Personaler

Das Personaler-Interview mit Marcus Ehm - Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

  • Name des PersonalersMarcus Ehm
  • BerufMitarbeiter Personalabteilung

Ausbildung.de:

Stellen Sie sich Ihren zukünftigen Auszubildenden doch kurz vor! Wer sind Sie und was machen Sie?

Marcus Ehm:

Mein Name ist Marcus Ehm und ich bin Mitarbeiter in der Personalabteilung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS). Zu meinen Aufgaben gehören auch die Organisation und Durchführung der Auswahlverfahren unserer Azubis und Studierenden.

Seit meiner Berufsausausbildung bei der damaligen Bundesknappschaft  bin ich jetzt seit über 20 Jahren bei der KBS beschäftigt. Nachdem ich die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten abgeschlossen habe, absolvierte ich  eine 2 ½-jährige betriebsinterne Fortbildung zum Sozialversicherungsfachwirt.

Ausbildung.de:

Welche Eigenschaften/Fähigkeiten sollten Ihre Auszubildenden besitzen?

Marcus Ehm:

Für unsere Berufe ist es sehr wichtig, kommunikativ zu sein. Unsere Azubis müssen ein gutes Einfühlungsvermögen besitzen, um im direkten Kundenkontakt sich schnell auf die jeweilige Situation  einstellen zu können. Natürlich sind dabei auch gute Deutschkenntnisse Voraussetzung. Auch  mathematisches Denkvermögen ist zur Berechnung von Beiträgen, Renten usw. hilfreich. Zudem sollte man sich Teamplayer nennen können, da bei uns ausschließlich im Team gearbeitet wird. Natürlich sollte auch ein Interesse an Verwaltungsprozessen nicht fehlen.

Ausbildung.de:

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erwarten?

Marcus Ehm:

Wir sind von unserem  jahrzehntelang etablierten Ausbildungssystem, in dem Ausbilder und Lehrkräfte sich ausschließlich mit dem Thema Ausbildung beschäftigen, überzeugt. Ich bin mir absolut sicher, dass die Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See eine qualitativ sehr hochwertige Ausbildung ist. Da zu unseren Aufgaben die Renten-,  Kranken- und Pflegeversicherung gehören, können wir im Sozialversicherungssektor zudem die vielseitigste Ausbildung bieten.



Ausbildung.de:

Wenn Sie nochmal wählen könnten: Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Marcus Ehm:

Die gleiche. Ich hatte damals auf Grund meines Schulabschlusses „Fachoberschulreife“  nicht die Möglichkeit mich auch für das Studium zu bewerben. Die Frage müsste somit eher lauten: Welchen Schulabschluss würden Sie machen? Wenn ich also die Schullaufbahn mit dem Abitur abgeschlossen hätte, wäre für mich sicherlich das Bachelor-Studium „Sozialversicherungsrecht“ in Frage gekommen. Aber hätte, wenn und aber...Wer weiß, wo der Weg mich dann hingeführt hätte. Wie so oft ist es auch im Berufsleben neben der Leistungsbereitschaft auch von einer guten Portion Glück abhängig, welchen Weg man einschlägt. Meine heutige Aufgabe jedes Jahr viele junge Menschen auf ihrem Weg in den beruflichen Einstieg zu begleiten und ihnen eine solide Basis für die Zukunft zu bieten, bereitet mir große Freude.