Azubi

Das Azubi-Interview mit Sina - VELUX Deutschland GmbH

  • Name des AuszubildendenSina
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungKaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Stelle Dich gerne einmal vor.

Sina:

Ich heiße Sina, bin 20 Jahre alt und habe im August 2017 meine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskauffrau bei VELUX begonnen.

Ausbildung.de:

Was macht die Ausbildung bei VELUX so besonders und wie erlebst Du VELUX?

Sina:

Bei VELUX wird viel Wert auf gegenseitigen Respekt und Wertschätzung gelegt. Das merke ich schon alleine daran, dass hier jeder jeden grüßt. Außerdem habe ich die Möglichkeit, viele verschiedene Abteilungen zu durchlaufen, um am Ende der Ausbildung feststellen zu können, in welchen Bereich ich gerne einsteigen möchte. Dadurch erhalte ich einen guten Überblick über das gesamte Unternehmen und erkenne viele Zusammenhänge.

Ausbildung.de:

Wie wirst Du bei VELUX betreut und durch die Ausbildung begleitet?

Sina:

Über die gesamte Ausbildungszeit habe ich meinen Ausbilder als festen Ansprechpartner an meiner Seite. Des Weiteren gibt es in jeder Abteilung einen Ausbildungsbeauftragten. Dieser ist über den gesamten Zeitraum meines Einsatzes für mich zuständig und bewertet mich am Ende. Außerdem bekommt jeder neue Azubi für die ersten sechs Monate einen Paten zur Seite gestellt. An diesen kann man sich ebenfalls jederzeit bei Fragen oder Problemen wenden.

Ausbildung.de:

Welche Abteilungen durchläufst Du während deiner Zeit und was sind Deine Aufgaben?

Sina:

Wir durchlaufen viele verschiedene Abteilungen (Marketing, Buchhaltung, Vertriebsinnendienst, Personalbereich etc.) und daher variieren die Aufgaben auch sehr. In jeder Abteilung werde ich als vollständiges Teammitglied angesehen und bekomme Aufgaben zugeteilt, die auch ein normaler Mitarbeiter bearbeiten würde. Wenn der Einsatzplan geschrieben wird, dürfen wir auch immer unsere Wunschabteilungen äußern und diese werden so gut es geht berücksichtigt.

Ausbildung.de:

Was war Dein bisher spannendstes Projekt?

Sina:

Meine Azubi-Kolleginnen aus meinem Lehrjahr und ich haben zu Anfang des 2. Lehrjahres ein dreimonatiges Projekt selbstständig geführt. Wir haben einen Aufgabenbereich einer Abteilung übernommen und eigenverantwortlich geleitet. Zum Ende des Projektes durften wir für zwei Wochen unseren Produktionsstandort in Thüringen besuchen. Außerdem werden zu Anfang des Jahres immer Projekte auf uns Azubis aufgeteilt, wie z. B. die Planung der Azubi-Weihnachtsfeier oder des Azubi-Paten-Events.

Ausbildung.de:

Was für Erfahrungen hast Du bisher bei VELUX gesammelt, die Du unbedingt mit zukünftigen Azubis teilen möchtest?

Sina:

Wir haben bei VELUX viele Mitarbeiterveranstaltungen, die dazu beitragen, dass man die Kollegen/-innen noch besser und von einer anderen Seite kennenlernt. Hierzu zählen zum Beispiel die großen Weihnachtsfeiern und das Azubi-Paten-Event.

Ausbildung.de:

Was möchtest Du noch mit allen teilen, die sich für eine Ausbildung bei VELUX interessieren? Hast Du einen Geheimtipp für das Bewerbungsverfahren? 😉

Sina:

Sofort bewerben! Geht offen, freundlich und motiviert an das Bewerbungsgespräch heran, denn das Gesamtbild entscheidet. Die Ausbildung ist sehr vielseitig, da wir Azubis in so viele verschiedene Bereiche reinschnuppern dürfen und somit auch jeder für sich feststellen kann, wo seine Stärken und wo seine Schwächen liegen.

Darüber hinaus legt VELUX sehr viel Wert auf die Qualität der Ausbildung und das bekommt man auch zu spüren. Für mich war es definitiv die richtige Entscheidung hier meine Ausbildung zu beginnen und ich würde es immer wieder so machen. 😊

Das Azubi-Interview mit Lara - VELUX Deutschland GmbH

  • Name des AuszubildendenLara
  • Alter des Auszubildenden22 Jahre
  • AusbildungKauffrau/-mann für Büromanagement
  • Ausbildungsjahr2. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Stelle Dich gerne einmal vor.

Lara:

Mein Name ist Lara, ich bin 22 Jahre alt und absolviere seit August 2017 meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei VELUX.

Ausbildung.de:

Was macht die Ausbildung bei VELUX so besonders und wie erlebst Du VELUX?

Lara:

Bei VELUX herrscht eine unglaublich starke gegenseitige Wertschätzung und vor allem Respekt. Auch Teamgeist wird hier besonders groß geschrieben. In meiner Ausbildung habe ich die Möglichkeit, viele verschiedene Abteilungen kennen zu lernen. Ich werde in jedem Team immer fest eingebunden, werde gut auf das selbstständige Arbeiten vorbereitet und lerne, Verantwortung zu übernehmen. Während meiner Ausbildung gibt es außerdem einige Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel umfangreiche Fachschulungen, EDV-Schulungen, wöchentliche Englisch-Trainings, Trainings zum Kundenkontakt, Auslandsaufenthalte oder eine Unterstützung beim Fachabitur an der Berufsschule. Diese Vielseitigkeit macht meine Ausbildung sehr abwechslungsreich.

Ausbildung.de:

Wie wirst Du bei VELUX betreut und durch die Ausbildung begleitet?

Lara:

Für einen reibungslosen Start in die Ausbildung bekommen wir Azubis für die ersten sechs Monate einen Azubipaten an die Hand. Dieser unterstützt einen neuen Auszubildenden in seiner Einführungsphase und steht jederzeit für Tipps, Hinweise oder Fragen zur Verfügung. Außerdem gibt es das sogenannte Azubi-Paten-Event. Dort lernen sich alle Azubis, Paten und Azubibeauftragten kennen und verbringen gemeinsam einen ereignisreichen Tag. Des Weiteren gibt es jedes Jahr eine Weihnachtsfeier, einen Glühweinumtrunk sowie private Azubitreffen.

Ausbildung.de:

Welche Abteilungen durchläufst Du während deiner Zeit und was sind Deine Aufgaben?

Lara:

Während meiner Ausbildung habe ich die Möglichkeit einen Großteil der gesamten Organisation kennen zu lernen und mich in verschiedenen Projekten aktiv einzubringen. In meinen vergangenen zwei Jahren bei VELUX durfte ich bereits die IT, den Empfang, das Organisieren von Fachseminaren und Kundenveranstaltungen, die Produktberatung im Vertriebsinnendienst, die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, die Personalabteilung, die operative Logistik sowie die Vertriebssteuerung kennen lernen. Auf weitere Abteilungen wie zum Beispiel das Marketing freue ich mich schon.

Ausbildung.de:

Was war Dein bisher spannendstes Projekt?

Lara:

Einmal im Jahr übernimmt das zweite Lehrjahr das sogenannte Azubi-Projekt. Hier ging es darum, in einem Zeitraum von circa drei Monaten einen Teil einer speziellen Abteilung zu übernehmen und alle anfallenden Aufgaben und Pflichten eigenverantwortlich zu bearbeiten. Ziel dabei war es, die Teamentwicklung und Zusammenarbeit untereinander zu stärken, zu lernen, Verantwortung zu übernehmen und die Selbstständigkeit sowie das Selbstbewusstsein zu fördern. Natürlich stand hierbei auch die Erzielung guter Kennzahlen sowie die Entlastung bzw. Unterstützung der Abteilung im Vordergrund.

Ausbildung.de:

Was für Erfahrungen hast Du bisher bei VELUX gesammelt, die Du unbedingt mit zukünftigen Azubis teilen möchtest?

Lara:

Der zweiwöchige Aufenthalt in unserem Produktionsstandort Sonneborn war bis jetzt eine meiner tollsten und lehrreichsten Erfahrungen in meiner Ausbildung. Mein Lehrjahr und ich durften dort zum Abschluss des Azubi-Projektes hinfahren und einen großen Einblick in den modernen Maschinenpark auf einer Gesamtfläche von ca. 170.000 qm bekommen.

Ausbildung.de:

Was möchtest Du noch mit allen teilen, die sich für eine Ausbildung bei VELUX interessieren? Hast Du einen Geheimtipp für das Bewerbungsverfahren? 😉

Lara:

Für die Ausbildung solltest Du auf jeden Fall Interesse an wirtschaftlichen und kaufmännischen Abläufen und Zusammenhängen haben. Wir unterstützen Dich in Deiner Entwicklung dabei, selbstständig zu handeln, mit einem sicheren Auftreten zu überzeugen sowie mit Zahlen und Daten umzugehen. Außerdem lernst Du bei uns noch vieles mehr, von Englisch bis hin zur Beratung unserer Kunden. Du solltest teamfähig, flexibel, zielstrebig, engagiert und kreativ sein und vielleicht noch ein kleines Organisationstalent in Dir haben - dann bist Du bei VELUX genau richtig. 😊

Das Azubi-Interview mit Emily - VELUX Deutschland GmbH

  • Name des AuszubildendenEmily
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungKauffrau/-mann für Büromanagement
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Stelle Dich gerne einmal vor.

Emily:

Ich bin Emily, 18 Jahre alt und mache seit dem 01.08.2018 eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei VELUX.

Ausbildung.de:

Was macht die Ausbildung bei VELUX so besonders und wie erlebst Du VELUX?

Emily:

Als Azubi bei VELUX mache ich keine „Arbeiten für den Mülleimer“. Ich werde an eine Aufgabe herangeführt und darf mich schnell selber ausprobieren und selbstständig arbeiten. Dadurch lerne ich viel schneller und freue mich am Ende des Tages, wenn ich sehen kann, was ich alles geschafft habe. Das Arbeitsklima bei VELUX ist super; die Kollegen sind immer gut drauf und auch gerne mal für ein kurzes Pläuschchen auf dem Flur oder in der Kantine zu haben.

Ausbildung.de:

Wie wirst Du bei VELUX betreut und durch die Ausbildung begleitet?

Emily:

Uns wird in jeder Abteilung ein Azubibeauftragter zur Seite gestellt. Der Azubibeauftragte ist mein fester Ansprechpartner in der Abteilung und bewertet mich am Ende meines Einsatzes. Grundsätzlich helfen aber auch alle anderen Kollegen immer gerne und unterstützen mich. Auch unser Ausbilder in der Personalabteilung ist immer für Fragen und Anregungen offen.

Ausbildung.de:

Welche Abteilungen durchläufst Du während deiner Zeit und was sind Deine Aufgaben?

Emily:

Ich durchlaufe in meiner Ausbildung fast alle Abteilung des Unternehmens. Zu Beginn der Ausbildung durchlaufen wir Auszubildende den Vertriebsinnendienst, um uns mit den Produkten von VELUX vertraut zu machen.

Wir können bei der Erstellung des Ausbildungsplans Abteilungswünsche äußern, auf die nach Möglichkeit dann auch Rücksicht genommen wird. Somit richtet sich meine Ausbildung stark nach meinen Interessen.

Außerdem gibt es einige Projekte die wir Azubis eigenständig und abteilungsübergreifend fortlaufend bearbeiten, z.B. Facebook Postings.

Ausbildung.de:

Was war Dein bisher spannendstes Projekt?

Emily:

Mein bisher spannendstes Projekt ist das Azubi-Projekt am Ende des ersten Lehrjahres. Dort arbeite ich mit meinen Azubikollegen in einem eigenen Team innerhalb einer Abteilung. Wir sind dafür zuständig, Aufträge zu disponieren und planen eigenverantwortlich Kundendiensttechnikereinsätze in einem bestimmten Postleitzahlengebiet in Deutschland. Wir sind z.B. dafür verantwortlich, dass die Techniker, die unsere Dachfenster bei Kunden reparieren, die richtigen Ersatzteile dabei haben und wir genug Arbeitszeit für die Einsätze planen.

Ausbildung.de:

Was für Erfahrungen hast Du bisher bei VELUX gesammelt, die Du unbedingt mit zukünftigen Azubis teilen möchtest?

Emily:

Traut Euch Eure Ideen und Eure Meinung einzubringen, Verantwortung zu übernehmen und neue Herausforderungen anzunehmen.

Ausbildung.de:

Was möchtest Du noch mit allen teilen, die sich für eine Ausbildung bei VELUX interessieren? Hast Du einen Geheimtipp für das Bewerbungsverfahren? 😉

Emily:

Der beste Tipp den ich Dir geben kann, ist, dass Du offen für alles sein solltest. Bleib auf jeden Fall authentisch, also verstelle Dich nicht und überzeuge mit Deiner Person und Deiner Begeisterung.

Das Azubi-Interview mit Daniel - VELUX Deutschland GmbH

  • Name des AuszubildendenDaniel
  • Alter des Auszubildenden20 Jahre
  • AusbildungKaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Ausbildungsjahr1. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Stelle Dich gerne einmal vor.

Daniel:

Mein Name ist Daniel und ich bin 20 Jahre alt. Ich wurde in Sachsen-Anhalt geboren und wohne seit Sommer 2010 in Hamburg. 13 Jahre habe ich die Schule besucht und hier im Sommer 2018 mein Abitur erfolgreich bestanden.

In meiner Freizeit gehe ich sehr häufig und mit viel Freude ins Fitness Studio und versuche mich diesbezüglich stetig weiterzuentwickeln. Außerdem spiele ich liebend gerne mit vielen Freunden verschiedenste Videospiele, da ich mich für die virtuellen Welten sehr interessiere und liebend gerne dort eintauche.

Seit dem 01.08.2018 absolviere ich eine Ausbildung bei VELUX als Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Begonnen habe ich zusammen mit 3 weiteren Azubikollegen und einer dualen Studentin.

Ausbildung.de:

Was macht die Ausbildung bei VELUX so besonders und wie erlebst Du VELUX?

Daniel:

Bei VELUX sind 5 Werte ganz besonders wichtig, die hier auch gelebt werden. Konkret sprechen wir über das „Engagement“, den „gegenseitigen Respekt“, die „Verbesserungen“, die „Initiative vor Ort“ und die „Gründlichkeit“. Vor allem am Anfang wird auf die VELUX Werte immer wieder Bezug genommen, sodass neue Kollegen schnell bemerken, dass dies nicht irgendeine Masche ist, sondern bei VELUX alle Prinzipien darauf aufbauen.

Teamarbeit, Kommunikation und Gruppenstärke zeichnen VELUX außerdem definitiv aus. Nur als Team können wir erfolgreich das Unternehmen voranbringen. Kommunikation ist ebenso wichtig. Besonders gut finde ich, wie wichtig es jeder einzelnen Abteilung ist, dass auch wir Auszubildenden unsere Meinung einbringen und bei Fragen oder Problemen darauf aufmerksam machen.

Ausbildung.de:

Wie wirst Du bei VELUX betreut und durch die Ausbildung begleitet?

Daniel:

In jeder Abteilung habe ich einen Ansprechpartner an meiner Seite, der mir die Aufgaben zeigt und für Fragen zur Verfügung steht. Wirklich wertvoll ist die Tatsache, dass ich in alle wichtigen Aktivitäten eingebunden werde, die eine Abteilung betreffen. Somit fühle ich mich als vollwertiges Mitglied des Teams. Ich übernehme Aufgaben, die andere Mitarbeiter sonst erledigen und lerne dadurch das Tagesgeschäft unterschiedlicher Abteilungen von VELUX gut kennen.

Außerdem steht die Personalabteilung immer als Ansprechpartner für jegliche Anliegen zur Verfügung.

Die Ausbildung durchläufst du also zu keinem Zeitpunkt alleine sondern immer mit vielen Personen an deiner Seite.

Ausbildung.de:

Welche Abteilungen durchläufst Du während deiner Zeit und was sind Deine Aufgaben?

Daniel:

Bei VELUX durchlaufen Auszubildende nahezu alle Abteilungen. Kennenlernen wirst du den Vertriebsinnendienst, die Verwaltung, die IT, aber auch speziellere Abteilungen, wie das Eventmanagement, die verschiedenen Buchhaltungen, den Marketingbereich oder auch die Produkttechnik. Es gibt noch viele weitere Abteilungen, die ich hier nicht erwähnt habe, aber ich möchte ja nicht alles vorweg nehmen. 😊

Sehr oft ist der Schwerpunkt meiner Haupttätigkeiten in irgendeiner Art und Weise die Kundenbetreuung, vor allem im Vertriebsinnendienst und in der Disposition. Während meiner Zeit im Eventmanagement hatte ich aber auch die Möglichkeit, Reisen zu planen und Ablaufpläne für Veranstaltungen zu erstellen. Dort konnte ich sehr selbstständig und kreativ arbeiten und musste viel recherchieren, um für Kollegen und Kunden am Ende des Tages ein gutes Event zu planen.

Besondere Abteilungswünsche kann ich immer an die Personalabteilung weiterleiten und nach Möglichkeit werden diese dann auch erfüllt.

Ausbildung.de:

Was war Dein bisher spannendstes Projekt?

Daniel:

Mein bisher spannendstes Projekt ist das aktuell laufende Azubi-Projekt im Technischen Kundendienst, in dem ich mit meinen Kollegen aus dem 1. Lehrjahr zusammenarbeite. Im Kern kümmern wir uns um das Erfassen, das Bearbeiten und um das Terminieren von Kundendienstaufträgen komplett eigenverantwortlich. Wir müssen hierbei sehr interaktiv mit unseren Kundendiensttechnikern agieren und können nur gemeinsam dafür sorgen, dass der Kunde am Ende zufrieden gestellt ist. Dabei teilen wir uns selbst in verschiedene Schichten ein, um immer eine Erreichbarkeit gegenüber unseren Technikern und den Kunden zu gewährleisten. Eine weitere Aufgabe ist die wechselnde Teamleitung.

Ausbildung.de:

Was für Erfahrungen hast Du bisher bei VELUX gesammelt, die Du unbedingt mit zukünftigen Azubis teilen möchtest?

Daniel:

Hinsichtlich der Ausbildung ist VELUX einfach ein super Arbeitgeber. Hier bin ich kein typischer „Kaffeeholer“ oder „Müllwegbringer“. Unabhängig davon in welcher Abteilung ich mich befinde, sehen mich sämtliche Teams als vollwertig an und ich lerne alle relevanten Prozesse kennen, die die jeweilige Abteilung ausmachen.

Scheut euch nicht eure Meinung zu äußern und euch einzubringen. Junge Leute können immer wieder innovative Ideen und neue Gesichtspunkte einbringen und den Arbeitsablauf modernisieren und optimieren. Versucht euch immer mit einzubringen. Ihr gehört zum Unternehmen und zum Team, also habt ihr die gleichen Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen, wie jeder andere.

Traut euch ebenfalls verschiedene Projekte anzugehen und auszuprobieren, denn sie bringen euch eine große Abwechslung in den Abteilungsalltag und ihr könnt immer wieder euer Verantwortungsbewusstsein trainieren und ausbauen.

Ausbildung.de:

Was möchtest Du noch mit allen teilen, die sich für eine Ausbildung bei VELUX interessieren? Hast Du einen Geheimtipp für das Bewerbungsverfahren? 😉

Daniel:

Bleibt authentisch und euch treu. Versucht euch nicht zu verstellen. Erzählt was euch ausmacht und was ihr euch von der Ausbildung erhofft. Seid selbstbewusst, macht euch groß und präsent und zeigt was ihr draufhabt, dann wird schon das Richtige von ganz allein passieren.