Azubi

Das Azubi-Interview mit Lisa - Kurt Eberle GmbH & Co. KG

  • Name des AuszubildendenLisa
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann/-frau
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Lisa:

Ich habe online nach Ausbildungsbetrieben in meiner Nähe Ausschau gehalten, die die 2-jährige Ausbildung zur Industriekauffrau mit der Zusatzqualifikation Außenhandel anbieten und bin schnell auf die Kurt Eberle GmbH & Co. KG gestoßen. Per Mail habe ich meine Bewerbung an Frau Temeschinko losgeschickt und konnte mich schon am nächsten Tag über die Einladung zum Vorstellungsgespräch freuen. Ein angenehmes Gespräch und einen 90-minütigen Eignungstest, später wusste ich: Hier möchte ich meine Ausbildung machen!

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Lisa:

Am meisten habe ich mir nette Kollegen/Kolleginnen gewünscht, die mir gerne etwas beibringen und bei denen ich mich nicht schämen muss, Fragen zu stellen (auch wenn ich dieselbe Frage mehrfach stellen muss). Außerdem wünschte ich mir praxisnahes Arbeiten, also dass ich viel eingebunden werde und mich schnell selbst an Aufgaben versuchen darf. Bisherige Erfahrung: Ich bin super begeistert von meinen Kollegen und all' den Menschen, die mir etwas beibringen. Ich konnte schon viele Aufgaben selbst und eigenständig übernehmen.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Lisa:

Die meiste Zeit meiner Ausbildung habe ich bisher im Einkauf verbracht, daher macht mir der Bestellvorgang, die Interaktion mit Lieferanten, den Meistern und der Arbeitsvorbereitung am meisten Spaß. Momentan bin ich in der Arbeitsvorbereitung und tue mich noch ein wenig schwer, die doch sehr komplexen und technischen Abläufe zu verstehen. Aber ich bin ja noch eine Weile da. Das kriege ich noch hin!

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Lisa:

In den Abteilungen, die ich bisher "besuchen" durfte, hat sich jeder Mühe gegeben, mir alles so gut und ausführlich wie möglich zu erklären. Rückfragen werden geduldig beantwortet und wir schauen bei Bedarf meine Aufschriebe durch, damit ich sicher sein kann, alles richtig verstanden zu haben. Ich muss mich nicht scheuen, Fragen zu stellen, weil ich weiß, dass jeder hier das Beste für mich in meiner Zeit in der Ausbildung "rausholen" will und mir so viel wie möglich beibringen will.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Lisa:

Versuch' es einfach.

Wenn du Lust hast, in deiner Ausbildung richtig viel Know-How mitzunehmen, neugierig auf verschiedene Arbeitsbereiche und Vorgehensweisen bist und dich nicht davor scheust, Fragen zu stellen und fleißig zu sein, dann bist du hier genau richtig!

Das Azubi-Interview mit Dustin - Kurt Eberle GmbH & Co. KG

  • Name des AuszubildendenDustin
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungZerspanungsmechaniker/in für Drehmaschinensysteme
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Dustin:

Ich habe online eine Ausbildungsstelle gesucht und bin dabei auf die Website der Firma Kurt Eberle GmbH & Co. KG gestoßen. Dann habe ich mich direkt beworben. Ein paar Tage später wurde ich dann zu einem Vorstellungsgespräch mit Eignungstest eingeladen und habe kurze Zeit später eine Zusage bekommen.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Dustin:

Die Ausbildung sollte fordernd und interessant sein und mich im Leben weiterbringen. Bisher hat sie beides erreicht!


Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir wä̈hrend deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Dustin:

In der Grundausbildung war die Projektaufgabe, die wir im Team mit den anderen Azubis gelöst haben, sehr herausfordernd und spannend. Danach hat auf jeden Fall das Einrichten der Maschinen und CNC-Programme schreiben am meisten Spaß gemacht! Nacharbeiten waren nicht das Aufregendste aber auch das gehört zum Beruf dazu.


Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Dustin:

Ich werde immer gut behandelt. Bei Fragen oder Problemen wird einem immer geholfen und man sucht gemeinsam nach einem Lösungsweg oder uns wird gezeigt wie wir eigene Lösungswege finden können.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Dustin:

Trau Dich einfach und probier’s aus. Wenn du auf eine praxisnahe und abwechslungsreiche Ausbildung Lust hast, handwerkliches Geschick zu deinen Eigenschaften gehört und du dich für Technik interessierst, dann bist du bei uns genau richtig!