Studenten

Das Studenten-Interview mit Wiebke von der Höh - Ennepe-Ruhr-Kreis

  • Name des StudentenWiebke von der Höh
  • Alter des Studenten22 Jahre
  • Duales StudiumDuales Studium Verwaltungswirtschaft
  • SemesterAbsolvent

Ausbildung.de:

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Wiebke von der Höh:

Durch ein Familienmitglied wurde ich auf duale Studiengänge mit Beamtenlaufbahn aufmerksam. Da im kommunalen Verwaltungsdienst die Schwerpunkte Rechtswissenschaften (Bachelor of Laws) und Betriebswissenschaften (Bachelor of Arts) angeboten werden, habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und mich für den Bachelor of Arts beworben.

Ausbildung.de:

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Wiebke von der Höh:

Meine Erwartungen und Wünsche an das Studium wurden sowohl durch die Vielseitigkeit der Tätigkeiten, als auch durch die Kombination von Theorie und Praxis erfüllt, da die gelernte Theorie direkt in den fachpraktischen Studienabschnitten angewendet und vertieft wird.

Ausbildung.de:

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht?

Wiebke von der Höh:

Im zweiten Studienjahr müssen alle Studierenden ein Projekt absolvieren.
Die verschiedenen Projekte werden in der Hochschule ausgehängt und an den entsprechenden Kommunen ausgeführt, bei denen die Studierenden die Ziele eigenständig erarbeiten und im Anschluss vorstellen sollen.
Da viele abwechslungsreiche Projekte angeboten werden, ist für Jede/Jeden etwas passendes dabei. In den vorgesehenen neun Wochen wird die eigenständige Arbeit groß geschrieben. Man lernt sich selbst zu organisieren und zu strukturieren, was im späteren Berufsalltag wichtig und hilfreich ist.

Ausbildung.de:

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Wiebke von der Höh:

In all meinen fünf Praxisabschnitten habe ich mich sehr wohl und gut betreut gefühlt. Alle Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter haben sich gut gekümmert und es gab immer etwas zu tun. Die Kommunikation, vor allem zu der Ausbildungsbetreuung, war hervorragend, sodass keine Scheu aufkam ein Problem oder Anliegen anzusprechen.

Ausbildung.de:

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?

Wiebke von der Höh:

Informiert euch ausreichend über die verschiedenen Schwerpunkte und welcher von Beiden der Richtige für euch ist. Hilfreich sind Ausbildungsmessen und Informationstage, bei denen eure Fragen beantwortet werden können. Bei Fragen diesbezüglich oder auch bei sonstigen Anliegen könnt ihr zusätzlich die Ausbildungsbetreuung kontaktieren.