FAQ
Was macht ein Hochsee-Schiffsmanager in Bayern?

Schiffsmanager wie uns würde man eher in Hamburg vermuten. Unsere Vorgängerfirma wurde 1985 in Schnaittenbach gegründet, da sich mit einem regionalen Unternehmen, das Kaolin abbaut eine Kooperation erschlossen hat. Zu Beginn wurde Kaolin aus der Region weltweit verschifft. Heute laden wir Kaolin und viele andere Schüttgüter wie Mineralien und Lebensmittel in internationalen Häfen und verschiffen diese überwiegend über den Atlantik und dessen angrenzenden Meere.

In der heutigen Zeit macht es keinen Unterschied von wo aus die Schiffe betreut werden. Unsere verwaltetenen Schiffe fahren internationale Häfen an, deutsche Häfen sind bei uns bzw. im Schüttgutsektor die Ausnahme. Eine Karte mit unseren meistangefahrenen Häfen findest Du auf unserer Homepage www.minship.com. Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert zudem die Prozesse.

Muss man als Schifffahrtskaufmann/-frau auf einem Frachtschiff arbeiten?

Schifffahrtskaufmann/-frau ist ein kaufmännischer Beruf, d.h. die Tätigkeit wird im Büro ausgeübt. Geschäftsreisen zu den Schiffen, die sich im Hafen befinden, können regelmäßig anfallen. In unserem Unternehmen sieht die Ausbildung zum/zur Schifffahrtskaufmann/-frau eine einmonatige Seereise an Bord eines unserer verwalteten Schiffe vor, um einen umfassenden Einblick in die Arbeit an Bord zu erlangen, somit ein umfassendes Wissen aufzubauen und Zusammenhänge besser zu verstehen.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen