<- Zurück zur Übersicht
  1. Elisabeth
  2. Fynn
  3. Alexander
  4. Miriam

Interview mit Elisabeth

Elisabeth
Handelsfachwirt/in
21 Jahre
2. Ausbildungsjahr
Elisabeth absolviert bei Zeppelin ihre Ausbildung zur Handelsfachwirtin. Sie ist momentan im 2. von insgesamt drei Ausbildungsjahren. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen.

Bei Zeppelin fühlt man sich vom ersten Tag an gut aufgehoben und wertgeschätzt. Die Ausbilder haben sich den ersten Tag komplett für uns freigehalten, damit wir Azubis uns untereinander kennenlernen und mehr über das Unternehmen erfahren. Wir haben einen Rundgang über das Gelände gemacht und durften bei einem kleinen Wettbewerb auch gleich schon selbst Bagger fahren!

Während unserer Ausbildung durchlaufen wir fast alle Abteilungen im Unternehmen. Für mehrere Wochen arbeiten wir in der Abteilung und deren täglichen Aufgaben komplett mit. Die Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit, uns die Aufgaben zu erklären und man kann immer fragen, wenn etwas unklar ist. Besonders gut gefällt mir, dass wir Azubis Aufgaben erledigen und bei Projekten mitarbeiten dürfen, die tatsächlich anfallen. Das heißt, wir bekommen keine ausgedachten Aufgaben zu unserem Zeitvertreib, sondern arbeiten im operativen Geschäft mit.

Jeden Mittwoch Nachmittag treffen wir uns für unser eigenes Azubiprojekt, das wir selbständig bearbeiten und durchführen oder die Lerngruppe, wenn eine Prüfung ansteht. Dazu haben wir regelmäßige Schulböcke, die bei uns Handelsfachwirten jeweils 2-3 Wochen lang sind. Unsere Schule ist die Akademie Handel in München. Dort haben wir nur prüfungsrelevante Themen, wie Finanzbuchhaltung, Absatz und Marketing.

Zeppelin bietet uns Azubis zum Handelsfachwirt außerdem die Möglichkeit, einige Wochen ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Ich war für fünf Wochen in Dublin, Irland und habe dort in einem Unternehmen in der Einkaufsabteilung mitgearbeitet!

Während unserer gesamten Ausbildung, egal ob Schulblock, Auslandspraktikum oder Einsatz im Betrieb, können wir immer auf unsere Ausbilder zugehen, sie sind immer für uns da!

Was gefällt dir an deiner Ausbildung besonders?

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Wertschätzung
  • Angenehmes Arbeitsklima
  • Kennenlernen des gesamten Unternehmens während der Ausbildung
  • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten (Persönlichkeit, Excel)
  • Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung

Was sollte man beachten, wenn man sich für eine Ausbildung als Handelsfachwirtin bei Zeppelin interessiert?

Die Lage am Randgebiet Münchens, ggf. längere Anfahrtszeiten

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Wenn du offen und motiviert bist, Neues zu lernen, bist du hier genau richtig!

Interview mit Fynn

Fynn
Land- und Baumaschinenmechatroniker/in
18 Jahre
1. Ausbildungsjahr
Fynn (18) absolviert gerade eine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker bei Zeppelin Power Systems GmbH in Achim bei Bremen. Er ist momentan im 1. Lehrjahr und berichtet hier von seinen Eindrücken und dem Bewerbungsprozess.

Der Bewerbungsprozess begann mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch. Im Vorstellungsgespräch wurde nicht nur auf meine Schulnoten geguckt, sondern auch auf meine Person. Alle beteiligten Personen waren sehr freundlich und konnten mir alle offenen Fragen zu dieser Ausbildung beantworten. Später erfolgte die Zusage per Telefon. Nachdem der Ausbildungsvertrag unterschrieben war, stand dem Ausbildungsbeginn nichts mehr im Weg.

Die Ausbildung begann mit grundlegenden Übungen im Feilen. Somit war ich gut auf den 1. Schulblock und den 1. Lehrgang vorbereitet. Die Berufsschule und ein Großteil der Lehrgänge findet in Köln statt. Dort wohnen wir zusammen mit allen anderen Lehrlingen aus dem 1. Lehrjahr des Zeppelin Konzerns in einem Wohnheim.

Durch ein Teamtraining zu Beginn dieses Schulblockes hat sich schnell eine starke Gemeinschaft gebildet und viele neue Bekanntschaften entstanden. Für die Schule wird gemeinsam im Wohnheim gelernt und sich gegenseitig unterstützt. Ein Schulblock dauert im Durchschnitt 3 Wochen und die Reisekosten werden übernommen.

Ein paar Monate nach dem Schulblock beginnt das erste große Highlight für uns Auszubildende. Der Zeppelin Konzern bietet für alle neuen Azubis mit den "Welcome Days" die Chance einen Blick in die Zeppelin Zentrale in Garching bei München zu werfen. Dort wurden wir herzlichst von der Geschäftsführung begrüßt und hatten die Möglichkeit der Geschäftsführung unsere Fragen zu stellen.
Im Allgemeinen unternimmt der Zeppelin Konzern sehr viel, um uns Azubis eine schöne Ausbildung zu ermöglichen.

Was gefällt dir an deiner Ausbildung besonders?

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Gemeinschaft mit anderen Lehrlingen
  • Das Gefühl, wenn man jeden Tag sieht, was man geschafft hat

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Die Ausbildungszeit geht schneller vorbei als man sich denkt. Man sollte die Zeit gemeinsam mit den anderen Lehrlingen genießen und das Beste daraus machen. Die ordentliche Führung eines Berichtsheftes ist sehr wichtig. Ich persönlich, schreibe mir deswegen jeden Tag auf was ich gemacht habe, um es dann ordentlich in den Wochenbericht schreiben zu können. Es ist vom großen Vorteil, wenn sich alle Azubis zusammen unterstützen. Vor allem während der Berufsschule macht gemeinsames lernen sehr viel aus, da wir als Gemeinschaft unsere Probleme zusammen lösen können.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

  • 07:00: Arbeitsbeginn
  • 09:00: Frühstück (15 min.)
  • 12:00: Mittagspause (30 min.)
  • 15:30: Aufräumen
  • 16:00: Emails bearbeiten
  • 16:30: Feierabend

Interview mit Alexander

Alexander
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
22 Jahre
2. Ausbildungsjahr
Alexander (22) absolviert eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei der Zeppelin Rental GmbH in Stuttgart. Er befindet sich momentan im 2. Ausbildungsjahr und berichtet hier von seinen Erfahrungen und Erlebnissen in der Ausbildung.

Bei der Firme Zeppelin Rental GmbH werden Auszubildende verantwortungsvoll und offen begrüßt. In der Ausbildungszeit werden viele interessante Schulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten. Im 1. Lehrjahr wird man mit dem System, Produkten und Aufgaben vertraut gemacht. Im 2. Lehrjahr bekommt man Aufgaben mit Eigenverantwortung übergeben und kann somit selbstständig arbeiten.

Die Aufgaben sind vielseitig, das heißt, es wird nie uninteressant. Die Ausbildung bei Zeppelin Rental macht sehr viel Spaß und man fühlt sich im Ausbildungsbetrieb wohl. Die Mitarbeiter gehen sehr respektvoll und höflich miteinander um.

Was gefällt dir an deiner Ausbildung besonders gut?

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Viel Kundenkontakt (Am Telefon oder vor Ort)
  • Neues Wissen erlernen

Was sollte man beachten, wenn man sich für eine Ausbildung als Kaufmann oder -frau für Groß- und Außenhandel bei der Zeppelin Rental interessiert?

  • Lärmpegel durch Baumaschinen, Baugeräte oder Fördertechnik

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) sind von Vorteil. Weiterhin solltest du kontaktfreudig sein und im Team arbeiten können. Technisches Wissen ist ebenfalls hilfreich.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

  • 07:00: E-Mails und Anfragen bearbeiten
  • 08:00: Angebote erstellen/versenden und Kunden am Telefon oder persönlich beraten
  • 09:00: Kurzes Meeting
  • 09:30: Vorbereitungsscheine an die Werkstatt übergeben
  • 10:30: Service-Unternehmen beauftragen um Baumaschinen/ Baugeräte zu reparieren
  • 11:00: Transporte beauftragen/ verwalten
  • 12:00: Mittagspause
  • 13:00: Bearbeitung von Debi­to­ren- und Kre­di­to­ren­rech­nun­gen
  • 14:00: Ersatzteile bestellen / Baugeräte, Baumaschinen oder Anbauteile an den Hersteller zur Reparatur versenden
  • 15:00: Meeting (über bestimmte Themen, Prozesse und Verbesserungen unterhalten)
  • 16:00: Neukundenkonto eröffnen, Kunden-Daten einpflegen

Interview mit Miriam

Miriam
Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
19 Jahre
Keine Angabe
Miriam (19) befindet sich momentan mitten in Ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Groß- & Außenhandel bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH in Garching bei München. Hier berichtet sie von ihren bisherigen Erfahrungen.

Nach meinem erfolgreich bestandenen Fachabitur der Fachrichtung Wirtschaft habe ich mich ganz bewusst für eine kaufmännische Ausbildung bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH entschieden. Ich hatte zuvor schon ein halbjähriges Praktikum in dem Unternehmen gemacht und daher den Wunsch, auch die Ausbildung hier zu absolvieren.

Seit Beginn meiner Ausbildung durfte ich schon sehr viele interessante Abteilungen durchlaufen, in denen ich immer positiv vom Team aufgenommen wurde. Jeder Mitarbeiter hat sich hilfsbereit gegenüber mir verhalten. Ich konnte alle meine Fragen stellen und bekam immer eine ausführliche Antwort. Der Auszubildende unterstützt die Abteilungen bei den laufenden Tagesgeschäften und ist für eigenständige Projekte zuständig. Durch meine Aufgaben in den jeweiligen Abteilungen konnte ich diese besser kennenlernen und so mein Wissen rund um das komplette Unternehmen erweitern.

Neben dem Einsatz in den Abteilungen sind wir Azubis für eigenständige Projekte zuständige, wie zum Beispiel unser Azubiprojekt und unsere Lerngruppe. Besonders gut gefällt mir, dass sich sehr gut um uns Azubis gekümmert wird. Wir dürfen an Schulungen teilnehmen, die unser Wissen stetig verbessern, wie zum Beispiel ein Excel-Kurs. Und wir haben immer feste Ansprechpartner in den jeweiligen Abteilungen sowie in der Personalabteilung. Außerdem können wir jederzeit auf unsere Kollegen zukommen bei Fragen oder Anregungen. Es findet ein regelmäßiger Austausch zwischen der Personalabteilung und uns Azubis statt, wobei auch persönlich und flexibel auf die jeweiligen Anliegen eingegangen wird.

Was gefällt dir an deiner Ausbildung besonders gut?

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Tolles Arbeitsklima
  • Gute Betreuung
  • Kompetente Unterstützung

Was sollte man beachten, wenn man sich für eine Ausbildung als Kauffrau oder -mann für Groß- und Außenhandel bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH in Garching interessiert?

  • Arbeitsort liegt etwas außerhalb

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

  • 07:00: Arbeitsbeginn: Arbeitsplatz vorbereiten, E-Mails kontrollieren
  • 07:30: Anstehende Aufgaben und Projekte bearbeiten
  • 12:00: Mittagspause (45min)
  • 13:00: Aufgaben mit Ausbilder / Abteilung durchsprechen
  • 15:00: Lerngruppe (Mittwochs)
  • 16:00: Feierabend