Wusstest du schon, dass...

Beton ist einer der ältesten Baustoffe der Welt – hergestellt aus Kies, Sand, Wasser und dem Bindemittel Zement. Durch die Beimischung von Zusatzstoffen entstehen Spezialbetone. Beton ist heute der wichtigste Baustoff für die Errichtung von spektakulären Gebäuden und beeindruckenden Infrastrukturbauten.

Ausbildung bei Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie e.V. (BTB)

Resume image btb 3
Ausbildung in der Transportbetonindustrie

Kaum eine Baustelle kommt ohne Beton aus, doch guter Beton muss sorgfältig hergestellt werden. Das geschieht meistens nicht direkt auf der Baustelle, sondern in einem Betonwerk, wo aus den richtigen Mengen Kies, Sand, Wasser und Zement der Beton gemischt wird. Anschließend wird der Beton in großen Transportfahrzeugen, so genannten Fahrmischern auf die Baustelle gebracht und dort verarbeitet. Für die Produktion und den Transport gibt es spezialisierte Unternehmen, von denen sich viele im Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie e.V. (BTB) zusammengeschlossen haben. 

Der BTB sitzt in Berlin und kümmert sich auf Bundesebene, auf europäischer und auf regionaler Ebene um die Interessen seiner Mitglieder: Er stellt ihnen Informationen und Arbeitshilfen zur Verfügung und wirbt übergreifend für den Baustoff. Außerdem engagiert sich der Verband in der Ausbildung und unterstützt die Unternehmen bei der Suche nach Auszubildenden zum Verfahrensmechaniker Transportbeton.

Wenn auch du bei einer Transportbetonfirma zum Verfahrensmechaniker Transportbeton ausgebildet werden möchtest, brauchst du am besten einen mittleren Schulabschluss. Du solltest handwerklich und technisch auf Zack sein, selbstständig und verantwortungsbewusst arbeiten können. Dein Aufgabengebiet liegt vor allem in der richtigen Herstellung von Transportbeton. Du lernst, Mischverhältnisse zu berechnen und die Eigenschaften des Betons durch veränderte Mischungen zu steuern. Natürlich wird dir auch beigebracht, wie man die riesigen Produktionsmaschinen bedient und wie man in der Betonherstellung sicher und umweltbewusst arbeitet. Insgesamt dauert deine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Transportbeton drei Jahre. Der Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie unterstützt Firmen in ganz Deutschland, also ist vielleicht auch in deiner Nähe gerade ein Ausbildungsplatz frei. Frischer Beton muss schnell verbaut werden. Dadurch verteilen sich die Transportbetonunternehmen tatsächlich recht gleichmäßig über das ganze Land.

Du kannst dir sicher sein, dass auch in Zukunft viele Gebäude, Straßen und Brücken neu gebaut oder in Stand gesetzt werden müssen, also wird weiterhin Beton gebraucht. Und weil die Anforderungen an den Beton inzwischen so hoch sind, sind auch immer Spezialisten gefragt – und so einer wirst du nach deiner erfolgreichen Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Transportbeton.

Also stell deine Karriere auf ein solides Fundament und mach deine Ausbildung bei einem Unternehmen der Transportbetonindustrie.