Azubi

Das Azubi-Interview mit Patric Oestmann - Sysmex Europe GmbH/ Sysmex Deutschland GmbH

  • Name des AuszubildendenPatric Oestmann
  • Alter des Auszubildenden17 Jahre
  • AusbildungFachinformatiker -Anwendungsentwicklung-
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Patric Oestmann:

Damals kam eine Mitarbeiterin der Jobagentur zu mir in die Schule. Bei ihr habe ich mich gemeldet und mich über das Berufsfeld des Auszubildenden für Fachinformatik –Anwendungsentwicklung-  informiert. Daraufhin habe ich mehrere Adressen von ihr zugeschickt bekommen, darunter war auch Sysmex. :D
Ich habe mich bei Sysmex beworben und hatte kurze Zeit später ein Vorstellungsgespräch. Das Klima im Gespräch war sehr angenehm und ich wurde kurz darauf zu einem Probetag in die Firma eingeladen.
Ich durfte dann einen Tag in der Firma arbeiten und habe eine kleine Programmieraufgabe für diesen Tag erhalten.
Kurze Zeit später habe ich dann den freudigen Anruf aus der Personalabteilung bekommen, dass ich die Ausbildungsstelle bekomme. 

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Patric Oestmann:

Die Wünsche haben sich mehr als erfüllt. Ich bin hier ankommen mit dem Gedanken: "Ok ich bin jetzt in einer großen Firma und lerne jetzt das Programmieren". Ich habe es auch einfach auf mich zukommen lassen, ohne mir im Vorfeld groß Gedanken zu machen, wie es denn vielleicht wird. Ich habe mir natürlich ein nettes Team gewünscht und dass ich viel lerne. Ich kann glücklich behaupten, dass ich ein sehr cooles Team habe in dem alle sehr sympathisch sind. Aber ich denke, da kann ich nicht nur für mein Team sprechen, sondern für die ganze Firma. Hier kann man wirklich mit jedem super locker umgehen. Auch was das Lernen angeht, bin ich sehr überrascht gewesen. Ich hätte nicht erwartet, dass „Programmieren Lernen“ so schnell geht. Was sicherlich auch meinem Ausbilder geschuldet ist. Dieser ist selbst gerade erst mit der Ausbildung hier bei Sysmex fertig und weiß daher sehr gut, wie einem das Programmieren richtig beigebracht wird. 

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht?

Patric Oestmann:

Besonders gefallen mir neben meinen Programmieraufgaben sogenannte Azubiprojekte, die die Azubis verwirklichen dürfen. In meinem ersten Projekt haben 2 weitere Azubis und ich alte Laptops von unseren Technikern firmenintern verkaufen dürfen. Die Einnahmen haben wir dann für wohltätige Zwecke gespendet. Wir haben zum Bespiel einer Organisation geholfen, die Jugendlichen hilft einen Einstig in das Berufsleben zu finden.
Der Tag an dem wir dann den Spendencheck überreicht haben, hat wirklich Freude bereitet. Das war auf jeden Fall eine echt schöne Aufgabe hier in der Firma.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Patric Oestmann:

Ich werde hier eigentlich wie jeder andere Mitarbeiter behandelt. Natürlich hat man am Anfang immer noch einen Welpenschutz. 
Ich werde sehr gut betreut, da meinem Ausbilder genug Zeit eingeräumt wird, sich nicht nur um seine Arbeit zu kümmern, sondern auch immer da zu sein, wenn man irgendwo mal Hilfe benötigt.