Ausbildung bei Trafag GmbH

  • Name Trafag GmbH
  • Anschrift Kelterstraße 59, 71272 Unterensingen
  • Telefon +49 7022 40590 0
  • Gründungsjahr 1942
  • Mitarbeiter 50
  • Umsatz 60000000
  • Branche Forschung, Industrietechnik
Trafag, gegründet 1942 mit Hauptsitz in der Schweiz, verfügt über ein breites Vertriebs- und Servicenetz in über 40 Ländern weltweit. Dieses ermöglicht eine individuelle und kompetente Kundenberatung und stellt den bestmöglichen Service sicher. Leistungsstarke Entwicklungs- und Produktionsabteilungen garantieren, dass Trafag-Produkte von höchster Qualität und Präzision schnell und zuverlässig geliefert und Kundenwünsche rasch umgesetzt werden können.


Geschichte
  • 2015 Gründung der Trafag España S.L. in Spanien
  • 2014 Gründung der Trafag Japan Co., Ltd. in Japan
  • 2014 Gründung der Trafag Inc. in den USA
  • 2013 Markteinführung des zweiten Trafag ASICs TX
  • 2012 Einführung der frontbündigen Dünnfilm-auf-Stahl-Druckmesszelle
  • 2011 Umzug in den neugebauten Unternehmenssitz in Bubikon (Schweiz)
  • 2010 Markteinführung des Hybrid-Gasdichtewächters
  • 2008 Gründung von Trafag Controls (India) Ltd. als Fertigungsstandort und Verkaufsniederlassung für den indischen, resp. asiatischen Markt
  • 2006 Markteinführung des ersten eigenentwickelten ASICs Trafag TR5
  • 2001 die Gründung von Trafag Spol.s.r.o. in Tachov (Tschechien), als Fertigungsstandort für die Montage von mechanischen Geräten
  • 2000 Umzug der Trafag AG an einen größeren Standort in Männedorf (Schweiz)
  • 1999 Herstellung der ersten Dickschicht-auf-Keramik-Sensoren
  • 1997 Gründung der Trafag GmbH in Deutschland
  • 1996 Gründung der Trafag (UK) Ltd. in England und Trafag Italia S.p.A. in Italien
  • 1996 Die Trafag AG errichtet mit der Firma GfS Gesellschaft für Sensorik GmbH in Villingen-Schwenningen einen ersten Fertigungsstandort zur Beschichtung von Druckmesszellen in Dünn- und Dickfilmtechnik für den Eigenbedarf und für den Verkauf an Dritte.
  • 1995 Gründung der Trafag Sarl in Frankreich
  • 1994 Einführung des ersten elektronischen Gasdichtesensors. Mit Poltraf Sp.z.o.o. wird ein Joint-Venture gestartet zur Marktbearbeitung in Polen.
  • 1990 Ernennung von Robert Pfrunder zum Geschäftsführer
  • 1984 Herstellung der ersten eigenen Dünnfilm-auf-Stahl-Druckmesszellen
  • 1978 Oscar Pfrunder stirbt. Neuer Firmenpräsident wird Gaston Bloch
  • 1978 Entwicklung der ersten Generation Gasdichtewächter
  • 1977 Entwicklung von Druck- und Temperaturtransmitter mit zugekauftem Sensorelement
  • 1974 Die Herstellung von Transformatoren wird eingestellt.
  • 1972 Entwicklung von elektromechanischen Druckschaltern
  • 1971 Gründung der ersten Trafag Tochtergesellschaft in Wien
  • 1969 Erste Schiffszulassung für einen Thermostaten
  • 1962 Entwicklung eines hochrobusten Industrie-Thermostats
  • 1956 Entwicklung des ersten Boiler-Thermostaten
  • 1944 Umzug der Transformatorenproduktion nach Männedorf (Schweiz)
  • 1942 Oscar Pfrunder übernimmt mit seiner Firma Pfrunderlicht eine Transformatorenmanufaktur in La Neuveville