FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?

Bei ESCHA bilden wir in den folgenden Berufen aus:

  • Industriekaufmann/-frau
  • Fachinformatiker/-in Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration
  • Technische/-r Produktdesigner/-in Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion
  • Technische/-r Produktdesigner/-in Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion
  • Maschinen- und Anlagenführer/-in Schwerpunkt Metalltechnik
  • Werkzeugmechaniker/-in Fachrichtung Formentechnik
  • Zerspanungsmechaniker/-in Fachrichtung Frästechnik
  • Verfahrensmechaniker/-in Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik (Fachrichtung Formteile)
  • Industriemechaniker/-in
  • Mechatroniker/-in
  • Elektroniker/-in für Betriebstechnik
  • Industrieelektriker/-in für Betriebstechnik

Bitte beachten Sie, dass wir nicht in jedem Jahr alle Berufe ausbilden. Unsere offenen Stellenangebote sind hier auf Ausbildung.de ausgeschrieben.


Duale Studiengänge sind nach individueller Absprache möglich.
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?

Nachdem Ihre Bewerbung bei uns eingegangen ist, sichten wir diese und fordern ggf. noch Unterlagen nach. Wenn die Bewerbungsunterlagen vollständig vorliegen, wird die Bewerbung an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet. Gemeinsam mit dem Ausbilder bzw. der Ausbilderin entscheiden wir dann, ob Sie als potenzieller Auszubildender bzw. Auszubildende infrage kommen. 

In der Regel geht einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein Einstellungstest voran, zu dem Sie von uns eingeladen werden. Nachdem der Test durchgeführt und ausgewertet wurde, folgt die Entscheidung über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Hier tauschen wir uns dann in kleiner Runde - bestehend aus dem zuständigen Ausbilder bzw. der Ausbilderin, einem Vertreter des Bereichs Aus- und Weiterbildung und Ihnen als Bewerber bzw. Bewerberin - persönlich aus und lernen uns besser kennen.

Einige Tage nach dem Gespräch bekommen Sie von uns Bescheid, ob wir Sie als Auszubildende bzw. Auszubildenden einstellen werden. In der Zwischenzeit können Sie sich natürlich jederzeit bei uns melden, wenn noch Fragen offen geblieben sind.

Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Die Anzahl der ausgeschriebenen Ausbildungsstellen richtet sich immer nach dem Bedarf der Fachabteilungen. In der Regel schreiben wir jährlich zwischen sechs und zehn Stellen aus.

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?

Unsere Auszubildenden werden nach Tarif vergütet.

Die Staffelung der Ausbildungsvergütung richtet sich nach den Tariftabellen der Metall- und Elektroindustrie.

Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?

Je nach Ausbildungsberuf wird ein Hauptschulabschluss (ggf. mit Qualifikation), ein Realschulabschluss oder ein (Fach-)abitur benötigt. Diese Information finden Sie jeweils in der entsprechenden Stellenbeschreibung.

Bei den kaufmännischen Berufen (Industriekaufmann/-frau, Fachinformatiker/-in) ist ein Abitur oder Fachabitur erforderlich.

Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?

Während Ihrer Ausbildung werden Sie intensiv von Ihrem Ausbilder bzw. Ihrer Ausbilderin betreut, der/die Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

Zudem haben Sie eine feste Ansprechpartnerin in der Personalabteilung, an die Sie sich jederzeit wenden können.

Da unsere Auszubildenden ein fester Bestandteil der jeweiligen Fachabteilung sind, werden sie schnell in die bestehenden Teams integriert, sodass die Kolleginnen und Kollegen vor Ort Sie ebenfalls in Ihrer täglichen Arbeit begleiten und unterstützen werden.

Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?

Während Ihrer Ausbildung stehen Sie im ständigen Austausch mit Ihrem Ausbilder bzw. Ihrer Ausbilderin.

Fest eingeplant sind zudem ein Feedbackgespräch zum Ende der Probezeit sowie ein ausführliches Gespräch zum Jahresende.

Die Industriekaufleute führen nach jedem Abteilungswechsel ein Gespräch mit Ihrer Ausbilderin.

Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?

ESCHA bildet nach eigenem Bedarf aus, sodass uns sehr daran gelegen ist, unsere Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zu übernehmen.

Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen?

Als ESCHA Azubi profitieren Sie von unterschiedlichen Zusatzangeboten, die weit über die verpflichtenden Inhalte einer kaufmännischen oder technischen Ausbildung hinausgehen. Wir nennen das ‚Ausbildung.PLUS‘.

So lernen sich unsere Azubis in gemeinsamen Einführungsveranstaltungen kennen, bevor es ernst wird. Zur Vertiefung von Berufsschulinhalten bieten wir Betriebsunterricht in kleinen Gruppen während der Arbeitszeit an. Im Rahmen der ESCHA Ausbildungsoffensive vermitteln wir Ihnen im Rahmen von Tagesseminaren Lern- und Arbeitstechniken sowie Präsentationstechniken und erweitern Ihre Sozialkompetenz.

Zudem besuchen unsere Auszubildenden einmal wöchentlich einen hausinternen Englischunterricht, der von einer zertifizierten Englischlehrerin durchgeführt wird.

Je nach Ausbildungsberuf ist es auch möglich, ein durch ESCHA gefördertes duales Studium zu absolvieren. Dieses Angebot wird vor allem im kaufmännischen Bereich genutzt. Eine Entscheidung hierüber wird immer gemeinsam und ganz individuell getroffen.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen