Azubi

Das Azubi-Interview mit Sabine Klünder - Rheinbahn AG

  • Name des AuszubildendenSabine Klünder
  • Alter des Auszubildenden23 Jahre
  • AusbildungIndustriemechanikerin
  • Ausbildungsjahr3. Lehrjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Sabine Klünder:

Ich habe mich über die Rheinbahn Homepage beworben und dann bekam ich eine E-Mail, dass ich innerhalb von 1 Woche einen Onlinetest machen muss. Anscheinend habe ich den ganz ordentlich gemacht, denn anschließend wurde ich zu einem zweiten Einstellungstest eingeladen und im Anschluss hatte ich ein Vorstellungsgespräch, wo ich mich präsentieren konnte.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Sabine Klünder:

Erwartet habe ich, dass ich alle Fertigkeiten erlerne, die eine Industriemechanikerin benötigt um eine gute Abschlussprüfung zu machen. Diese Erwartung hat sich sogar übertroffen, da ich zusätzlich viele weitere Einblicke in die unterschiedlichsten Abteilungen erhalte. Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden hier.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Sabine Klünder:

Ich finde es gut, dass man nach der Grundausbildung in unterschiedlichen Teams eingesetzt wird und dementsprechend auch immer andere Aufgaben auf einen zukommen. Sachen sortieren oder sauber machen sind nicht so mein Ding,- aber das muss schließlich auch gemacht werden.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Sabine Klünder:

Absolut. Die Kollegen sind super nett, und auch wenn man „nur“ Azubi ist, wird man trotzdem wie ein vollwertiges Mitglied des Teams behandelt. Darauf wird in den Abteilungen Wert gelegt. Das heißt, man fühlt sich wie ein Mitarbeiter und bekommt auch Aufgaben, die interessant sind.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Sabine Klünder:

Also ich habe mich vorab über die Rheinbahn informiert, um im Vorstellungsgespräch zu punkten. Wer noch nie einen Einstellungstest gemacht hat, sollte sich mal im Internet informieren, was auf einen zukommt.

Das Azubi-Interview mit Yannick Lenarz - Rheinbahn AG

  • Name des AuszubildendenYannick Lenarz
  • Alter des Auszubildenden22 Jahre
  • AusbildungIndustriekaufmann
  • Ausbildungsjahr2. Lehrjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Yannick Lenarz:

Ich wollte bei einem wirklich guten Ausbildungsbetrieb anfangen. Da die Rheinbahn oft Auszeichnungen von der IHK erhält, wusste ich, dass die Berufsausbildung hier super sein muss. Also habe ich mich hier Online beworben.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Yannick Lenarz:

Absolut. Ich habe Einblicke in fast alle Abteilungen in der Verwaltung bekommen und wurde in alle Teams integriert. Meine Erwartungen bezüglich einer vernünftigen Ausbildung haben sich sogar mehr als erfüllt, da aufgrund des Werksunterrichts und einer sehr guten Betreuung und Unterstützung eine gute Ausbildung garantiert wird.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Yannick Lenarz:

Besonders Spaß gemacht hat es mir bei den Einstellungstests und Bewerbungsgesprächen dabei zu sein. Des Weiteren fand ich es sehr interessant, dass man in vielen Abteilungen auch auf externe Termine (wie z.B. Messen) mitgenommen wird. Sicherlich gibt es immer auch Dinge, die man weniger gerne macht. Dafür gibt es dann andere Tätigkeiten, die doppelt so viel Spaß machen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Yannick Lenarz:

Man fühlt sich eigentlich gar nicht wie ein Azubi. Darauf wird in den Abteilungen Wert gelegt. Das heißt, man fühlt sich wie ein Mitarbeiter und bekommt auch Aufgaben, die interessant sind und über das Abheften und Kopieren hinausgehen. Außerdem fühlt man sich sehr gut betreut, jede Abteilung hat extra Ausbildungsbeauftragte und auch unsere Ausbilder kümmern sich sehr gut um uns.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Yannick Lenarz:

Seid einfach freundlich und aufgeschlossen, dann passt ihr in jede Abteilung gut herein und werdet neben einer sehr guten Ausbildung auch eine schöne Zeit haben!