FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Wir bieten bei Binder Optik in unseren Fachgeschäften Ausbildungsstellen zum Augenoptiker/ zur Augenoptikerin und in unserer Verwaltung zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Büromanagement an.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
Wir wählen anhand der eingegangenen Bewerbungsunterlagen für das jeweilige Berufsbild geeignete Kandidaten aus und laden diese zunächst zu einem Bewerbungsgespräch ein. Bewerber zur Ausbildung in der Augenoptik durchlaufen anschließend ein zweitätiges Praktikum in einem unserer Fachgeschäfte. Schließlich erhalten diejenigen Bewerber, die am besten zu uns, zu unseren Erwartungen und zu den Anforderungen an das jeweilige Berufsbild passen, die Möglichkeit zu einer Ausbildung in ihrem Traumberuf.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?
Wir beginnen in jedem Jahr zum 01. September mit der Ausbildung in der Verwaltung und in den Fachgeschäften. Über Bewerbungen hierzu freuen wir uns jederzeit. Interessenten können sich also bereits ein Jahr vorher, aber auch kurzfristig auf die ausgeschriebenen Stellen bewerben.
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?
Die Anzahl der Ausbildungsstellen orientiert sich an den Möglichkeiten zur optimalen Ausbildung an den einzelnen Ausbildungsorten. In unseren Center-Fachgeschäften bilden wir nicht aus, weil dort die Ausbildungsqualität aus organisatorischen Gründen eingeschränkt wäre. Dafür bilden wir aber in innerstädtischen Fachgeschäften auch gerne einmal gleichzeitig mehrere Auszubildende in einem Fachgeschäft aus. Da wir viel Wert auf selbst ausgebildete Fachkräfte legen, bilden wir gerne so viele junge Menschen wie möglich aus. Deshalb freuen wir uns über jede Anfrage zu einer Ausbildung.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Ein mittlerer Bildungsabschluss ist Voraussetzung für eine Ausbildung bei Binder Optik. Er gewährleistet, dass die Auszubildenden den Stoff der Berufsschulen erfassen und umsetzen können.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
Jeder Auszubildende zum Augenoptiker wird in unseren Fachgeschäften durch einen erfahrenen Augenoptikermeister persönlich und individuell betreut und begleitet. Zur Unterstützung haben wir ein spezielles "Selbstlernprogramm für Auszubildende bei Binder Optik" erarbeitet. Dieses vermittelt unseren Auszubildenden zu jeder Zeit die erforderlichen Ausbildungsinhalte. Über die Binder Optik-Akademie werden die Auszubildenden außerdem durch weitere Augenoptikermeister in allen Bereichen der Augenoptik sowohl fachlich, als auch im persönlichen Umgang mit Kunden fit gemacht. Die Auszubildenden zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Büromanagement werden in unserer Verwaltung in allen Bereichen wie Einkauf, Beschaffung und Lagerwesen, Finanzbuchhaltung, Marketing und Personalwesen von den jeweiligen Abteilungsleitern betreut und individuell gefördert.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Während der Ausbildung finden mindestens zwei mal jährlich Feedbackgespräche mit dem verantwortlichen Ausbilder statt. Diese dienen der Bestandsaufnahme und evtl. Korrektur des Ausbildungsstandes. Damit stellen wir sicher, dass rechtzeitig die richtigen Maßnahmen ergriffen werden können, um den Auszubildenden optimal zu begleiten und unser gemeinsames Ausbildungsziel zu erreichen. Außerdem können wir so auf die persönlichen Wehwehchen, Wünsche und Vorstellungen der Auszubildenden individuell eingehen.
Unterstützen Sie Ihre Azubis mit irgendwelchen Sonderleistungen wie z.B. einem Zuschuss zum Busticket?
Binder Optik übernimmt alle anfallenden Kosten für überbetriebliche Ausbildungen und während der Berufsschulblöcke. Dazu zählen auch Kosten für eine Unterbringung im Wohnheim mit den entstehenden Reisekosten für An- und Heimreise.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Die Chancen zur Übernahme stehen bei Binder Optik sehr gut! Wir legen sehr viel Wert auf selbst ausgebildete Fachkräfte. Deshalb werden geeignete Auszubildende nach abgeschlossener Ausbildung gerne von uns übernommen.
Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen? Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?
Für Auszubildende in der Augenoptik gilt: Neben der dualen Ausbildung im Fachgeschäft und in den Berufsschulblöcken nehmen die Auszubildenden zweimal im Jahr an einer mehrwöchigen überbetrieblichen Ausbildung teil. Darüber hinaus durchlaufen sie während der Ausbildung und im Anschluss daran in der Binder Optik-Akademie regelmäßige Produktschulungen, Verkaufs- und Kommunikationstrainings. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Gesellenprüfung entwickeln wir unsere Mitarbeiter in weiteren Fachschulungen in den Bereichen anatomische Brillenanpassung, Augenglasbestimmung und Kontaktlinsenanpassung weiter. Über ein Förderprogramm besteht die Möglichkeit, einen Meisterkurs zur Erlangung des Augenoptikermeistertitels zu absolvieren. In den Fachgeschäften selbst kann sich ein Mitarbeiter z.B. in eine Führungsposition als stellvertretender Filialleiter und schließlich auch als Filialleiter weiterentwickeln. Für die Ausbildung in der Verwaltung gilt: Unsere Auszubildenden im Bereich Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement durchlaufen alle unsere Abteilungen während ihrer Ausbildungszeit. So werden sie in den verschiedensten Verwaltungstätigkeiten ausgebildet und haben die Möglichkeit, ihre Vorlieben und Stärken zu erkennen.
Hast Du noch weitere Fragen an uns?
Dann schicke uns diese per E-Mail an Jobs@binder-optik.de oder rufe uns an unter 07031 6207-0.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen