FAQ
In welchen Berufen bildet die Evangelische Heimstiftung aus?

In der Evangelischen Heimstiftung stehen dir folgende Ausbildungsmöglichkeiten in unseren Einrichtungen zur Auswahl:

  • Pflegefachmann/-frau (m/w/d)
  • Altenpflegehelfer (m/w/d)
  • Alltagsbegleitung (m/w/d)

In unserer Unternehmenszentrale in Stuttgart gibt es jährlich im September folgende Möglichkeiten:

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement (m/w/d)
  • Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)
  • Duales Studium in den Bereichen IT oder Sozialwirtschaft
Welche Voraussetzungen muss ich für eine Ausbildung erfüllen?

Hast du dich dazu entschieden, dass du eine Ausbildung in unserem Unternehmen als Pflegefachmann/-frau (m/w/d) machen möchtest, dann solltest du mindestens einen Real- oder Werkrealschulabschluss haben.

Für eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w/d) benötigst du mindestens einen Hauptschulabschluss.

Voraussetzung für eine Ausbildung zur Alltagsbegleitung (m/w/d) sind ausreichende deutsche Sprachkenntnisse.

Für die Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Unternehmenszentrale wird die Mittlere Reife oder ein Werkrealschulabschluss vorausgesetzt.

Über die Ausbildung hinaus kannst du bei uns auch ein Studium in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Villingen-Schwenningen absolvieren. Um einen Studienplatz zu erhalten, gilt als Voraussetzung, dass du ein Fachabitur oder die allgemeine Hochschulreife besitzt.

Wie lange dauert eine Ausbildung?

Die Dauer der Ausbildung variiert je nach Ausbildungsbereich. Eine Ausbildung zum Pflegefachmann/-frau (m/w/d) oder in der Zentrale dauert in der Regel drei Jahre. Möchtest du gerne eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w/d) machen, so umfasst diese eine Dauer von einem Jahr.

Um die Ausbildung zum Alltagsbetreuer (m/w/d) zu absolvieren, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Du kannst bei uns eine Weiterbildung zur Betreuungskraft nach §43b SBG XI besuchen. Diese umfasst 160 Unterrichtsstunden und 80 Praktikumsstunden. Die Weiterbildung dauert in der Regel vier bis sechs Monate.
  • Die zweite Variante ist eine zweijährige Ausbildung zum Alltagsbetreuer (m/w/d) zu machen. Im Zuge dieser Ausbildung gibt es die Möglichkeit den Hauptabschluss zu erwerben.

Bei den DHBW-Studiengängen beträgt die Regelstudienzeit sechs Semester.

Wo ist die Berufsschule?

An unseren Standorten kooperieren wir mit lokalen Berufsschulen. Die Berufsschule befindet sich daher immer in der Nähe der jeweiligen Einrichtung. Genaue Auskünfte zu den Berufsschulen kann dir die gewünschte Einrichtung vor Ort geben.

Bei einer Ausbildung als Bürokaufmann/Bürokauffrau in unserer Zentrale besuchst du die Louis-Leitz-Schule in Stuttgart-Feuerbach. Für die Ausbildung als Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemintegration ist die Berufsschule in Stuttgart-Fasanenhof.

Die DHBW befindet sich in Villingen-Schwenningen.

Wieviel Urlaub bekomme ich während meiner Ausbildung?

Unser Tarifvertrag regelt deinen Urlaubsanspruch. Dieser liegt bei der AVR Württemberg 4. Buch bei 30 Tagen pro Jahr. Uns ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit wichtig und legen Wert darauf, dass der Urlaub auch genommen wird.

Wie hoch ist meine Ausbildungsvergütung?

Die Evangelische Heimstiftung richtet sich nach dem Tarifvertrag des AVR Württemberg 4. Buch. Die Ausbildungsvergütung für die Ausbildung als Pflegefachmann (m/w/d) beläuft sich derzeit auf:

  • 1.140 € im 1. Ausbildungsjahr
  • 1.210 € im 2. Ausbildungsjahr
  • 1.305 € im 3. Ausbildungsjahr

In der Ausbildung als Pflegehelfer erhältst du eine monatliche Vergütung in Höhe von 1.015 €.

Die Ausbildungen in der Unternehmenszentrale werden im 1. Jahr aktuell mit 922€, im 2. Jahr 986 € und im 3. Jahr 1.043 € vergütet.

Zusätzlich profitierst du von einer Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, einem betrieblichen Gesundheitsmanagement, innovative Pflegekonzepte und modernen Einrichtungen.

(Stand 12/2019)

Wie sind die Übernahmechancen nach meiner Ausbildung?

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung hast du beste Übernahmechancen, um weiter in der Evangelischen Heimstiftung tätig zu sein.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Nach einer Ausbildung im pflegerischen Bereich gibt es unterschiedliche Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir bieten einerseits fachliche Weiterbildungswege (z.B. als Praxisanleiter oder Qualitätsbeauftragter), aber auch Führungslaufbahnen an. Eine Weiterentwicklung zur Wohnbereichs- oder Pflegedienstleitung ist ebenso möglich, wie eine darauffolgende Teilnahme an unserem Trainee-Programm mit der Perspektive zur Hausdirektion.

Wo kann ich mich bewerben?

Unsere aktuellen Ausbildungsstellen findest du in unserem Jobportal.
Du kannst die ausgeschriebenen Stellen auch über das Feld „Zielgruppe“ mit der Eingabe „Schüler“ filtern. Über unser Jobportal kannst du dich dann direkt auf deine Wunschausschreibung bewerben.

Wenn du den Pflegeberuf erst einmal kennenlernen möchtest, kannst du bei uns auch gerne ein FSJ, BFD oder ein Praktikum absolvieren.

Wie kann ich mich bewerben?

Im Jobportal findest du in er jeweiligen Stellenanzeige einen Bewerbungsbutton. Hier bieten wir dir verschiedene Wege, um uns deine Bewerbung zukommen zu lassen. Du kannst zum Beispiel dein Xing-Profil verwenden oder deine Bewerbung über das Bewerbungsformular hochladen.

Welche Unterlagen werden für eine Bewerbung benötigt?

Um deine Bewerbung prüfen zu können bitten wir dich, uns ein Anschreiben, einen Lebenslauf und dein letztes Schulzeugnis zuzusenden. Du hast weitere Anlagen wie ein Arbeitszeugnis? Gerne kannst du uns diese und andere Unterlagen deiner Bewerbung beifügen.

Ich habe keine deutsche Staatsbürgerschaft. Was muss ich beachten?

Auch ohne deutsche Staatbürgerschaft ist eine Ausbildung bei uns möglich. Generell gilt, dass du ein gültiges Visum benötigst.

Möchtest du die Ausbildung als Pflegefachmann/-frau machen, ist ein mittlerer Bildungsabschluss und Deutschkenntnisse auf B2-Niveau notwendig.

Für die Ausbildung zum Altenpflegehelfer benötigst du einen Hauptschulabschluss und Deutschkenntnisse auf B1-Niveau.

Machst du die Ausbildung zur Alltagsbegleitung, brauchst du Deutschkenntnisse auf A2-Niveau.

Kann ich auch ein FSJ, BFD oder Praktikum machen?

Du kannst in jeder unserer Einrichtungen dein freiwilliges soziales Jahr oder ein Bundesfreiwilligendienst machen, die einen Kooperationsvertrag mit der Diakonie hat. Erkundige dich direkt bei deiner Wunscheinrichtung.

Du suchst eine FSJ- oder BFD-Stelle? dann bewirb dich hier. Bitte vergiss nicht in deiner Bewerbung deine Wunscheinrichtung anzugeben.

Freie Praktikumsstellen werden von unseren Einrichtungen vergeben. Solltest du dich für ein Praktikum in er Altenpflege interessieren, erkundige dich direkt in deiner Wunscheinrichtung vor Ort. Einen Überblick über unsere Standorte und die Kontaktdaten findest du hier.

In der Unternehmenszentrale ist auch ein Praktikum in den verschiedenen Referaten möglich. Ein FSJ oder BFD in der Unternehmenszentrale ist nicht möglich.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen