FAQ
Welche Ausbildungen bieten Sie an?
  • Industriekaufmann (m/w/x)
  • Informatikkaufmann (m/w/x)
  • Glaser in Fachrichtung Fensterbau (m/w/x)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/x)
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?

Glaser/ Fachrichtung Fensterbau und Fachkraft für Lagerlogistik:

Nach der klassischen Bewerbung per Post oder Email erhält man, wenn uns die Bewerbung überzeugt hat, eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Hat der Bewerber einen guten Eindruck hinterlassen laden wir ihn zu einem Praktikum ein. Wurde dieses Praktikum gut absolviert, bekommt der Bewerber einige Wochen später eine Zu- oder Absage.

Informatikkaufmann:

Nach der klassischen Bewerbung per Post oder Email erhält man, wenn uns die Bewerbung überzeugt hat, eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Hier versuchen wir, den Bewerber so gut es geht, kennen zu lernen und evtl. erste Fragen zu klären. Wir möchten diese Gespräche gerne klein und angenehm halten. Danach kommt der Einstellungstest, bei dem man sein können unter Beweis setzen kann. Nach unserem Auswahlverfahren einige Wochen später erhält der Bewerber dann entweder eine Zu- oder Absage.

Industriekauffrau:

Nach der klassischen Bewerbung per Post oder Email erhält man, wenn uns die Bewerbung überzeugt hat, eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Hier versuchen wir, den Bewerber so gut es geht, kennen zu lernen und evtl. erste Fragen zu klären. Wir möchten diese Gespräche gerne klein und angenehm halten. Danach kommt der Einstellungstest, bei dem man sein können unter Beweis setzen kann. Nach unserem Auswahlverfahren einige Wochen später erhält der Bewerber dann entweder eine Zu- oder Absage.

Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Wir beginnen mit der Bewerbungsphase i.d.R. ein Jahr vor Schulabschluss bzw. vor Ausbildungsbeginn. Es bietet sich aber auch immer wieder die Gelegenheit, sich noch später zu bewerben. Bei Überzeugung ist eine Zusage wenige Wochen zuvor nicht ausgeschlossen.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
Üblich sind bei uns jedes Jahr pro Ausbildungsberuf zwei Auszubildende, da wir nach Ende der Ausbildung gerne jeden übernehmen möchten. Der Ausbildungsberuf Informatikkaufmann (m/w/x) wird bei uns alle drei Jahre nur jeweils einmal besetzt. Der Beruf Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/x) wird bei uns jedes Jahr nur einmal ausgebildet. Die Erfahrungsberichte zeigen, dass vor allem bei dem Beruf Industriekaufmann (m/w/x) von Jahr zu Jahr ein Auszubildender im Unternehmen bleibt, ein anderer weiter zum Studieren geht.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Bei den Ausbildungsberufen Industriekaufmann (m/w/x) und Informatikkaufmann (m/w/x)  ist eine gute Mittlere Reife Voraussetzung, ein höherer Abschluss ist natürlich auch gerne gesehen. Einen qualifizierten Hauptschulabschluss setzen wir bei den Glasern in Fachrichtung Fensterbau (m/w/x) und bei Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/x) voraus.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Unsere Industriekaufleute durchlaufen verschiedene Abteilungen, wie beispielsweise Produktion, Einkauf, Zentrale, Buchhaltung, Personal, Vertrieb, Arbeitsvorbereitung, Service.... Zusätzlich werden alle unsere Auszubildenden regelmäßig mit Betrieblichen Unterricht, wie z.B. Telefontraining durch unsere Ausbilderin gefördert. Durch verschiedenste Projekte lernen unsere Azubis reichlich an Erfahrung dazu. Außerdem beginnen wir schon frühzeitig mit der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung. Die Industriekaufleute suchen sich ein Themengebiet aus, in dem sie ständig unterstürzt werden, welches am Ende mit einem Vortrag und einer Präsentation vor unserer Ausbilderin, als auch allen Azubis abgeschlossen wird.

Unsere gewerblichen Auszubildenden besuchen im ersten Ausbildungsjahr die Schule und sind nur in den Ferien bei uns im Betrieb. Hier werden alle Grundfertigkeiten erlernt, damit sie später voll einsatzbereit sind. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr haben sie Blockschule und sind den Rest der Zeit im Betrieb. In dieser Zeit durchlaufen sie auch sämtliche Abteilungen, wie z.B. Bearbeitungszentrum, Verschweißmaschine, Hochzeit, Glasband, Montage, Kundendienst u.v.m.
Gibt es regelmäßig Beurteilungs-/Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Zum Ende jedes Abteilungswechsels wird ein Beurteilungsgespräch mit dem Auszubildenden und dem Ausbildungsbeauftragten unter Beobachtung der Ausbilderin geführt. In diesem Gespräch bewertet sowohl der Ausbildungsbeauftrage den Azubi, als auch anders herum. Am Ende wird sich auf eine Gesamtnote des Auszubildenden in der Abteilung geeinigt.

Feedbackgespräche werden auch regelmäßig geführt. Hier erhalten die Auszubildenden ein Feedback bezüglich Ihrer Leistungen in den jeweiligen Abteilungen. Die Auszubildenden können solche Gespräche als Geschenk ansehen, da sie dann wissen, wo sie im Moment stehen. Es liegt dann ganz allein im Interesse des Auszubildenden, welche Mitteilung hilfreich für ihn sein könnte und was er übernehmen will. Er kann für sich selbst entscheiden, ob er sein Verhalten verändern möchte oder nicht.

Zusätzlich haben auch die Auszubildenden die Möglichkeit, jederzeit über Probleme zu sprechen. Unserer Ausbilderin hat immer ein offenes Ohr für sie.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen?
Ab einem bestimmten Notenschnitt in der Schule erhalten unsere Auszubildenden ein Lob in´s Zeugnis. Haben die Schüler diesen Schnitt erreicht, belohnen wir sie mit einem Seminar ihrer Wahl.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Wir bilden grundsätzlich nur nach Bedarf aus, d.h. wir möchten alle Auszubildenden, wenn möglich, übernehmen.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen