Weitere Videos

Landkreis MOL

Gesamtwertung

100%

Übernahmequote

Jetzt selbst bewerten

Kauffrau/-mann für Büromanagement ab September 2018 (Ausbildung)

Per Post
Du hast noch keinen Lebenslauf? Jetzt einfach und kostenlos online erstellen.
Aufgaben
Büromanagement – das ist nicht nur ein Modewort, denn ohne die Kaufleute für Büromanagement würde die Kreisverwaltung nicht funktionieren.  

Im Rahmen ihrer Aufgabenbereiche erledigen die Kaufleute für Büromanagement alle anfallenden Büroarbeiten. Es werden Anträge und Anfragen bearbeitet, Rechtsvorschriften angewendet und Bescheide erstellt, z. B. als Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter für Bußgelder im Straßenverkehr oder für Sozialhilfe. Des Weiteren sind Sie mit Aufgaben des Rechnungswesens betraut, sie kontrollieren z.B. Rechnungen und begleichen diese. Außerdem müssen sie wahre Organisationstalente sein: Der Schriftverkehr wird am PC mithilfe von modernen EDV-Programmen bewältigt. Weiterhin führen sie Terminkalender und bereiten Reisen und Besprechungen vor. Auch die Bearbeitung des Postein- und –ausgangs sowie die Bürgerbetreuung fallen in ihren Aufgabenbereich. Auch wenn es im Büro einmal etwas hektisch zugeht, behalten sie immer den Überblick. Alles, nur keine Langeweile!


Die praktische Ausbildung findet in den verschiedenen Fachämtern und Außenstellen der Kreisverwaltung statt. In der Regel sind die angehenden Kaufleute für Büromanagement jeweils für 3 Monate einer bestimmten Ausbildungsstelle zugeteilt, danach wird gewechselt.  

Die praktische Ausbildung hat beim Landkreis MOL die 2 Schwerpunkte:

Öffentliche Finanzwirtschaft: Aufgaben des Rechnungswesens erledigen, wie Rechnungen erstellen, eingehende Rechnungen auf ihre Richtigkeit kontrollieren, Zahlungen veranlassen und Kosten kalkulieren.
Verwaltung und Recht: z. B. Anwenden von Rechtsvorschriften, Daten auswerten und verarbeiten, Ermitteln von Sachverhalten, Erteilen von Auskünften/Beraten der Bürger, Vorbereiten von Entscheidungen und Fertigen von Bescheiden, Erstellen von Bescheinigungen, Führen von Akten.


Außerdem bildet auch der Bereich Sekretariat und Assistenz einen wichtigen Ausbildungsinhalt, z. B. Erledigung des gesamten Schriftverkehrs nach Innen und Außen, Postbearbeitung, Präsentationen vorbereiten, Protokolle verfassen, Statistiken erstellen, koordinieren von Terminen, Sitzungen vorbereiten, Bürger und Besucher empfangen.  

In der Praxis könnte das dann so aussehen: Im Eigenbetreib Abfallentsorgung wird das Rechnungswesen, zu erhebende Gebühren und die Buchführung ein Teil der Arbeit einnehmen. Im Schulverwaltungs-, Kultur- und Sportamt bearbeiten Sie Anträge zur Schülerbeförderung. Sie lernen, wie im Straßenverkehrsamt Fahrzeuge stillgelegt, umgemeldet oder umgeschrieben werden. Wenn der Amtsleiter zu einer Weiterbildungsveranstaltung nach Hamburg fährt, planen Sie die Reise dorthin. Im Zentrum für Erwachsenenbildung und Medien unterstützt man die Mitarbeiter bei der Vorbereitung eines Französisch-Kurses. Während der Dienstberatung des Sozialamtes schreibt der Auszubildende das Protokoll, damit alle wichtigen Punkte festgehalten werden, im Schulsekretariat des Gymnasiums werden Schulbescheinigungen ausgestellt und im Personalamt an Bewerber die Einladungsschreiben zu den Vorstellungsgesprächen verfasst.  

Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht am Oberstufenzentrum in Strausberg statt, d. h. mindestens eine Woche am Stück.
Qualifikationen
Mittlerer Bildungsabschluss (gleichwertig oder höher) mit guten schulischen Leistungen in Deutsch und Mathematik. Der Notendurchschnitt des letzten Zeugnisses sollte nicht schlechter als 3 sein.


Gefragt sind:
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, sowohl in Wort als auch in Schrift,
  • ein gutes Zahlen- und Schriftverständnis,
  • Interesse an Rechtsvorschriften und Gesetzen
  • Organisationstalent,
  • Positive Ausstrahlung, Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit,
  • Engagement und gute Umgangsformen,
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein,
  • Sorgfältigkeit und Genauigkeit.


Das besondere Interesse gilt...  
  • den Umgang mit PC und Internet, insbesondere Microsoft Office,
  • dem Formulieren von Texten und Briefen, auch schwieriger Art,
  • der Organisation und der Planung,
  • dem Kontakt mit Menschen,
  • der Büro- und Verwaltungsarbeit.
So bewerben Sie sich bei uns
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Dokumente bei:

Bewerbungsschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Fotokopien der letzten beiden Versetzungszeugnisse bzw. das Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule und ggfs. Nachweis über Praktika und Schwerbehinderung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.  

Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen. Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht.
 
Bewerbungen werden im Zeitraum 1. August 2017 - 31. Dezember 2017 für das Einstellungsjahr 2018 entgegengenommen.
Wir bieten ...

  • Optimale Einbindung in die Praxis: Durch den 3-monatigem Wechsel viele Einblicke in zahlreiche Ämter, selbstständiges Arbeiten, anspruchsvolle Aufgaben, frühzeitiger Bürgerkontakt, mehr als 50 kompetente und geschulte Ausbilder/innen in den Fachämtern.
  • Optimale Unterstützung: Die Ausbildungsleitung begleitet Sie von der Vertragsunterschrift bis zur Abschlussprüfung, eine engagierte Jugend- und Auszubildendenvertretung macht sich für Ihre Bedürfnisse stark und es steht Ihnen ein eigener „Azubi-Pate“ zur Seite.
  • Optimale Prüfungsvorbereitung durch interne Schulungen zur Vorbereitung auf Lehrgänge und Prüfungen.
  • Optimale Rahmenbedingungen: Eine attraktive Ausbildungsvergütung (im 1. Lehrjahr ca. 888 €, im 2. Lehrjahr ca. 938 € und im 3. Lehrjahr ca. 984 €) plus eine jährliche Sonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung eine Abschlussprämie von 400 €, flexible Arbeitszeiten und 29 Tage Erholungsurlaub.
  • Optimale Angebote: Kennenlernwoche für einen bestmöglichen Start, gemeinsame Unternehmungen aller Azubis wie Exkursionen und Sommerfeste, Azubi-Austausch mit anderen Verwaltungen und sogar Auslandaufenthalte werden ermöglicht.
  • Optimale Perspektiven: sehr hohe Übernahmechancen nach der Ausbildung – seit vielen Jahren können wir allen unserer Auszubildenden nach bestandener Prüfung eine Weiterbeschäftigung anbieten.
Fills 312x234 vfa12

Lust auf eine Karriere als Kaufmann für Büromanagement

Jetzt informieren