Azubi

Das Azubi-Interview mit Alisa - Landmaschinen Vertrieb Altenweddingen GmbH

  • Name des AuszubildendenAlisa
  • Alter des Auszubildenden19 Jahre
  • AusbildungKaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Ausbildungsjahr3. Ausbildungsjahr

Ausbildung.de:

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Alisa:

Durch den Besuch der Berufsorientierungsmesse in Magdeburg, bin auf den Landmaschinen Vertrieb Altenweddingen GmbH gekommen.
Nach dem Bewerbungsgespräch habe ich ein Probearbeiten durchgeführt, um einen Einblick in die Firma zu bekommen.

Zudem wollte ich eine abwechslungsreiche Ausbildung machen. Dadurch dass man viel Kundenkontakt hat, habe ich mich schließlich für diese Ausbildung entschieden.

Ausbildung.de:

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Alisa:

Ich habe eine Ausbildung erwartet, die mich bestmöglich auf mein Berufsleben vorbereitet, allerdings hatte ich auch bedenken, dass ich die ,,typischen Azubi-Aufgaben“ bekomme.
Dies hatte sich nicht bestätigt, da man gleich in viele interessante und anspruchsvolle Aufgaben eingebunden wurde.
Ich habe viele Einblicke in die Arbeitsprozesse bekommen und auch Erfahrungen darin sammeln können.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Alisa:

Ich habe gerne in der Buchhaltung und in der Verwaltung gearbeitet, da es sehr abwechslungsreich, spannend und auch lehrreich war.
Natürlich gab es auch Abteilungen die mir weniger Spaß gemacht haben, aber so weiß man welche Bereiche einem weniger oder mehr liegen.

Allerdings können selbst ,,nervige“ Aufgaben in einem guten Arbeitsklima Spaß machen.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Alisa:

Ich wurde sehr offen und herzlich aufgenommen.

Wenn ich Fragen oder Probleme hatte konnte ich immer zu Kollegen kommen und wir haben darüber gesprochen und gemeinsam eine Lösung gefunden.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Alisa:

Zukünftigen Auszubildenden empfehle ich immer offen und selbstbewusst an neue Aufgaben heranzugehen, da man an seinen Aufgaben wächst und aus Fehlern lernt. Bei Unklarheiten sollte man sich nicht scheuen sich an Arbeitskollegen zu wenden, da auch diese gern mit einem Rat zur Seite stehen.
Außerdem empfehle ich vorher ein Praktikum zu absolvieren, um einen Einblick zu bekommen. So merkt man meist ganz schnell, ob der Beruf etwas für einen ist oder nicht.