Ausbildung bei Kreisverwaltung Rhein-Lahn

  • Name Kreisverwaltung Rhein-Lahn
  • Anschrift Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems
  • Telefon 02603/972-169 u. -168
  • Gründungsjahr 1969
  • Mitarbeiter über 500
  • Branche Dienstleistung, IT / EDV, Öffentlicher Dienst, Informatik, Büro

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises

Wer sind wir und was machen wir eigentlich?

Der Rhein-Lahn-Kreis ist als Gebietskörperschaft ein juristische Person des öffentlichen Rechts im Bereich des öffentlichen Dienstes.

Verwaltungsbehörde des Landkreises ist die Kreisverwaltung mit Sitz in Bad Ems.

Die rd. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung sind Verwaltungsexperten und arbeiten im Kreishaus auf der Insel Silberau in Bad Ems somit im Dienste des Rhein-Lahn-Kreises. Dienstvorgesetzter und somit Chef ist der von den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises gewählte Landrat, Herr Frank Puchtler (SPD).

Zwischen Rhein, Lahn, Wisper und Aar leben rd. 122.000 Einwohner, für die der Kreis als moderner Dienstleister in den verschiedensten Bereichen zuständig ist. In unserem reizvollen ländlichen Kreisgebiet mit einem hohen Freizeitwert befinden sich, neben vielen weiteren Sehenswürdigkeiten, mit dem Limes und dem Oberen Mittelrheintal sogar gleich zwei UNESCO-Weltkulturerbe.

Verwaltung ist schon längst, entgegen vieler Vorurteile, kein trister Büroalltag mehr. Es werden nicht nur Akten abgeheftet und Daten in einen Computer eingetippt – in einer modernen Verwaltung ist vielmehr rechtlicher Sachverstand im ständigen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern gefordert.
Diese sollen kompetent, effizient und zielführend bei ihren verschiedenen Anliegen unterstützt und beraten werden – so z. B. bei Baugenehmigungen und Sozialleistungen, der Wirtschaftsförderung oder der Jugendhilfe.
Wir haben aber auch für die Einhaltung der Gesetze zu sorgen und bei Verstößen einzugreifen – wie z. B. bei der Lebensmittelkontrolle, der Waffenbehörde, im Jugendamt oder der Führerscheinstelle.

Unsere Aufgabengebiete – und somit deine Einsatzmöglichkeiten während und nach der Ausbildung – sind insgesamt so vielfältig, dass es dir wohl niemals eintönig oder langweilig vorkommen wird.

Karriere-/Ausbildungsmöglichkeiten bei der Kreisverwaltung Rhein-Lahn

Die Kreisverwaltung Rhein-Lahn bildet regelmäßig aus – insbesondere im Beamtenverhältnis mit den Abschlüssen „Bachelor auf Arts“ (Fachrichtungen: Verwaltung und Verwaltungsinformatik) und „Verwaltungswirt/in“ sowie im Beschäftigtenverhältnis zu Verwaltungsfachangestellten. Außerdem bilden wir in manchen Jahren Auszubildende zum "Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Systemintegration" aus. Bei Fragen zu diesem Ausbildungsberuf bzw. dem Ablauf der Ausbildung wende dich gerne direkt an den Ausbildungskoordinator André Michel (Kontaktdaten siehe unten).

Alle wissenswerten Detailinformationen zu diesen drei Ausbildungsmöglichkeiten sind auf unserer Homepage auf der Karriereseite www.rhein-lahn-kreis.de/ausbildung in entsprechenden Ausbildungsbroschüren kompakt zusamnmengefasst.

Du ...

  • bist motiviert und zuverlässig?
  • bist teamfähig und neugierig?
  • bist freundlich und kontaktfreudig?
  • bist gut im Erfassen und Verstehen von Texten?
  • hast Interesse an juristischen Zusammenhängen?
  • willst erleben, dass Verwaltung alles andere als eintönig, langweilig und altmodisch ist?

Dann bieten wir dir...

Verknüpfung von Theorie und Praxis:
Durch die Verknüpfung der praktischen und theoretischen Studien- bzw. Ausbildungsinhalte erfährst du eine sehr vielseitige, interessante und anspruchsvolle Ausbildung an den jeweiligen Schulen sowie eine schnelle Heranführung an selbständige Sachbearbeitertätigkeiten in der Praxis auf der Insel Silberau in Bad Ems.

Sehr gute Übernahmechancen:
Durch unsere bedarfsgerechte Ausbildung bestehen bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss sehr gute Übernahmechancen.

Attraktive Bezahlung und Urlaub:
Wir zahlen deine Studien- bzw. Schulgebühren und du erhältst eine attraktive Bezahlung nach den Vorgaben des Landesbeamtengesetzes bzw. des Tarifvertrages. Außerdem bekommst du Fahrt- bzw. Mietkostenzuschüsse. Dir stehen 30 Urlaubstage jährlich zur Verfügung.

Sicherer Arbeitsplatz:
Mit dem Studium bzw. der Ausbildung im öffentlichen Dienst stellst du die Weichen für eine sichere Zukunft. Die krisensicheren Arbeitsplätze bei den verschiedensten Behörden im öffentlichen Dienst stehen dir nach Studienabschluss offen.

Familienbewusstes Personalmanagement:
Deine wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 bzw. 40 Stunden. Durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten (Home-Office) lassen sich Beruf und Familie bei uns grundsätzlich sehr gut in Einklang bringen.

Praxiserfahrungen im Kreishaus

Die zu erlernende Theorie setzt du in allen drei genannten Ausbildungsbereichen im Rahmen der Praxisblöcke im Kreishaus in Bad Ems gleich in die Tat um. So bist du bei uns dann Teil eines kleinen Teams und unterstützt die Kolleginnen und Kollegen tatkräftig bei ihren alltäglichen Aufgaben und Herausforderungen – wie z. B. der Erteilung von Baugenehmigungen, Aufenthaltsgenehmigungen, Personaleinstellungsverfahren oder Führerscheinausstellungen.

Dabei sind die Praxiseinsätze so organisiert, dass du möglichst viele unserer Sachgebiete kennenlernen wirst. Wir bieten dir also eine Vielzahl an Möglichkeiten, um genau die Tätigkeit zu finden, die dir Spaß bereitet.

Hinzu kommt noch eine „Wunsch-Gastausbildung“, d. h. du kannst frei wählen, bei welcher anderen Behörde oder welchem privatwirtschaftlichen Unternehmen du gerne hospitieren möchtest.

Während der Praxisphasen steht dir der Ausbildungskoordinator (Herr Michel) hilfreich zur Seite. Außerdem kannst du dich bei Fragen oder Problemen beispielsweise an die Jugend- und Auszubildendenvertretung der Kreisverwaltung wenden. Außerdem gibt es bei der Kreisverwaltung einen in alle wichtigen Entscheidungen eingebundenen Personalrat, sowie einen Schwerbehindertenbeauftragten und eine Gleichstellungsbeauftragte. Für Auszubildende werden verschiedene Schulungen und Seminare angeboten (z. B. Deeskalationsseminare, Knigge-Kurs, EDV-Workshops) und es finden Teambuildingmaßnahmen (z. B. Klettern) und Exkursionen (z. B. Landtag) statt.
Auch kannst du dich nach dem Dienst bspw. unseren Betriebssportgemeinschaften anschließen.

Insbesondere durch eine große Zahl an Auszubildenden und jüngeren Kolleginnen und Kollegen in motivierten Teams sollte es dir leichtfallen, bei uns im Kreishaus Kontakte zu knüpfen, Ansprechpersonen zu finden und dich insgesamt willkommen und wohl zu fühlen.

Du möchtest Verwaltungsprofi werden...

Wann bewerben?
Das Studium und die Ausbildung zum 2. Eintiegsamt beginnen immer zum 01. Juli eines Jahres. Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beginnt zum 01. August eines Jahres. Bewerbungen sind ca. ein Jahr im Voraus einzureichen. Die konkrete Ausschreibung findest du während der Sommerferien bei Azubiyo und auf unserer Karriereseite unter www.rhein-lahn-kreis.de/ausbildung

Wie bewerben?
Bitte sende uns im Falle einer Bewerbung per E-Mail alle Scans/Anlagen in einer angehängten Datei, möglichst als pdf-Dokument. Bei einer Bewerbung per Brief bitten wir darum auf die Bewerbungsmappe zu verzichten. So sparst du Geld und Ressourcen. Sende uns bitte möglichst die folgenden Bewerbungsunterlagen zu:

  • individuelles Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf, gerne mit Foto
  • Kopie des Abschlusszeugnisses (falls noch nicht vorhanden, Kopien der letzten zwei Zeugnisse)
  • eventuelle Zeugnisse über Tätigkeiten seit der Schulentlassung bzw. Nachweise über sonstige Qualifikationen oder Praktika

Wo bewerben?
Entweder per E-Mail an "ausbildung@rhein-lahn.rlp.de" oder schriftlich an "Kreisverwaltung Rhein-Lahn, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems".

So wählen wir dann aus:
Wenn die allgemeinen Voraussetzungen stimmen, laden wir dich zum „Halbfinale“, dem schriftlichen Einstellungstest ein. Dabei erwarten dich u. a. Fragen zur Verwaltung, dem Berufsbild und zur Allgemeinbildung.
Bestehst du den Test gut, folgt einige Wochen später das „große Finale“: im persönlichen Vorstellungsgespräch möchten wir dich und deine Fähigkeiten kennenlernen und am liebsten mit dir einen „Volltreffer“ landen. Bis Ende November ist das Verfahren i. d. R. bereits abgeschlossen, so dass du frühzeitig Planungssicherheit hast.

Noch Fragen?
Wenn du noch offene Fragen hast oder weitere Infos benötigst, frag einfach nach. Der Ausbildungskoordinator, Herr André Michel, steht dir gerne zur Verfügung (Tel.: 02603 972-168 oder -169; E-Mail: ausbildung@rhein-lahn.rlp.de).