Personaler

Das Personaler-Interview mit Thorsten Röhr - Paul Vahle GmbH & Co. KG

  • Name des PersonalersThorsten Röhr
  • BerufAusbildungsleiter Betrieb

Ausbildung.de:

Stellen Sie sich ihren zukünftigen Auszubildenden doch kurz vor! Wer sind Sie und was machen Sie?

Thorsten Röhr:

Ich bin Thorsten Röhr und offiziell der Ausbildungsleiter Betrieb für die Elektroniker und Mechaniker. Dabei kümmere ich mich um die Planung, Steuerung und Durchführung der Berufsausbildung, von der Akquise bis hin zur Prüfungsvorbereitung.

Ausbildung.de:

Was hat Sie dazu veranlasst auszubilden?

Thorsten Röhr:

Den ersten Gedanken dazu hatte ich im Alter von 17 Jahren, während meiner Ausbildung zum Betriebsschlosser. Wir wurden von einem sympathischen und fachlich versierten Ausbilder unterrichtet und ich konnte mir gut vorstellen später auch in der Aus- und Weiterbildung tätig zu sein.

Dazu kam, dass ich bereits in der Schule und während meiner Aus- und Weiterbildungen gerne Sachverhalte erklärt und vermittelt habe.

Auch bei meinen privaten Aktivitäten war ich beispielsweise als Segellehrer für die Jugendgruppe aktiv.

Ausbildung.de:

Wenn Sie nochmal wählen könnten: Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Thorsten Röhr:

Ich würde mich für die kombinierte Ingenieurausbildung entscheiden. Diese besteht zum einen aus einer 2-jährigen Ausbildung zum Industriemechaniker und zum anderen aus einem Studium im Bereich Maschinenbau. Nach ca.

4 ½ Jahren wird das Studium mit dem "Bachelor of Engineering" abgeschlossen. Diese Doppelqualifikation würde mich schon sehr reizen.

Ausbildung.de:

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erwarten?

Thorsten Röhr:

Auszubildende haben die Möglichkeit bei VAHLE eine gut fundierte Ausbildung zu erhalten. Außerdem fördern wir jeden Auszubildenden individuell. So hat jeder Auszubildende die Möglichkeit, je nach Talent und persönlichem Engagement auch während der Ausbildung das Berufsbild, z.B. vom Fertigungsmechaniker zum Industriemechaniker oder sogar zur kombinierten Ingenieurausbildung zu wechseln.

Ausbildung.de:

Was zeichnet Ihre Zusammenarbeit mit den Auszubildenden aus?

Thorsten Röhr:

Unsere Zusammenarbeit mit den Auszubildenden ist sehr eng. Die fachliche und persönliche Entwicklung des Auszubildenden steht bei uns im Vordergrund. Wir ermitteln die Potenziale des jeweiligen Auszubildenden und führen ihn, gemäß dem Prinzip: "Fördern und Fordern", zu seinem Ausbildungsziel.

Ausbildung.de:

Was erwarten Sie von Ihren Auszubildenden?

Thorsten Röhr:

Echtes Interesse an dem Beruf und an der Ausbildung! Und natürlich eine große Portion an persönlichem Einsatz.

Ausbildung.de:

Was unterscheidet Ihr Unternehmen von anderen?

Thorsten Röhr:

Wir führen die komplette Ausbildung in unserer Firma durch. Angefangen im Ausbildungszentrum mit der Grundlagenlehre bis zur Anwendung des Erlenten in den Bereichen "Produktion" und "Instandhaltung".

Das zeichnet unsere Ausbildung bei VAHLE aus.

Ausbildung.de:

Welche Möglichkeiten bieten Sie nach Ende der Ausbildung an?

Thorsten Röhr:

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung stehen dem Auszubildenden viele Wege offen. Wenn einem Auszubildenden während seiner Ausbildung bestimmte Ausbildungsinhalte besonders gut gefallen haben, hat er die Möglichkeit sich darin zu spezialisieren. Eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker, sowie die Aufnahme eines Studiums, sind möglich.

Das Personaler-Interview mit Kathrina Adelsberger - Paul Vahle GmbH & Co. KG

  • Name des PersonalersKathrina Adelsberger
  • BerufAusbilderin der Industriekaufleute

Ausbildung.de:

Stellen Sie sich und Ihre Tätigkeiten doch kurz vor!

Kathrina Adelsberger:

Ich bin Kathrina Adelsberger und die Ausbilderin für die Industriekaufleute bei der Paul Vahle GmbH & Co. KG. Zu meinen Aufgaben gehört unter anderem die Durchführung der Berufsausbildung, von der Akquise bis hin zur Prüfungsvorbereitung. Des Weiteren bin ich für die Ausbildungskoordination der anderen Ausbildungsberufe zuständig und kümmere mich um das Recruiting.

Ausbildung.de:

Was hat Sie dazu veranlasst auszubilden?

Kathrina Adelsberger:

Mir ist es persönlich sehr wichtig, junge Menschen in unseren Ausbildungsberufen zu begleiten und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Außerdem arbeite ich gerne mit jungen Menschen zusammen, was auch zu mir als Person passt.

Ausbildung.de:

Was zeichnet Ihre Zusammenarbeit mit den Auszubildenden aus?

Kathrina Adelsberger:

Unsere dauernde Ansprechbarkeit für die Azubis zeichnet unsere Zusammenarbeit aus. Wir nehmen unsere Auszubildenden ernst und versuchen ihren Interessen gerecht zu werden, denn eine gute und fundierte Ausbildung ist uns sehr wichtig.

Ausbildung.de:

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erwarten?

Kathrina Adelsberger:

Unsere Auszubildenden erwartet persönliche Unterstützung von unserem Team sowie eine gute Ausbildungsbetreuung, egal in welchem Ausbildungsberuf. Sie erwartet eine strukturierte Ausbildung, welche von einer offenen Kommunikation profitiert. Wir sind offen für jedes Feedback und jede Kritik. Unsere Auszubildenden scheuen sich nicht davor, uns eine Rückmeldung zu geben.

Ausbildung.de:

Was erwarten Sie von Ihren Auszubildenden?

Kathrina Adelsberger:

Von unseren Auszubildenden erwarten wir vor allem Engagement und Eigeninitiative. Außerdem ist uns wichtig, dass unsere Auszubildenden den Willen zum Lernen und Neugierde für die Arbeit mitbringen. Auch Flexibilität in Bezug auf Veränderung und Umgestaltung sollten unsere Auszubildenden mitbringen sowie Offenheit für Neues. Wir wünschen, dass unsere Auszubildenden eigene Ideen mit in unsere Firma bringen und in der Lage sind, Dinge offen anzusprechen.

Ausbildung.de:

Wenn Sie nochmal wählen könnten: Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Kathrina Adelsberger:

Ich würde mich für die Ausbildung zur Industriekauffrau EU entscheiden. Die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland (Irland) abhalten zu können, finde ich sehr spannend. Man bekommt neue kulturelle Einblicke und kann seine sprachlichen Kenntnisse verbessern. Das spricht mich sehr an. Sowohl mein Interesse an Strukturen und Abläufen als auch der dauernde Kontakt zu anderen Menschen, lässt sich in dieser Ausbildung wiederfinden.

Ausbildung.de:

Was unterscheidet Ihr Unternehmen von anderen?

Kathrina Adelsberger:

Wir sind traditionsreich, aber nicht verstaubt. Wir sind beständig, zuverlässig und doch modern und innovativ. Wir bieten (berufliche) Chancen, sowohl national als auch international an.

Ausbildung.de:

Welche Möglichkeiten bieten Sie nach Ende der Ausbildung an? /Welche Möglichkeiten gibt es nach dem Ende?

Kathrina Adelsberger:

Ausgelernte Azubis mit guten Leistungen haben die Chance, weiterbeschäftigt zu werden. Natürlich gibt es interne Weiterentwicklungsmöglichkeiten.