Personaler

Das Personaler-Interview mit Kim-Kristin Haß - Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH)

  • Name des PersonalersKim-Kristin Haß
  • BerufAusbildungsleitung
  • Xing-ProfilZum Xing-Profil

Ausbildung.de:

Stellen Sie sich ihren zukünftigen Auszubildenden doch kurz vor! Wer sind Sie und was machen Sie?

Kim-Kristin Haß:

Mein Name ist Kim-Kristin Haß und ich bin Ausbildungsleiterin bei der GMSH. In dieser Funktion bin ich die zentrale Ansprechpartnerin für die Auszubildenden und alle an der Ausbildung Beteiligten. Zu meinen Aufgaben gehören die Azubi-Auswahl (gemeinsam mit den fachlichen Ausbilderinnen und Ausbildern), die Einsatzplanung der Auszubildenden und die Organisation und Durchführung der Azubi-Tage. Darüber hinaus stehe ich den Auszubildenden bei allen Fragen und Anliegen, die die Ausbildung betreffen, mit Rat und Tat zur Seite.

Ausbildung.de:

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen erwarten?

Kim-Kristin Haß:

Die GMSH zählt mit ca. 1.500 Mitarbeitern zu den großen Arbeitgebern in Schleswig-Holstein. Wir sind an verschiedenen Standorten vertreten, wodurch wir die Ausbildung für Auszubildende sehr abwechslungsreich gestalten können. Im Rahmen ihrer Ausbildung durchlaufen die Azubis nahezu alle Bereiche der GMSH, lernen verschiedene Einsatzgebiete kennen und werden von sehr engagierten und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen betreut. Bei regelmäßig stattfindenden Azubi-Tagen und bei spannenden Azubi-Projekten können sich die Auszubildenden untereinander vernetzen und austauschen. Über die gesamte Ausbildungszeit hinweg haben sie in allen Fragen kompetente Ansprechpersonen und erhalten umfangreiche Unterstützung, damit sie ihr Ausbildungsziel erreichen.

Ausbildung.de:

Wenn Sie nochmal wählen könnten: Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Kim-Kristin Haß:

Die Arbeit im Ausbildungsbereich finde ich deshalb so spannend, weil man den Lebensweg junger Menschen begleitet und an der Entwicklung beteiligt ist. Während meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel hatte ich bereits sehr viel Kundenkontakt. Im Bachelor Studium, welches ich parallel zur Ausbildung absolviert habe, war mir schnell klar, dass ich den Fokus auf die Personalarbeit legen möchte.

Andererseits arbeite ich sehr gerne mit Zahlen. Ich mag es, wenn es eine richtige Lösung gibt und Buchungssysteme am Ende aufgehen. Auch finde ich es reizvoll, an der Entstehung eines Gebäudes mitgewirkt zu haben, weshalb der Beruf des Bauzeichners damals bestimmt auch passend für mich gewesen wäre.