Ausbildungsberufe gibt es im St. Joseph-Stift Dresden?

Wir bilden Pflegefachleute (m/w/d), Hebammen und Entbindungspfleger (m/w/d) sowie Kaufleute im Büromanagement (m/w/d) aus.

Kann ich im St. Joseph-Stift Dresden auch eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger machen?

Ab 2020 gibt es die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) nicht mehr. Sie wurde abgelöst durch die Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau (m/w/d). 

Was steckt hinter dieser neuen Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau (m/w/d)?

Hinter der neuen Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau (m/w/d) verbergen sich drei ehemalige Ausbildungsberufe: die Gesundheits- und Krankenpflege, die Altenpflege und die Kinderkrankenpflege. Diese wurden zusammengeführt in die Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau (m/w/d). Im ersten Teil der Ausbildung werden nun allgemeine, übergreifende Inhalte zum Thema Pflege vermittelt. Im zweiten Teil können sich die Auszubildenden dann entscheiden, ob sie sich in eine der ursprünglichen Richtungen spezialisieren möchten oder ob sie den sogenannten generalistischen Abschluss zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau (m/w/d) machen möchten. Unser Haus hat sich dazu entschieden, ausschließlich diesen generalistischen Abschluss anzubieten, denn damit können Sie in allen Pflegebereichen tätig werden. Damit Sie alle Bereiche praktisch kennenlernen können, werden Sie im 2. Ausbildungsjahr auch einige Zeit in Außenstationen, z.B. in einem Altenpflegeheim, verbringen. 

Wie läuft der Bewerbungsprozess für die Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau (m/w/d) ab?

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum PFLEGEFACHMANN / zur PFLEGEFACHFRAU (m/w/d) mit Ausbildungsstart im September 2021 interessieren, bewerben Sie sich bitte bis zum 15. November 2020 an schule@josephstift-dresden.de. Wir laden Sie dann Ende November / Anfang Dezember zu Vorstellungsgesprächen zu uns ein. Dann geben wir Ihnen sehr kurzfristig eine Rückmeldung zum Gespräch. So können Sie noch bis Ende des Jahres Ihren Ausbildungsvertrag in den Händen halten.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen