Studenten

Das Studenten-Interview mit Henry Simanek - Gerhard D. Wempe KG

  • Name des StudentenHenry Simanek
  • Alter des Studenten19 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium BWL – Handel
  • Semester1. Semester

Ausbildung.de:

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Henry Simanek:

Wempe kannte ich nur vom Vorbeigehen aus der Innenstadt und von deren Schaufenster. Die Begeisterung für die Uhren und die besondere Atmosphäre war allerdings schon damals vorhanden.

Als ich nach meinem Abiturabschluss direkt ein duales Studium anfangen wollte, sah ich, dass Wempe bei den dualen Partnerunternehmen der DHBW gelistet war. Daraufhin schickte ich eine Bewerbung an die Zentrale. Es folgte zügig eine Antwort und ein Vorstellungsgespräch in Hamburg. Dabei merkte ich, dass das Unternehmen Wempe und ich gut zueinander passen und ich parallel lernen und arbeiten könnte. Gute Karriereaussichten wurden mir zudem auch geboten, und privat begeistern mich die Produkte immernoch.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Henry Simanek:

Von meiner Ausbildung erwarte ich, dass sie eine gute Balance zum Studium bietet. Neben dem praktischen Bezug zu den theoretischen BWL-Fächern aus der Uni wünsche ich mir natürlich auch eine tolle Perspektive bei Wempe über das duale Studium hinaus. Auch einen Auslandseinsatz kann ich mir gut vorstellen.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht?

Henry Simanek:

Wir bekommen fast täglich Lieferungen mit neuer Ware aus unserer Zentrale in Hamburg. Diese muss ausgepackt, gesichtet und überprüft werden. Darunter befinden sich oft auch Neuheiten oder ganz besondere Stücke. Diese exklusiven Uhren und Schmückstücke anzufassen und hautnah ausprobieren zu dürfen, ist immer wieder interessant.

Leider ist die Kehrseite, dass es viel Zeit und Konzentration fordert. Das gehört aber dazu, denn erst wenn man oft Kontakt mit der Ware und die nötige Routine hat, wird man damit vertraut. Die Kompetenz und das Wissen, welche dabei entstehen, sind bei uns unerlässlich.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Henry Simanek:

Man bekommt recht schnell viel Verantwortung, wenn man sich vor Augen führt, dass einem der Umgang mit hochexklusiven Stücken anvertraut wird.

In jeder Niederlassung gibt es eine/n Beauftragte/n für die Azubis und Studenten als Ansprechperson, und normalerweise ist man auch nicht ganz allein, denn das ganze Team steht einem immer hilfsbereit zur Seite. Duale Studenten aus höheren Semestern können auch Hilfestellung geben.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Henry Simanek:

Ein Tipp von mir: Prüfe am besten vorab, ob Du von Dir selbst aus schon ein Interesse für Uhren und Schmuck mitbringst und Dich nicht nebenbei, sondern zusätzlich ein komplettes BWL Studium zutraust. Die Faszination und Interesse für beide Seiten ist einer der wichtigsten Punkte, der gleichzeitig auch langfristig motivieren wird.

Wenn ihr Bedenken habt, oder ihr euch noch nicht vorstellen könnt, was euch erwartet, dann werft einen Blick auf den Wempe-Test auf unserer Karriere Homepage. Dieser gibt Dir ein Gefühl dafür, wie bei uns die Uhren ticken ;)