FAQ
Welche Ausbildungen/Dualen Studiengänge bieten Sie an?
Unsere Ausbildungsberufe sind:  
  • Elektroniker (m/w/d) für Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker (m/w/d) für Betriebstechnik
  • Industrieelektriker (m/w/d) Fachrichtung Betriebstechnik
  • Elektroniker (m/w/d) für Gebäudesystemintegration
  • Technischer Systemplaner (m/w/d) Fachrichtung Elektrotechnische Systeme
  • Elektroniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik
  • Mechatroniker (m/w/d)
  • Informationselektroniker (m/w/d)
  • IT-Systemelektroniker (m/w/d)
  • Fachinformatiker (m/w/d) Fachrichtung Systemintegration
  • Kaufmann für IT-System-Management (m/w/d)
  • Industriekaufmann (m/w/d)
  • Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)
 

  Unsere dualen Studiengänge bzw. Alternative zum Studium:

  • Bachelor of Arts (DHBW Stuttgart): Studiengang BWL-Handwerk
  • spezielles Aus- und Weiterbildungsprogramm ELEKTRO PLUS = Ausbildung und Meister als Alternative zum Studium
Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Ausbildungsstelle bei Ihnen aus?
  • Wer sich für eine unserer Ausbildungsstellen interessiert, schickt uns einfach seine Bewerbung – wir akzeptieren alle Bewerbungsformen d.h. sowohl schriftliche Bewerbungen per Post, als auch E-Mail Bewerbungen oder Onlinebewerbungen.
  • Deine Bewerbung sollte auf jeden Fall ein Anschreiben mit Berufswunsch, deinen aktuellen Lebenslauf sowie die letzten beiden Zeugnisse enthalten. Sonstige Unterlagen wie Bescheinigungen über Praktika oder Zertifikate etc. sind gerne willkommen.  
  • Alle eingegangenen Bewerbungen werden vom Ausbilder des jeweiligen Bereiches gesichtet, dieser trifft dann eine Vorauswahl. Je nach Bereich werden die Bewerber in der engeren Auswahl dann eventuell zu einem Bewerbertest eingeladen, nachdem wieder eine Auswahl erfolgt. In allen Bereichen findet zur endgültigen Auswahl ein klassisches Vorstellungsgespräch statt.
Bis wann muss man sich für einen Ausbildungsplatz bewerben?

Bewerbungsstart ist bei und in der Regel im Juli (sobald das Endjahreszeugnis vorliegt) und in den meisten Fällen treffen wir bis zum Jahresende eine Entscheidung. Welche Ausbildungsplätze noch offen sind siehst du immer auf unserer Homepage (https://karriere.heldele.de).
Wie viele Ausbildungsstellen werden jährlich bei Ihnen ausgeschrieben?

Da wir bedarfsabhängig ausbilden ist auch das für jeden Ausbildungsberuf unterschiedlich. So ganz grob kann man sagen zwischen 1-6 Ausbildungsstellen pro Beruf und Jahr.

Wie werden Ausbildungsstellen bei Ihnen vergütet?
Wir vergüten unsere Ausbildungsstellen nach Tarif.
Brauche ich einen bestimmten Schulabschluss, um eine Ausbildung bei Ihnen zu machen?
Für die meisten unserer Ausbildungsstellen fordern wir die "Mittlere Reife", für den Industrieelektriker oder die Fachkraft für Lagerlogistik reicht uns auch ein guter Hauptschulabschluss. Für die dualen Studiengänge sind Fachhochschulreife oder Abitur Voraussetzung.
Wie sieht die Betreuung während einer Ausbildung in Ihrem Betrieb aus?
  • Es gibt für jeden Beruf einen zuständigen Ausbilder der bei Fragen und Problemen zur Verfügung steht und auch in den jeweiligen Abteilungen oder auf den Baustellen ist immer ein Ausbildungsbeauftragter bestimmt, der den Azubi betreut, Aufgaben zuteilt und einweist.
  • Durch unseren Versetzungsplan ist geregelt, dass ihr in alle Bereiche mal reinkommt.
  • Außerdem haben wir Azubisprecher an die ihr euch ebenfalls immer wenden könnt.
  • Zur Vorbereitung auf die Prüfung gibt es extra Wochen in unserer Azubi-Werkstatt oder externe Vorbereitungskurse zu denen wir euch schicken.
Gibt es regelmäßig Feedbackgespräche während der Ausbildung?
Unsere Ausbildungsbeauftragten beurteilen euch in regelmäßigen Abständen und euer Ausbilder spricht die Bewertung dann mit euch durch. Ungefähr ein halbes Jahr vor Ausbildungsende führen wir mit euch ein Übernahmegespräch, in dem wir auch auf eure Wünsche eingehen. Ungefähr in der Mitte der Ausbildung gibt es auch ein sogenanntes Entwicklungsgespräch, in dem wir uns über eure Zukunft bei HELDELE unterhalten.
Wie groß sind die Chancen nach fertiger Ausbildung bei Ihnen übernommen zu werden?
Wir bilden aus um für unseren Fach- und Führungskräftebedarf in der Zukunft zu sorgen, somit ist es unser Ziel, alle Auszubildenden nach der Ausbildung auch zu übernehmen. Natürlich passt es nicht immer, trotzdem ist unsere Übernahmequote beinahe 100 %.
Was für Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Auszubildende in Ihrem Unternehmen? Wie sieht ein typischer Karriereweg aus?
Nach Ausbildungsende erfolgt der Einsatz als Fachkraft in einem bestimmten Bereich, natürlich versuchen wir bei der Übernahme auch die Wünsche des Auszubildenden zu berücksichtigen. Im Anschluss kann jeder wählen ob er sich lieber innerhalb der Fachkarriere zum Experten oder in der Führungslaufbahn entwickeln möchte. Unser unternehmenseigenes Karrieremodell bietet hier viele Möglichkeiten. Außerdem unterstützen wir unsere Mitarbeiter auch finanziell bei Weiterbildungen. Um ständig auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein, schicken wir unsere Mitarbeiter außerdem regelmäßig zu Schulungen.

Es gibt eine Frage, die nicht beantwortet wurde? Jetzt Frage stellen